Skeyfare

01. Dezember 2021, 11:45:23
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Orfinlir » Law (Moderator: Chacota) » Die drei Gehöfte

Autor Thema: Die drei Gehöfte  (Gelesen 14843 mal)

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Die drei Gehöfte
« am: 05. August 2009, 13:49:35 »
Es vergehen noch einige Minuten, ehe der Rausch des Kampfes langsam nachläßt, der Verstand wieder Herr über Gedanken und Gefühle wird und es Tevik, Peregil und Melville bewußt wird, was soeben geschehen ist.
Rondres, bewußtlos auf dem Platz vor dem Haus Mashas, ein Stück weiter liegt die Leiche Imalinas, wo das Auge auch hängenbleibt tote Söldner.
Der kurze Blick in die drei Häuser, in denen kein Leben mehr ist, nur aus dem kleinen Stall hinter Mashas Haus hört man die Pferde, plötzlich unruhig in dem kleinen Stall.

\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #1 am: 05. August 2009, 17:04:52 »
In stummer Verzweiflung betrachtet Melville die grausige Szene. Nachdem er einige Minuten lang  mit leerem Blick den Leichnam eines kleinen Mädchens angestarrt hat, verschwindet er in der Scheune. Mit einer Fackel und einem Spaten bewaffnet kommt er wieder heraus, geht zum nächstgelegenen Acker und beginnt, im weichen Humusboden eine Grube auszuheben.

Obwohl seine Bewegungen schwerfällig sind, sein Gesicht aschfahl und seine Kleidung durch seine Wunden blutdurchtränkt, konzentriert er sich verbissen auf seine Aufgabe und scheint nichts anderes wahrzunehmen.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Peregil

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: 7
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #2 am: 05. August 2009, 22:47:05 »
Peregil lässt sich langsam mit seiner gesamten Masse an der Holzwand eines Hauses niedersinken, wo er dann erstmal stumpf sinnierend sitzenbleibt. Ab und zu verzieht sich sein Mund zu einem Grinsen, dem aber jeder Humor fehlt. Auch schüttelt er immer mal wieder seinen Kopf ungläubig.

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #3 am: 08. August 2009, 16:35:25 »
Nach einer Stunde hat Melville eine ausreichend große Grube ausgehoben, er ist völlig mit Erde beschmiert und er sieht am Horizont die Sonne aufgehen, wie zum Hohn über dieser Szenerie scheint es ein warmer, sonniger Tag zu werden.

Rondres rührt sich nun, er schlägt die Augen auf, blickt sich um und sucht nach Tevik. "Bruder? Meister der Wand?"
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Peregil

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: 7
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #4 am: 08. August 2009, 23:21:12 »
In die Luft fragt Peregil:

"Was habe ich eigentlich getan? Wer ist das hier?"

Er starrt weiter vor sich hin, und macht keine Anstalten, aufzustehen.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #5 am: 10. August 2009, 15:07:52 »
[Kann mir gerade nochmal jemand auf die Sprünge helfen? Wie war der Kampf zwischen Imalina, Tevik und Rondres ausgegangen? Imalina hatten wir umgebracht, aber was war mit den Brüdern?] 
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Tevik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #6 am: 10. August 2009, 15:20:52 »
In den ersten Minuten nach dem Kampf erscheint es so als ob Tevik von der ganzen Situation vor Ort unbeeindruckt ist. Er kümmert sich um seine Bruder Rondres, behandelt dessen Wunden und heilt ihn soweit es Sinn macht. Schaut dann hinüber zu Melville, dessen Wunden zwar schwer sind, aber jetzt nicht mehr bluten. Bevor Tevik ihn ansprechen kann, dreht Melville sich um und geht Richtung Scheune. Jetzt erst nimmt Tevik erst die ganze Szenerie wahr, er sieht überraschend viele Söldner Tod am Boden liegen, er betrachtet den toten Körper von Imalina. Immer wieder kommen ein paar Gedankenfetzen zurück aus seiner Erinnerung, es sind viele einzelne Fragmente die Tevik immer noch nicht zusammensetzten kann. Tevik beugt sich hinunter zu seiner Mutter, legt die Hände zusammen und schließt dann ihre Augen.
Als Melville wieder aus dem Schuppen kommt, steht er wieder auf und will für einen Moment hinüber zu Ihm.  Aber gleichzeitig bemerkt er das sich ein verletzter Söldner langsam zur Hauswand gerobbt ist um sich dagegen zu lehnen. Tevik geht hinüber zu dem Söldner, sieht das er unbewaffnet ist. Sein Schwertarm hängt leblos an seiner Seite, seine weiteren Verletzungen sind schwer aber nicht lebensbedrohend. "Später!" ist das einzige was Tevik dem Söldner entgegnet, als dieser hilflos zu Tevik aufblickt.
Nur rund 10 Schritt weiter sitzt Peregil gegen die Hauswand gelehnt und murmelt etwas unverständliches. Tevik setzt sich zu ihm an die Hauswand gelehnt und fragt: " Ich habe Leila nicht gefunden? Weißt Du wo...?" Peregil weist mit einer Handbewegung in eine Richtung und unterbricht Tevik: " Sie ist ...fort. Ins Dorf...ihr Scimitar holen."
Einige Minuten sitzen die Beiden still an der Hauswand gelehnt. Tevik richtet sich erst wieder auf als er die Stimme  seines Bruders vernimmt. Er geht hinüber und sagt : " Ja , Rondres, ich bin hier. Du bist nicht allein , wir sind bei Dir.
« Letzte Änderung: 10. August 2009, 23:09:28 von Tevik »
我的目標是做壞事    The future is worth fighting for.    我的目標是做壞事

Offline Tevik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #7 am: 10. August 2009, 20:10:51 »
[Kann mir gerade nochmal jemand auf die Sprünge helfen? Wie war der Kampf zwischen Imalina, Tevik und Rondres ausgegangen? Imalina hatten wir umgebracht, aber was war mit den Brüdern?]  


[Ups schon wieder so lange her! Ich habe da auch Probleme genauer zu beschreiben was dort vorgefallen ist. Habe es einfach mal soweit notiert wie es mir grade jetzt in der Erinnerung vorschwebt, und habe es in deinen Text integriert.


Peregil und Melville haben draußen mit den Söldnern alle Hände voll zu tun und sehen nicht, dass Tevik und Rondres in einem anderen Gebäude von Imalina bedroht werden.
 Es war außer Imalina , Tevik und Rondres niemand anderes im Raum. Tevik und Rondres waren auf alle Fälle überrascht als Imalina den Hauptraum betritt, vielleicht haben sich die Beiden aufgerappelt den Ursprung des Lärmes da draußen zu untersuchen oder wollten sich gerade durch die Hintertür herrausmogeln. Bis hier hin stützte Rondres seinen Bruder, der immer noch sehr erschöpft schien. Als Imalina höhnisch darüber sprach wie dümmlich wir doch seien und wie einfach es war uns hier zu finden, vernahm Tevik die Stimme und die Kraft von Eshana die kurz zu ihm zu sprechen schien. Tevik wusste dass er über einen Teil seiner priesterlichen Kräfte verfügen würde. Rondres war wieder erstarrt vor Angst als er Imalina sah. Tevik versuchte seinen Bruder zu beruhigen. Wie der Kampf im Hauptraum des Hofes los ging weiss ich dann hier auch nicht mehr. Aber sowohl Rondres als auch Tevik wurden von Imalina angegriffen. (Als ihr wahrscheinlich klar wurde das wir nicht ohne einen Kampf mitkommen würden.) Früh konnte Tevik die Angriffe auf sich lenken. Als Rondres dann verletzt aus dem Haus stürmte, konnte sich Tevik mit Hilfe eines Sanctuary gegen Imalina schützen, erbost stürmte sie dann aus dem Haus um Rondres zu folgen. Von da an konnten Peregil und Melville helfen. Ein Angriff v
on Ihr trifft nochmals Rondres der dann bewusstlos zu Boden geht. Mit diversen magischen Tricks bekommen wir die Oberhand.
]
« Letzte Änderung: 10. August 2009, 22:27:19 von Tevik »
我的目標是做壞事    The future is worth fighting for.    我的目標是做壞事

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #8 am: 10. August 2009, 20:52:29 »
[Eigentlich wollte ich nur wissen, ob Tevik und Rondres am Ende halbtot, verletzt, bewusstlos, völlig durchgeknallt oder sonstwas waren, damit ich weiß, wie Mel reagieren soll. Das hatte sich mit deinem Post schon erledigt. Danke trotzdem für die Infos  :)]

Es gelingt Melville noch, die beiden Leichen zu der Grube zu schleppen, die ganz in der Nähe gelegen haben, aber dann verlassen ihn endgültig die Kräfte. Er gibt auf und kehrt wieder zu den Häusern zurück. Als er um die Ecke kommt und Tevik  neben Rondres sieht, zögert er. Vor seinem geistigen Auge sieht er noch einmal Imalina vor sich, wie sie unter seinem Axtstreich zu Boden geht. Er reibt sich die Augen, als könnte er damit das Bild vertreiben. Halb dreht er sich weg, um wieder zu verschwinden, aber dann wird ihm schwindelig, und er muss sich an der Hauswand festhalten. Schwankend und mit zitternden Muskeln steht er einen Moment da, bevor er sich schließlich zu Boden plumpsen lässt. Er wünscht sich nichts mehr, als in einen tiefen und traumlosen Schlaf zu sinken, aber sobald er die Augen schließt, kehren die Erinnerungen an den Kampf zurück. Sein Blick wandert wieder zu  den Brüdern hinüber, und er beobachtet teilnahmslos das Geschehen.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #9 am: 10. August 2009, 22:59:13 »
Rondres richtet sich auf, suchend blickt er in die Richtung, aus der er Teviks Stimme vernommen hat. Als er Tevik sieht rappelt er sich auf und kommt unsicheren Schritts zu Peregil und Tevik hinüber, die Leichen, die überall liegen, scheint er zu ignorieren.
Er kommt an Melville vorbei, er nickt ihm ernst zu, dann setzt er sich neben Tevik, er greift nach dessen Hand,  sieht kurz zu Peregil hinüber und sagt dann: "Wollen wir jetzt fort von hier?"

\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Tevik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #10 am: 10. August 2009, 23:32:06 »
Tevik ist froh zu sehen das sein Bruder sich doch schon wieder einigermaßen berappelt hat. Und tatsächlich zeigt sich ein leichtes Lächeln auf  Teviks Lippen. Auch die Gedankenfetzen die Tevik aufgrund der Frage durch den Kopf gehen, können das Lächeln noch einige Sekunden  festhalten, bevor es dann abrupt wieder verschwindet. (In Gedanken: "Ja, auch ich will weg von diesem Ort.  - Der heilige Ort den die Naithar gefunden haben. - Der Geruch von Spanferkel auf dem Grill, in einer recht bekannten Kneipe in Euth. -")
Tevik  umschließt jetzt mit beiden Händen die Hand von Rondres: "Wollen schon-... aber Rondres wir können jetzt noch nicht weg von hier, wir müssen zusehen das wir Leila finden."
Wir müssen was tuen! Ihr beiden habt ..." schaut zu Peregil und dann zu  Melville. Verstummt sofort um dann gleich einen neuen Satz anzufangen. "Habt Ihr eine Idee? ... oder einen Zauber übrig um zu sehen wo Leila ist?"
我的目標是做壞事    The future is worth fighting for.    我的目標是做壞事

Offline Peregil

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: 7
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #11 am: 11. August 2009, 09:36:14 »
Peregil wirkt ehrlich erstaunt.

"Wieso? Wo isse denn? Warum weg?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #12 am: 11. August 2009, 16:33:08 »
„Weißt du das schon nicht mehr? Wir haben uns doch vorhin noch mit Leila gestritten, weil sie sich unbedingt in Aldeia einschleichen will, um ihren Scimitar aus dem Rebellen-Quartier zu holen. Deshalb hatten wir uns doch getrennt und sind ohne sie hierher zurückgekehrt.“

Müde massiert er seine Schläfen, bevor er schließlich weiterspricht. „Tevik hat recht: Wir müssen zuerst mal herausfinden, wo Leila ist und ob es ihr gut geht. Aber dann müssen wir uns unbedingt um die Naithar in den Mienen kümmern.“ Er schluckt, und setzt mit heiserer Stimme hinzu. „Bevor noch mehr Menschen sterben, weil wir nicht rechtzeitig zur Stelle waren.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Tevik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: 4
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #13 am: 11. August 2009, 17:25:02 »
Erleichtert das Melville zur Gruppe gestossen ist, nickt Tevik ihm zu. Als Melville auf Peregil einredet, beobachtet Tevik, mit besorgter Miene, Peregil und versucht dessen Regungen zu lesen.
我的目標是做壞事    The future is worth fighting for.    我的目標是做壞事

Offline Chacota

  • Moderator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Die drei Gehöfte
« Antwort #14 am: 11. August 2009, 18:14:59 »
Rondres rückt ein wenig ab von Melville, er blickt ihn angstvoll an, als er spricht nickt er respektvoll.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\