Skeyfare

26. Oktober 2018, 04:43:22
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Online Abenteuer » Abenteuer » Abenteuer in Euth » Nach dem Einbruch

Autor Thema: Nach dem Einbruch  (Gelesen 64292 mal)

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Nach dem Einbruch
« am: 28. Oktober 2004, 09:55:06 »
Der Einbruch fand mitten in der Nacht statt, deshalb gehe ich mal davon aus, dass Kola erst zum Laden zurückkehrt, oder wohin geht sie?
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2004, 10:10:37 »
Kola ist ja zuerst zu Ascabar gegangen. Danach geht sie zu ihrer Familie, weg zwei, gibt ihnen ihre Aufträge und weckt anschließend die Dame (nicht schön, aber wer weiss, wie viel Zeit Kola noch hat).
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2004, 12:00:56 »
Ascabar ist bereits in der Tür als Kola auftaucht. "Atizar hat mich informiert, gibt es noch etwas, das ich wissen muss? Ich bin auf dem Weg in den Breiten Weg."

Ein Teil der Familie ist gerade erst weinselig nach Hause gekommen und verspricht eifrig, sich um alles Mögliche zu kümmern.

Im Hause Davales öffnet keiner.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'N
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2004, 12:42:10 »
[ich hatte doch noch mit Ascabar gesprochen, als wir gespielt haben]
Dann wird sie in den Tempel gehen, zu Uinhtu (reinigendes Feuer) und erzählt dort von den Ereignissen der Nacht. Sie bittet um die Hilfe, den Mörder des Diebes der Gerechtigkeit zu überführen, wozu sie den Dieb befragen möchte, bzw. den Dieb zurückholen möchte, um den Mörder zur Strecke zu bringen.
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2004, 12:42:51 von kolvar »
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2004, 10:43:18 »
[Ups, war wohl doch am Ende etwas müde am Di   :zzz ]
Die Priesterin, mit der Kola spricht, ist sehr zurückhaltend, sie hört Kola schweigend zu, dann erwidert sie zögernd: "Ich kann eure Frage nur weiterleiten, ob Uinhtu bereit ist, euch zu helfen werde ich euch morgen sagen können, kommt bitte gegen Mittag wieder. Sagt uns bitte noch, wo der Tote liegt."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2004, 17:33:30 »
"Gegen Mittag bin ich vermutlich schon tot. Aber wo die Leiche ist, kann ich, glaube ich, derzeit noch sagen." Sie berichtet, wo das Haus ist und wo die Leiche liegen müsste.
Dann geht sie zu Sfienlo, berichtet, was Sache ist und bittet die Priester, ihr eine Chance zu verschaffen.
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2004, 16:06:55 »
Ein älterer Priester mit einem beträchtlichen Bierbauch lehnt an dem Altar, er trägt eine seltsame Rüstung, auf den ersten Blick wirkt er schwer gepanzert, doch auf den zweiten erkennt man, dass es sich um lauter zurechtgezimmerte Haushaltsgegenstände handelt. Er hört sich ernst und sachlich Kolas Rede an, was in seiner Aufmachung fast noch komischer wirkt. Dann erwidert er mit tiefer Stimme: "Es scheint sich um einen Fall zu handeln, der Sfienlos Präsenz würdig ist. Lass uns den Toten suchen." Er hält ihr seine Hand hin.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2004, 17:00:39 »
"Ich hoffe, sie ist noch da. Allerdings wird vermutlich der Weg dorthin nicht ganz sicher in meiner Anwesenheit sein, und das Haus, welches sich um ihn herum befand, dürfte inzwischen etwas abgebrannt sein."
Dann führt sie ihn jedoch dorthin.
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #8 am: 31. Oktober 2004, 18:56:08 »
"Limpo ist mein Name," stellt sich der Priester vor. Ihr kommt unbehelligt am Haus an, die Räume zur Straße hin scheinen tatasächlich ausgebrannt zu sein, das Gebäude steht jeodch noch. Zwei Wachen stehen davor, einer der beiden scheint Kola zu erkennen, er nickt ihr zu.
"Nein, der Leichnam ist nicht mehr hier, Ascabar hat ihn zum Wachhaus bringen lassen."
[Falls Kola zum Wachhaus geht ist dort nur noch eine Notbesetzung, die bestätigt, dass der Tote in einem der Nebenzimmer liegt.]
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #9 am: 31. Oktober 2004, 19:53:11 »
"Ich möchte die Leiche sehen. Ich habe einen Priester mitgebracht. Er war ein Kampfgefährte und ich war die letzte Person, die mit ihm gesprochen hat."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #10 am: 01. November 2004, 15:40:19 »
Er nickt und läßt Kola und Limpo eintreten. Hakon liegt auf einem Tisch, neben den Verletzungen, die offensichtlich vom Sturz des Daches stammen scheint ihm die kelhe durchgeschnitten worden zu sein. Limpo wendet sich an Kola: "Du wünschst mit diesem Mann zu sprechen?"
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #11 am: 01. November 2004, 17:28:25 »
"Ehrlich gesagt, hatte ich gehofft, dass er im Tod wissen über seinen Mörder erhalten hat, dass mir weiterhelfen kann, ihn zu besiegen, dingfest zu machen oder schlicht zu überleben.
Ich muss gestehen, dass ich in der verzweifelsten Minute, als ich gar nicht mehr weiter wußte, daran gedacht hatte, ob man seinen Geist auf ihn hetzen könnte."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #12 am: 03. November 2004, 09:06:06 »
Limpo reibt sich nachdenklich den dicken Bauch." Nun, das klingt wieder ganz anders. Ich würde vorschlagen, ich frage ihn, wenn er der Mensch war, für den du ihn hälst, dann wird er dir helfen wollen, wenn nicht, werde ich ihn nicht zwingen. Bitte warte draussen, es kann einen Moment dauern."
Es vergeht tatsächlich eine Viertelstunde, dann öffnet Limpo die Tür wieder und bittet Kola einzutreten; er sieht sehr erschöpft aus, der Schweiss läuft ihm in breiten Bächen durch das Gesicht. Auf dem Leichentisch sitzt Hakon, er sieht Kola ausdruckslos an, dann steht er abrupt auf und stellt sich vor sie. "Was soll ich tun?" Auch seine Stimme monoton, fast traurig.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #13 am: 03. November 2004, 10:20:35 »
"Dein Mörder läuft frei herum. Wir müssen ihn finden, bevor er noch mehr tötet. Finde ihn." Und zu dem Priester gewandt: "Was ist er? Kann er ihn finden?"
Dabei geht sie schon mal raus.
(man gibt das Ärger)
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Nach dem Einbruch'
« Antwort #14 am: 03. November 2004, 16:10:55 »
Hakon öffnet die Tür und geht; die Wache sieht ihm entgeistert nach und ruft: "Halt, was . . wohin geht Ihr?" Dann dreht er sich zu Kola um.
Limpo ächzt: "Ich weiss es nicht genau, er ist nicht untot, doch zählt er gewiss auch nicht zu uns. Er kam, als ich ihn rief, er untersteht meinen Befehlen, doch hat er auch einen eigenen Willen behalten. Ich sagte ihm, er solle dir helfen, aber ich weiss nicht, wie lange ich ihn kontrollieren kann. Danach wird er nur noch Amabea gehören. Beeil dich."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\