Skeyfare

05. Februar 2021, 20:03:28
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Unmoderierte Welten » Ansur - Lasquall - Dämonenbrut

Autor Thema: Ansur - Lasquall - Dämonenbrut  (Gelesen 90895 mal)

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« am: 25. Januar 2010, 18:57:15 »
[Die folgenden Ereignisse werden parallel zum kommenden Abenteuer der Live-Gruppe passieren. Ich bitte daher die übrigen Spieler, nicht in diesem Thread zu posten. Vielleicht auch nicht unbedingt mitzulesen, bis wir nicht den ersten Abend gespielt haben.]

26. Oktober 993

Gemeinsam mit Gondan und Thork erreicht Lasquall am Nachmittag Sankt Merritus. Viele Menschen, denen ihr im Ort begegnet, grüßen oder nicken freundlich. Als ihr am Haus ankommt, das der Gruppe mit ihrer Ehrenbürgerschaft geschenkt wurde, trefft ihr dort auf Maja, Phrixos und Ruby.

Obwohl auch Lasquall von ihnen freudig begrüßt wird, fühlt er sich ein bisschen ausgeschlossen. Er merkt deutlich, dass seine Freunde, die er in den letzten Jahren nicht gesehen hat, Tag für Tag miteinander gelebt haben, so dass Lasquall sich diesem engen Kreis nicht mehr so richtig zugehörig fühlt. Darüber hinaus scheinen seine Freunde in Sankt Merritus inzwischen wirklich heimisch geworden zu sein, während Lasquall sich nur als Besucher ansieht.

Als Phrixos alle aus der Küche jagt, um in Ruhe das Abendessen zu kochen, versammeln sich die anderen in der Stube, wo im Kamin gegen die herbstliche Kühle schon ein Feuer prasselt. Lasquall zieht es aber eher nach draußen, wo am klaren Himmel schon die ersten Sterne zu sehen sind.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #1 am: 26. Januar 2010, 14:50:44 »
Lasquall entschuldigt sich bei den anderen und tritt vor die Tür, den Blick gen Himmel gewandt.
Aus der Dämmerung kommt Tax und schmiegt sich an Lasqualls Bein, ihn zur nächtlichen Jagd einladend. Lasquall lacht, schnurrt zurück und schickt den Gefährten alleine los; obwohl es ihn drängt dem Luchs zu folgen ist er sich doch bewußt, dass er sich erst einmal entscheiden muss, wohin sein Weg ihn in nächster Zeit führen soll.
Ein Gesicht erscheint vor seinem inneren Auge, er stutzt, dann muss er lachen und plötzlich wird ihm klar, wen er wiedersehen möchte.
Er geht wieder hinein zu den anderen, ist fröhlich, lacht mit ihnen und im Laufe des Abends erzählt er ihnen, dass er sich in Sankt Merritus umhören wird um herauszufinden, was aus der Dämonenjägerin Marina  und ihrem Gefangenen geworden ist. "Ihr kennt doch eigentlich jeden hier in der Stadt, an wen muss ich mich wenden um etwas herauszufinden?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #2 am: 26. Januar 2010, 18:30:43 »
Es ist Phrixos, der antwortet. „Mir sagt der Name nichts, und obwohl hier kaum mehr als 300 Menschen leben, haben wir noch nicht alle kennengelernt. Sind ja auch selten mal  für längere Zeit hier. Aber du hast gesagt, dass Marina im Auftrag Karrakals Dämonen aufspürt, richtig? Dann wissen sie wahrscheinlich im Hauptquartier am besten Bescheid. Du hast bestimmt schon einmal das U-förmige Gebäude vorn an der Hauptstraße gesehen. Da sitzen die Militärs und schmieden ihre Pläne.“

Herzhaft beißt er ein Stück von einer mächtigen Gänsekeule ab, wobei seine scharfen Zähne im Schein des Feuers aufblitzen. Er hat noch nicht ganz ausgekaut, da fällt ihm noch etwas ein: „Mmh“, setzt er an und wedelt mit dem Knochen in der Luft herum. Nachdem Maja ihn tadelnd ansieht, schluckt er aber doch erst den Bissen hinunter, bevor er weiterspricht.  „Wenn du an irgend so einem Bürokraten gerätst, dann sag ruhig, wir hätten dich geschickt.“ Er grinst breit. „Wenn sie uns schon zu Berühmtheiten erklären, können wir schließlich auch mal die Vorteile auskosten, oder nicht?“ Verschwörerisch zwinkert er Lasquall zu und stößt ihn mit dem Ellbogen an, allerdings recht vorsichtig, als hätte er Angst, ihn zu verletzen.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #3 am: 27. Januar 2010, 10:15:39 »
Lasquall verschluckt sich bei Phrixos Seitenhieb ordentlich, zum einen, weil sich das Bier in seiner Lunge sammelt, zum anderen, weil er sich immer noch nicht ganz wohl in der Nähe von Phrixos fühlt. Er hustet, dann nickt er: "Ich werde deinen Rat befolgen und werde mich wohl nicht scheuen, euch notfalls als Joker aus dem Ärmel zu ziehen."
Nun, wo er weiss, was er will kann er den Abend mit den Freunden auch genießen und fühlt sich nicht mehr so aussen vor. Trotzdem geht er später am Abend noch einmal nach draussen, wartet auf Tax und verbringt noch eine Stunde mit dem Tierfreund im Wald.

Am nächsten Morgen ist er bei Sonnenaufgang wach und begibt sich zu dem von Phrixos beschriebenen Hauptquartier. Er tritt zu dem Wachmann und stellt sich vor. "Guten Morgen, mein Name ist Lasquall Lazis und ich bin auf der Suche nach Marina Artéz. Könnt Ihr mir weiterhelfen?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #4 am: 27. Januar 2010, 21:28:10 »
Der Wachmann weist ihm den Weg zu einer Schreibstube, wo er erfahren kann, dass Marina in einem der Gästequartiere des Gebäudes untergebracht ist. Auf sein Klopfen öffnet sie,  noch schlaftrunken, mit zerzausten Haaren und hastig übergeworfener Kleidung. Überrascht schaut sie ihn an. „Lasquall, na sowas, was machst du denn hier?“ fragt sie, noch ein wenig überrumpelt.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #5 am: 28. Januar 2010, 13:41:06 »
Erst jetzt wird dem jungen Druiden bewußt, wie früh am Morgen es noch ist, dass er mit offenen Mund bei Marina vor der Tür steht und tatsächlich nicht genau weiss, warum er hier ist. Oder, genauer gesagt, ihr nicht sagen möchte, warum er sie gesucht hat. Deshalb starrt er sie zunächst sprachlos an, schluckt dann trocken und sagt, möglichst unbedarft: "Ich habe dich vermisst. Und nun bin ich froh, dich wohlbehalten wiederzusehen." Dann fällt ihm erstmal nichts mehr ein und er steht wieder nur so da.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #6 am: 28. Januar 2010, 16:51:28 »
Unwillkürlich muss Marina lächeln. „Ich freue mich auch, dass du gesund und munter  zurückgekommen bist.“ Kurz ist sie ein bisschen unschlüssig, was sie nun mit dem Elfen anfangen soll. Schließlich meint sie: „Wenn du dem Gang folgst und rechter Hand die Treppe nach unten nimmst, kommst du in den Speisesaal. Willst du dort auf mich warten, bis ich mich angezogen habe? Dann frühstücken wir, und du kannst mir erzählen, was du in der Zwischenzeit alles erlebt hast.“

Der Speisesaal hat fast den Charakter einer Gaststube, nicht allzu groß und mit einer niedrigen hölzernen Decke. Lauter kleine Tische stehen im Raum verteilt, die insgesamt vielleicht 40 Personen Platz bieten. Zu dieser frühen Stunde sind aber nur drei Soldaten dort, die Schalen mit Haferbrei, etwas Brot und Käse vor sich stehen haben. Die Tür zur angrenzenden Küche steht weit offen. Von dort ist Töpfeklappern zu hören, und der Duft von Tee und frisch gebackenem Brot hängt in der Luft.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #7 am: 28. Januar 2010, 21:05:14 »
Von dem Duft des frischen Brotes magisch angezogen geht Lasquall zu der Küchentür und fragt in die feuchten Schwaden hinein. "Guten Morgen, ist auch für einen Besucher ein warmes Frühstück zu haben? Und für meine Begleiterin?" Er späht neugierig in den Dunst.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #8 am: 29. Januar 2010, 12:23:08 »
Eine junge Frau mit einem Milchkrug in der Hand schaut Lasquall ebenfalls neugierig an. Sie deutet auf einen Tisch, auf dem sie schon einige Dinge bereit gestellt hat, für die hungrigen Mäuler die bald zu erwarten sind. „Nehmt euch, was ihr braucht, und lasst dafür ein paar Kupfermünzen liegen, dann geht das schon in Ordnung.“

Zehn Minuten später kommt Marina auch zur Tür herein, setzt sich zu Lasquall an den Tisch und bedient sich von dem Frühstück. Ohne von dem Brot aufzusehen, dass sie großzügig mit Butter bestreicht, fragt sie: „Also, welche Abenteuer hast du im Herzogtum erlebt?“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #9 am: 02. Februar 2010, 19:40:40 »
Lasquall nickt freudig und greift ordentlich zu, kauend blickt er sich neugierig in dem Saal um.

Als Marina sich zu ihm setzt schluckt hastig, dann berichtet er, erst recht kurz gefasst, dann, als er merkt, dass sie das Interesse nicht verliert, etwas ausführlicher. Er berichtet von Canios, dem Abenteuer auf der Burg und dem Wiedereinsetzen des Herzogs.  Sein Wiedersehen mit seinen Freunden und den seltsamen Vorkommnissen in Wehrmannsdorf mit dem Treiben des Dämons, den sie nicht dingfest machen konnten.
"Meine Freunde zog es zurück nach Sankt Merritus, denn es gibt viel zu bereden für sie mit der Militärführung, aber ich habe das Geühl, dass dies nicht meine Aufgabe ist. Und als ich in mich horchte um herauszufinden, wo es mich hinzieht tauchte dein gesicht auf." Er spricht schnell weiter. "Nun musst du erzählen, was ist dir zugestoßen auf deiner Reise, konntest du Koron hier der Obrigkeit übergeben?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #10 am: 02. Februar 2010, 21:41:26 »
Marina wirkt von der Erzählung gebührend beeindruckt, und fragt ab und zu nach, um das eine oder andere genauer zu erfahren. "Na, dann hast du ja das Abenteuer gefunden, das du gesucht hast", kommentiert sie abschließend, und Lasquall ist nicht ganz sicher, ob in der Feststellung nicht auch ein kleiner Vorwurf mitschwingt.

Schließlich berichtet Marina auch, wie ihre Reise nach Karrakal verlaufen ist. Allerdings hat sie weit weniger erlebt als der Druide. Sie sei sehr wachsam gewesen und habe einen weiteren Fluchtversuch des Dämons vereiteln können, sagt sie. Zum Glück habe es auch keine weiteren Übergriffe auf Kuron gegeben. Dabei erinnert Lasquall sich wieder an die Nacht, als aus heiterem Himmel Blitze auf den Dämon herabgezuckt waren, wahrscheinlich um ihn zum Schweigen zu bringen.

"Nachdem ich ihn hier abgegeben hatte, beschäftigten sich die Psioniker und Militärs mit ihm. Aber wie ich gehört habe, waren seine Informationen nicht ganz so ergiebig, wie man sich erhofft hatte." Sie zuckt die Schultern. "Naja, wenigstens haben wir ihn aus dem Verkehr gezogen."

Sie widmet sich wieder ihrem Frühstück, während sie nachdenklich den Elfen mustert. So ganz scheint sie sich über Lasqualls Motive noch nicht im klaren zu sein. "Du hast übrigens Glück, dass du mich noch getroffen hast", meint sie dann, "in ein paar Tagen werde ich schon wieder unterwegs sein."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #11 am: 04. Februar 2010, 15:55:00 »
Lasquall hört Marinas Erzählung ebenso aufmerksam zu wie sie ihm zuvor; als sie berichtet, dass das Verhör Kurons nicht sehr informativ war will er schon etwas einwerfen, beherrscht sich aber und fragt am Ende neugierig: "Wohin zieht es dich dieses Mal?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #12 am: 04. Februar 2010, 19:31:40 »
"Die Frage ist wohl eher, wohin sie mich schicken", entgegnet sie. "Und das weiß ich selbst nicht mal genau. Irgendwo nach Osten, wahrscheinlich um ein paar Dämonene den Garaus zu machen." Sie lächelt spöttisch. "Nicht mal das weiß ich bisher. Es ist immer alles schrecklich geheim, was die Herrschaften ausbrüten. Mal sehen, nachher habe ich eine Besprechung mit ein paar Leuten. Vielleicht erfahre ich dann ein bisschen mehr."

Sie schaut Lasquall fragend an. "Und du, lässt dich wohl noch ein wenig treiben, was? Oder hast du dich schon entschlossen, wohin du gehen willst?"
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #13 am: 04. Februar 2010, 21:05:56 »
Er schluckt noch einmal trocken, dann sucht er nach den ersten Worten und als er sie einmal gefunden hat sprudelt es nur so aus ihm heraus: "Entsinnst du dich noch an unser erstes Gespräch? Du erzähltest mir, dass du deine Familie verlassen hast um für sie für eine bessere Zukunft zu kämpfen. Dass es Menschen geben muss, die ihre Fähigkeiten nutzen und nicht nur darauf achten, ein angenehmes Leben zu führen. Und ich, ich habe das Gefühl, in den letzten Wochen viel lebendiger zu sein als in den zwei Jahren zuvor. Meiner alten Lehrmeisterin Nétana-Natá geholfen zu haben, das geheimnisvolle Wissen, das die Elim mir mitgaben, die Befreiung des Herzogtums Fuchs und die Hilfe für Hermannsdorf, all diese Abenteuer haben mich . . . süchtig gemacht, kann man das so sagen? Ich will mich . . einbringen, etwas bewegen." Lasquall wird etwas verlegen, spricht jedoch unbeirrt weiter: "Es war großartig, meine Freunde wiederzusehen, aber ich fühle mich bei ihnen etwas . . nun, ich habe mich halt verändert in den letzten Jahren. Und ich musste immer an dich denken, und dass du dich alleine dort draussen mit den Dämonen herumschlägst . . .", nun weiss er nicht weiter, spielt mit dem Milchkrug bis er schließlich umkippt und er ihn gerade noch auffangen kann.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #14 am: 05. Februar 2010, 17:09:44 »
„Ist das ein Angebot?“ fragt sie zögernd und versucht Lasqualls Miene zu deuten. Dann spricht sie aber weiter, ohne die Antwort abzuwarten. „Wenn du helfen willst, bist du hier genau am richtigen Ort. Es gibt bestimmt viele Möglichkeiten, deine Fähigkeiten zum Einsatz zu bringen, und ich könnte Unterstützung gut gebrauchen.“ Nun lehnt sie sich zurück, verschränkt die Arme vor der Brust und schaut den Druiden prüfend an. „Aber wenn du mir den Ratschlag gestattest: du solltest dir vorher genau darüber im klaren sein, auf welche Weise du dich einbringen möchtest. Und wie weit dein Engagement reichen soll.“ Sie macht eine Geste, die eine Verbindung zwischen ihnen beiden andeutet. „Damit beide Seiten wissen, worauf sie sich einlassen, weißt du?“

We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.