Skeyfare

26. Oktober 2018, 03:49:50
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Online Abenteuer » Abenteuer » Abenteuer in Euth » Legende und Wirklichkeit

Autor Thema: Legende und Wirklichkeit  (Gelesen 87947 mal)

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #30 am: 07. Februar 2006, 14:51:45 »
Ein junges Dienstmädchen öffnet ihr die Tür, etwas zurückhaltend aufgrund der späten Stunde und bittet sie ins Haus.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #31 am: 07. Februar 2006, 15:32:15 »
Kola begrüßt sie freundlich, läßt ihre Waffe am Eingang stehen und begibt sich dorthin, wo sie hinverwiesen wird. Sie wird zur Begrüßung aufstehen und freundlich grüßen.
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #32 am: 07. Februar 2006, 18:11:23 »
[Ich gehe mal davon aus, dass Kola Achispado sprechen möchte.]
Er betritt den Raum, begrüßt Kola mit einem kurzen Nicken und fragt sofort: "Habt ihr euch im Tag geirrt - ich bat euch, mich morgen abend aufzusuchen."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #33 am: 08. Februar 2006, 09:39:09 »
"Ach, es waren so viele Leute vorm Haus, da dachte ich mir, nutze ich die Gunst der Stunde, bevor der Andrang noch zu groß wird."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #34 am: 08. Februar 2006, 11:28:49 »
"Könntet Ihr etwas deutlicher werden? Ich bin eben heimgekehrt und meines Wissens war ich allein in der Gasse." Er wirkt ehrlich interessiert.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #35 am: 08. Februar 2006, 12:03:19 »
"Och nichts besonderes. Zwei Personen erschienen plötzlich vor eurer Tür verzogen sich dann aber plötzlich, als sie Hufgetrappel hörten, in die Schatten und der eine scheint sich dann in richtung Pimruhr aufgemacht zu haben. Den anderen habe ich dann aus den Augen verloren."
[War das erscheinen der beiden vor der tür eher ein Teleport oder eher ein auflösendes Unsichtbarkeit?]
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #36 am: 08. Februar 2006, 15:01:20 »
[Am ehesten ein: Mann, die sind so gut wie Ladrao und Talonario zusammen!]

Er scheint eher verärgert als besorgt. "Könnt ihr mir eine Beschreibung geben? Haben sie euch gesehen?"
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #37 am: 08. Februar 2006, 15:15:07 »
"Ich denke nicht, dass sie mich gesehen haben, als ich sie beobachtete, aber es ist möglich, dass sie mich sahen, als ich hier klopfte."

[Tja, da hat Kola ja Tal was zu erzählen]
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #38 am: 10. Februar 2006, 13:26:27 »
"Dann sehen wir wohl am besten mal nach, ob sie noch da sind." Er wartet Kolas Antwort nicht ab, sondern marschiert zur Eingangstür, öffnet sie und tritt auf die Gasse hinaus. "Ich habe gehört, dass hier noch Gäste warten. Also, wer mich sprechen möchte, ich bin noch wach."
Vorerst keine Reaktion [spot].
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #39 am: 10. Februar 2006, 13:59:28 »
[13]
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #40 am: 10. Februar 2006, 14:57:23 »
Kola kann auf der Straße niemanden ausmachen, auch Achispado steht abwartend dort, nach einer Weile wendet er sich an Kola: "Wer auch immer hier war, er ist entweder zu Bett gegangen oder will sich nicht zeigen. Ich danke euch für euren Besuch und nun, da ihr wisst wo ich wohne werdet ihr morgen bestimmt pünktlich sein."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #41 am: 10. Februar 2006, 15:07:45 »
Kola liegt eine spitze Bermerkung auf der Zunge, sagt dann aber:
"Ich hoffe, dass der Mann, den ihr mir für meine Kampfschule empfehlen könnt, wirklich so gut ist, wie ihr sagt." Dies sagt sie in einer normalen Stimme, aber nicht zu leise.
Dann greift sie sich ihr Ranseur und geht.
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #42 am: 10. Februar 2006, 16:44:00 »
Sie läßt einen verblüfften Achispado auf der Straße zurück, der erst nach einem Augenblick eine kurze Verbeugung andeutet und dann ins Haus zurückkehrt.
Kola gelangt unbehelligt zu ihrem Laden [spot und listen bitte].
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4552
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #43 am: 10. Februar 2006, 17:40:44 »
Spot 22, Listen 20
Kola kehrt nach Hause zurück und wird den rest des Abends damit verbrinden, die Runen im Haus zu ergänzen (einige sehr böse sachen, die richtig aua machen)
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Legende und Wirklichkeit'
« Antwort #44 am: 11. Februar 2006, 09:09:05 »
Ein oder zweimal hat sie das Gefühl, ein Geräusch hinter zu hören, doch wenn sie sich umdreht ist dort niemand auszumachen. Die Nacht vergeht, doch am frühen Morgen steht ein Bote vor der Tür mit einer dringenden Nachricht vom Baumeister, er fordert Kola auf, sich in der ersten Morgenstunde bei ihm einzufinden.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\