Skeyfare

11. Februar 2022, 17:38:24
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Orfinlir » Die Suche » Der Sprung

Autor Thema: Der Sprung  (Gelesen 8025 mal)

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Der Sprung
« am: 25. September 2009, 15:19:00 »
Das Schweigen zwischen Mea und Chacota hält am nächsten Tag an. Der Seraph bemüht sich um Normalität, aber etwas lastet nur allzu deutlich auf ihm, doch er schweigt bis er schließlich aufblickt und Mea ansieht: „Ich kann etwas Bewegung vertragen, bitte entschuldige mich.“ Er steht auf um das kleine Lager zu verlassen.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #1 am: 26. September 2009, 13:41:38 »
"Wo gehst du denn hin?" Mea wirkt in den letzten Tagen schweigsam und nachdenklich, ihre Fürsorge hat sich auf die Zubreitung möglichst schmackvoller Mahlzeiten beschränkt, wobei sie versucht, die trockenen Rationen mit Früchten, Kräutern und gelegentlich einem Stück Wild zu ergänzen.

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #2 am: 26. September 2009, 14:30:02 »
Er deutet etwas wage in eine Richtung. „Es wird nur ein Spaziergang, in einer halben Stunde bin ich zurück. Es herrscht ein so großes Chaos in meinem Kopf, das ich kaum noch beherrschen kann.“ Er nickt ihr zu und verschwindet anschließend dzwischen den Bäumen, die ihr Lager umgeben.

Nach einer knappen halben Stunde ist er zurück, seine Stimme ruhig, aber seine Augen glänzen als er Mea anspricht: „Ich habe einen jungen Mann getroffen, nicht weit von hier. Er benötigt meine Unterstützung und ich habe ihm meine Hilfe zugesagt. Ich werde in wenigen Minuten zurück sein. Er wollte mich nicht hierher begleiten.“
Chacota wirkt konzentrierter, voller Energie, aber gleichzeitig geht eine seltsame Unruhe von ihm aus.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #3 am: 26. September 2009, 15:48:20 »
Mea springt auf.

"Halt. Warte! Wo willst du denn hin? Was ist das für ein Mann?"

Sie läuft hinter ihm her und hält ihn am Arm fest.

"Chacota, lass mich mitkommen. Bitte."

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #4 am: 27. September 2009, 14:48:58 »
Chacota bleibt stehen, ein Zögern, dann greift er behutsam nach Meas Hand, hält sie kurz mit beiden Händen ehe er seine langsam sinken läßt. Er lächelt entschuldigend. „Ich weiß nicht, wohin wir gehen werden, aber wohin auch immer, er versprach mir, mich zu dieser Zeit wieder an diesen Ort zu bringen. Für dich wird es sein als sei keine Minute verstrichen.“
Er starrt in die Richtung, aus der er gekommen ist. „Ich kenne ihn nicht, aber seine Worte hatten eine Dringlichkeit, der ich mich nicht entziehen konnte.“
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #5 am: 29. September 2009, 10:46:48 »
Meas Stimme ist eindringlich, bittend:

"Lass mich doch mitkommen, bitte."

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #6 am: 29. September 2009, 17:21:36 »
Er schüttelt den Kopf. „Canmol sagte, dass sein Zauber nur für zwei Personen reichen wird. Bitte, warte hier auf mich, ich bin in wenigen Minuten wieder hier . . wenn alles gut geht.“ Er tritt einen Schritt zurück.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #7 am: 30. September 2009, 08:35:36 »
Mea wird aufgebrachter:

"Wer ist denn dieser Camol? Du kannst doch nicht einfach mit irgendwem mitgehen. Schon gar nicht mit irgendwem, der dich irgendwohin zaubern will! Chacota, komm doch zur Vernunft! Das könnte doch eine Falle sein."

Ihr Blick eine Mischung aus Sorge und .......

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #8 am: 30. September 2009, 10:18:54 »
Chacotas Gesichtszüge werden weich, er will einen Schritt auf Mea zu machen, doch etwas hält ihn zurück und sein Ton wird nachdenklicher. „Er hatte etwas . . . Vertrautes, etwas, dass mir sagt, dass meine Hilfe tatsächlich benötigt wird. Und er wusste so Vieles über mich – wenn er eine Falle planen würde, so gäbe es 100 einfachere Wege mich zu übertölpeln.“
Er zögert, dann fügt er hinzu: „Er weiss, wo Shutha sich aufhält und wie ich zu ihr gelangen kann.“
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2009, 09:40:27 »
Leise, Blick wandert zur Seite "Du willst also doch ohne mich zu ihr."

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2009, 10:33:50 »
Er starrt Mea einen Augenblick überrascht an, dann tritt er zu ihr und legt seine Hand auf ihre Schulter, sie spürt das Gewicht, aber auch ein leichtes Zittern.
Aufgewühlt: „Glaubst du tatsächlich, ich würde eine solche Entscheidung vor dir verheimlichen und in solch unverfänglichen Worten verstecken? Mea, Canmol hat eine Information für mich, ob und wie wir sie verwenden entscheiden wir, wenn ich wieder da bin. Glaubst du mir das?“ Seine Hand noch immer auf ihrer Schulter.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2009, 14:24:17 »
Sie nickt leicht, ohne ihn anzusehen. Dann, ein kurzes Anspannen geht durch ihren Körper, wendet sie sich wieder ihrem Freund mit einem Lächeln zu.
"Geh nur, es ist bestimmt eine Gelegenheit, die du nicht verstreichen lassen solltest. Ich warte hier auf dich. Aber sei bitte Vorsichtig, ja?"

(sie ist aber keine gute Schauspielerin .....)

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #12 am: 04. Oktober 2009, 20:53:36 »
Er nickt, zieht seine Hand zurück und zögert, wendet sich schließlich ab – und verharrt. Leise murmelt er: „Mea, ich kann dich dieser Gefahr nicht aussetzen. Es ist etwas, das ich für mich entscheiden muss. Bitte.“ Er blickt sie nicht an.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline Mealanea

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Der Sprung
« Antwort #13 am: 06. Oktober 2009, 10:36:06 »
Leise Stimme:

"Ich sage doch, dass es in Ordnung ist. Dass ich dich verstehe. Geh nur. Aber glücklich muss ich ja nicht unbedingt sein dabei."

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2777
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Re:Der Sprung
« Antwort #14 am: 06. Oktober 2009, 12:11:24 »
Einen Moment steht er noch reglos da, dann sieht er Mea noch einmal an und sie bemerkt ein Leuchten in seinen Augen, das nur selten zu sehen ist: „Wir sehen uns gleich wieder.“ Dann dreht er sich erneut um und verläßt das Lager.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\