Skeyfare

29. August 2021, 19:40:54
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Orfinlir » Law (Moderator: Chacota) » ...wir ahnen was dieser freundliche Henker Ihnen empfehlen würde. Wir empfehlen-

Autor Thema: ...wir ahnen was dieser freundliche Henker Ihnen empfehlen würde. Wir empfehlen-  (Gelesen 13775 mal)

Offline Tevik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
--- eine Stunde extra Schlaf ---

[der Morgen des 17. März 1528]

Nachdem die Feier doch recht spät endete, schläft Tevik sicherlich ein Stündchen länger als üblich. Wegen der Kopfschmerzen überlegt Tevik kurz und beschliesst das Morgengebet um eine weitere Stunde zu verschieben. Er begibt sich wenige Minuten später runter in die Schankraum. Sieva ist nicht in der Küche aber eine große Kanne steht schon auf dem Herd.

- Falls keiner seiner Freunde zugegen ist setzt er sich mit einen [Kaffeeersatzgetränk] auf eine Bank . Ob es Zufall ist oder es einfach nur die "beste Wahl" es ist der Platz an dem Frasco erst vorgestern , wenn auch nur kurz gesessen hat. Wenn Tevik alleine ist denkt er über die Ereignisse der letzten Tage nach ..., bis sich jemand unten im Schankraum kommt. [Begrüßung, und später im Gespräch.... s.u.]

- Falls doch schon jemand so früh auf ist, setzt er sich gerne dazu. [Begrüßung, und dann nach ein paar Sätzen...]:

TEVIK: "...arrgh diese Kopfschmerzen (eine Hand im Nacken) ...wann gehen die endlich weg!
Ich glaube die könnten weggehen wenn du/ihr mir bestätigt das, wir(1528) uns in 1530 erlebt haben wie wir Chacota aus der Zukunft (1632) in den Tempel gebracht haben. Oder habe ich auf der Feier wirklich einen über den Durst getrunken und bringe da was durcheinander?"
我的目標是做壞事    The future is worth fighting for.    我的目標是做壞事

Offline Peregil

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: 7
    • Profil anzeigen
Tevik fällt so langsam, nachdem die belebende Wirkung der ersten Tasse Heißgetränks sich bemerkbar macht, auf, dass Peregil überhaupt nicht in seinem bett gelegen zu haben scheint. Ebenfalls ist er nicht im Gastraum zu finden .....

Offline Tevik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
[Deja vu]
Tevik verspürt die belebende Wirkung des [Kaffeersatzgetränks]. Zudem bemerkt er mit Gewissheit das Peregil sich nicht im Gastraum aufhält, und ohne "Anstoss"  denkt sich Tevik:
 "Peregil hat es gar nicht vom unter dem Tisch geschafft, ob ich mal hinüber gehe und ihn darunter heraushole?"
Aber nur einen kurzen Moment später öffnet sich die Tür zum Gasthaus.
我的目標是做壞事    The future is worth fighting for.    我的目標是做壞事

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Melville kommt von draußen herein. Er scheint seit dem letzten Kampf die Zeit gefunden zu haben, seine Rüstung soweit möglich wieder in Ordnung zu bringen und trägt auch schon einen Mantel. Ohne sich zu setzen nimmt er sich einen Becher. Er muss aufgeschnappt haben, was Tevik  gesagt hat, denn er meint trocken. „Du hast den Dämon vergessen, der uns auf dem Rückweg irgendwie vom Kurs abgebracht hat, um uns mitzuteilen, dass wir kläglich scheitern werden.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lou

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Karma: 5
    • Profil anzeigen
Kurze Zeit später kommt Leila ebenfalls von draussen zum Gasthof herein. In der einen Hand hält sie das Makhito-Amulett, mit der anderen nimmt sie sich ebenfalls einen Becher, nippt ein wenig daran und stellt ihn dann wieder weg.  Aufmerksamen Beobachtern fallen die geröteten, geschwollenen Augen auf.
"Ich habe die Pferde fertig gemacht. Wir müssen so schnell wie möglich aufbrechen."

@Chacota: Leila war vor den Pferden noch bei der "Kräuterfrau" und hat ihr ein gut eingepacktes Bündel gegeben, um darauf während Leilas Abwesenheit aufzupassen. Und wäre es möglich, von hier aus einen Boten nach Euth zu senden mit einem Brief?   

Offline Peregil

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: 7
    • Profil anzeigen
Irgendwann kommt Peregil dann auch sehr langsam und vorsichtig von draußen in den Gastraum geschlichen, setzt sich zu den anderen dazu und legt den Kopf auf den Unterarmen auf der Tischplatte ab. Unaufmerksamen Beobachtern fällt auf, dass er extrem blass aussieht und dicke dunkle Ringe unter den Augen hat.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
"Leila hat Recht. Wir müssen uns beeilen, die Naithar zu finden. Und ich habe auch nichts dagegen, schnell hier wegzukommen. Die Erinnerung an diese Geister jagt mir immer noch einen kalten Schauer über den Rücken." Mit einem nachdenklichen Blick auf Tevik  meint er noch. "Unterwegs hast du noch mehr als genug Zeit, dir über irgendwelche Visionen Gedanken zu machen."

Er wendet sich zur Küche. "Ich schaue mal, ob wir Frühstück bekommen können." Damit verschwindet er auf der Suche nach Sieja.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
@Leila: Das Bündel hütet die Kräuerfrau, die Triga heisst, für dich, kein Problem. Einen Boten zu finden ist schon schwieriger, sie will sich aber im Dorf umhören, es wird dir bestimmt einer den Gefallen tun und den Brief nach Euth bringen. Du könntest ihn aber auch der Prozession mitgeben, die den Leichnam von Alvarez nach Euth bringt, das dauert nur noch ein paar Tage.

@Mel: Sieja ist in der Küche, sie strahlt Mel an als er seinen Kopf zur Tür hereinsteckt: "Auf was habt ihr Appetit heute morgen? Frische Eier, etwas Kompott mit heisser Margas*? Bolo**? Oder lieber etwas Herzhafteres?"

[Kaffee-Ersatzgetränk]: Clann hat eine durchaus anregende Wirkung, ist jedoch den meisten Menschen viel zu herb, deshalb werden die Samen des  Grao-Strauches, getrocknet und zerrieben, in heissem Wasser aufgelöst von den Hügelstättern als Kaffeeersatz getrunken.

*eine Art Zuckerrohrsirup
**ein Gewürzkuchen
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
„Vorzugsweise etwas, das nicht viel Aufwand macht und schnell geht“, antwortet Melville knapp, „wir müssen bald aufbrechen.“ Er will schon wieder kehrtmachen, dann tut es ihm aber doch leid, dass er so kurz angebunden war. „Es wird uns bestimmt hervorragend schmecken, egal, was du für uns zauberst“, sagt er und würzt das plumpe Kompliment mit einem charmanten Lächeln.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Sieja lächelt Melville an: "Also Bolo mit Margas." Sie tritt einen Schritt zu Melville und legt ihm beruhigend ihre Hand auf den Arm: "Ich weiss, dass ihr euch Sorgen macht, aber mit leerem Magen werden die Sorgen nicht leichter. Setz dich, ich bringe euch das Frühstück."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Peregil

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: 7
    • Profil anzeigen
Erstaunlich, aber Peregil ißt nichts, sondern schlürft nur ganz langsam seinen heißen Clann ....
Mit rauher Stimme flüstert er fast nur:

"Komm doch auf ein Tag nich an. Lass morgen reisen."

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
„Wahrscheinlich nicht“, gibt Melville zu,  bedankt sich und geht wieder in die Gaststube zurück. Dort zieht er dann doch seinen Mantel aus, wirft ihn über die Bank und setzt sich zu den anderen. Er hört aber kaum dem Gespräch zu, sondern scheint im Geiste schon die Reise zu planen und durchzugehen, ob alles Notwendige eingepackt ist.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Sieja stellt den herrlich duftenden Bolo auf den Tisch, einen großen Krug mit leicht angewärmten Margas daneben, ausserdem eine Kanne mit Clann und eine mit Grao.

Kurz darauf hört ihr leise Schritte auf der Treppe und Alazo betritt den Gastraum, er zögert kurz, nickt der Gruppe dann zu und setzt sich an den Rand des Tisches zu ihnen, er isst ebenfalls nichts. "Ihr wollt noch heute in Richtung Norden aufbrechen, nicht wahr?"

\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Melville bestätigt das mit einem Nicken. "Wir haben noch ein paar wichtige Angelegenheiten zu erledigen, die keinen Aufschub dulden." Er mustert den Ritter mit einem verstohlenen Blick und versucht es beiläufig klingen zu lassen, als er fragt. "Was ist mit dir? Wirst du noch ein paar Tage hierbleiben und dich ausruhen? Oder zieht es dich schon wieder Richtung Heimat? Du kannst Corta Grüße von mir ausrichten. Ich habe mich schon viel zu lange nicht mehr bei ihr blicken lassen."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lou

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Karma: 5
    • Profil anzeigen
"Komm doch auf ein Tag nich an. Lass morgen reisen."
Leila sieht Peregil äußerst abschätzend an: "Ich reite gleich los- mit oder ohne Dich!"

Sie stopft sich jetzt voll mit dem Bolo und hört dem Gespräch zu. Als Melville den Namen Corta erwähnt, verschluckt sie sich vor Schreck ganz fürchterlich und versucht angestrengt, Melville nicht anzusehen.

@ Chacota: Leila gibt der Prozession 2 Briefe mit, die bekommst Du später per E-Mail von mir.