Skeyfare

25. November 2020, 05:44:36
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Unmoderierte Welten » Changeling - Auf der Flucht

Autor Thema: Changeling - Auf der Flucht  (Gelesen 36715 mal)

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #15 am: 07. September 2016, 15:31:32 »
Aimee greift neugierig nach den Artikeln und überfliegt sie, dann schaut sie auf die Autoren und die Zeitung, in der die Artikel erschienen sind. Sie hebt einen von ihnen hoch und wedelt damit herum. "Vielleicht versuche ich sogar einen offiziellen Reportageauftrag an Land zu ziehen, mit dem Schwerpunkt mehr auf Hector als der Ausgrabung könnnte ich vielleicht ihr Interesse wecken, dann wirke ich noch authentischer." Sie legt den Kopf schief und sieht Aeolian fragend an. "Oder soll deine Suche in SD gar nicht bekannt werden?"
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #16 am: 08. September 2016, 07:39:37 »
„Wie du vorgehen willst, überlasse ich dir, du kennst dich mit solchen Dingen sicherlich bessser aus. Aber es wäre mir lieb, wenn du möglichst wenig Aufmerksamkeit erregst. Und vergiss nicht, dass da draußen ein Fetch mit deinem Gesicht herumläuft, der in Journalistenkreisen nicht unbekannt sein dürfte. Vor allem seit diese Fernsehshow in der ganzen Stadt über die Bildschirme flimmert.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #17 am: 09. September 2016, 15:53:45 »
Dieses Mal hält Aimee ihren Frust über diese Tatsache nicht zurück." Dieses Stück Viehdung, als ob so eine Strohpuppe wüsste, was echter Journalismus ist!" Sie ballt die Hände und kippt dann mit einem Zug ihren Mojito hinunter. "Aber du hast recht, ich bleibe lieber in Deckung." Sie winkt dem Kellner und bestellt einen weiteren Cocktail, nimmt genießerisch einen Schluck und überlegt kurz: "Die drei Tage scheinen mit realistisch, dann habe ich alles beisammen was ich brauchen könnte. Wie soll ich dich über den Stand der Ermittlung informieren?"
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #18 am: 09. September 2016, 19:31:54 »
Aeolian holt ein Wegwerf-Handy aus der Tasche. „Hiermit. Aber sei vorsichtig, was du sagst. Ich trau diesem neumodischen Schnickschnack nicht. Wer weiß, ob nicht doch jemand mithört.“

Schnell schiebt sie das Telefon über den Tisch, als wollte sie es loswerden. „Du musst auch nicht ständig Bericht abgeben. Du weißt, worauf es mir ankommt, da lasse ich dir gern freie Hand, wie du ans Ziel gelangst.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #19 am: 10. September 2016, 21:30:03 »
"Alles klar." Aimee achtet darauf, wieder in einen offiziellen Vertragston zu fallen und steckt das handy ein. " Kann ich die Zeitungsartikel behalten?" Sie überlegt kurz ehe sie fragt:" Hast du noch Fragen? Sonst gehen wir zu dem gemütlichen Teil über, weiter unten am Strand gibt es eine Bar, die abends einen tollen Reggae spielen. Ich werde nachher ein wenig recherchieren, aber diesen Abend wollen wir genießen!?" Sie merkt, dass schon bei dem Gedanken an die Musik ihre Füße beginnen im Rhythmus zu wippen.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #20 am: 12. September 2016, 19:39:49 »
Schon während Aimee die Fragen stellt, schaut Aeolian aufs Meer hinaus und scheint mit den Gedanken anderswo zu sein, und sie gibt auch keine richtige Antwort, sondern äußert nur ein Brummen, dass als Zustimmung interpretiert werden könnte. Als Aimee die Bar erwähnt, schüttelt Aeolian den Kopf, nicht in Ablehnung, sondern eher in Ungläubigkeit. „Dass du dich noch so verbunden fühlst, mit ihrer Welt...“ murmelt sie, und als eine leichter Wind über die Terasse der Strandbar streicht, dreht sie ihr Gesicht in den Wind und schließt für einen Moment die Augen.

Schließlich erhebt sie sich. „Na gut, für ein Stündchen leiste ich dir Gesellschaft, aber später warten noch andere Dinge auf mich.“ In Aimees Ohren klingt es wie das Zugeständnis einer gutmütigen Großmutter, die ihrer vierjährigen Enkelin zuliebe ein albernes Spiel mitspielt.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #21 am: 14. September 2016, 19:49:38 »
Aimee lacht Aeolian an, dann greift sie deren Hand; gemeinsam spazieren sie den Strandweg entlang und auch Aimee spürt den Wind, der nun vom Meer landeinwärts weht.
Aimee genießt den Abend, doch ihre Neugier treibt sie dann recht zeitig in ihre Wohnung, sie schaltet ihren Computer ein und kann es kaum erwarten, ehe das alte Dinge hochgefahren ist, dann startet sie Google und gibt in die Suchzeile "Lazaro Cardenaz" und "Ausgrabungsstätte" ein. Während sie auf die Ergebnisse wartet beginnt sie eine Liste,der Dinge, die sie besorgen will; auf Platz eins der Liste setzt die seufzend "Werkstatt Auto". Hoffentlich schafft es die alte Karre noch über die Grenze . . .

Desweiteren fügt sie hinzu: "Diktiergerät, kleine Kamera, Schlafsack, Pressausweis . . .
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #22 am: 15. September 2016, 18:53:26 »
Über die Ausgrabungsstätte wird Aimee lediglich in den Internetarchiven der Zeitungen fündig, und die zwei Artikel, die sie bisher noch nicht kennt, bringen ihr keine neuen Erkenntnisse. Sie kann herausfinden, das Lazaro Cardenaz ca. 12.000 Einwohner hat und zum Bezirk Ensenada gehört, viel mehr aber auch nicht.

Wenn sie will, kann sie einige Hinweise auf wissenschaftliche Arbeiten Dr. Hector Gutiérrez im Netz finden, und sie kann ein kurzes Profil von ihm auf der Seite der Universidad Autonoma de Baja California finden.

(Das Internet ist im Jahr 2000 längst noch nicht so umfassend wie heute. Google gibt es schon, aber noch kein Wikipedia, kein Facebook, und kleinere Städte und Gemeinden ebenso wie mittelständische Unternehmen hatten in der Regel noch keine eigenen Websites.)
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #23 am: 17. September 2016, 18:03:58 »
Aimee druckt sich die Informationen, die sie gefunden hat, aus und nimmt sich vor, die Eckdaten über Gutierrez auf der Fahrt auswendig zu lernen. Sie fügt ihrem Stapel an Reisematerial eine Karte der Baja hinzu sowie ihr kleines Spanischwörterbuch. Einige sehr kurze Röcke und Kleider, ihre neuen Ohrringe und ein Bikini vervollständigen das eventuelle "Verführungsszenario".

Die nächsten Tage verbringt sie damit, alte Gefälligkeiten einzutreiben, so dass die Reparatur ihres Autos nicht ganz so teuer wird und jemand ihre Schichten beim Sender übernimmt, so dass sie am dritten Tag mit vollem Tank und gefüllter Reisetasche gen Süden startet.
Sie hat noch einmal eine Nacht in ihrer Zuflucht geschlafen und dort Energie getankt. Sie hatte auch überlegt, noch einnal Arminius zu kontaktieren, erinnerte sich dann aber an Aeolians Worte, dass Arminius beschäftigt sein könnte und auch sie will ja nichts von ihren Plänen verraten. Und so wissen nur Aeolian und Scarlett, der sie eine kurze Nachricht hinterlässt, dass sie nach Mexico aufbricht.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #24 am: 19. September 2016, 13:58:56 »
Am nächsten Morgen, nach einer Nacht in einem kleinen Motel, dessen Ausstattung man als "interessant" bezeichnen könnte und in Aimee spontan den Wunsch auslöst, jetzt gleich noch einmal irgendwo anders duschen zu können, ist sie auf der kleinen Straße unterwegs, die ihr der Motelbesitzer beschrieben hat.
Sie hat sich für praktische Kleidung entschieden, denn das Telefonat mit Gutierrez verlief zwar recht erfolgreich, denn er schien ihr die Geschichte mit dem Knüllerartikel, mit dem sie sich bei der "Archäologie heute" einen festen Platz in der Redaktion sichern wollte, abgenommen zu haben. Jedoch war sie sich nach wie vor nicht sicher, wie sie den Professor einschätzen sollte, war er ernsthaft an der Ausgrabung interessiert oder steckte noch etwas anderes hinter dem ganzen Projekt?
Deshalb hatte sie sich für einen dezenten, halbwegs professionellen Look entschieden, auch wenn sie sich in den Turnschuhen und der Cargohose nicht wirklich wohl fühlte.

Mit einer kleinen Staubwolke brachte sie ihren Honda neben einem völlig verdreckten Pickup zum Stehen, griff nach ihrer Umhängetasche und ließ den Blick über die Ausgrabungsstätte schweifen.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #25 am: 20. September 2016, 19:10:36 »
Sonntag, 06. August 2000

Der Parkplatz ist nichts weiter als eine kleine halbwegs ebene Fläche am Fuß eines Berges, umgeben von dornigem Gestrüpp und ein paar vereinzelten Kakteen. Vier Fahrzeuge stehen momentan dort, zwei Pickups, ein verstaubter Lexus und ein Ford Kombi mit kalifornischem Nummernschild.

Ein Schild in spanischer Sprache weist auf archäologische Arbeiten hin, und dass Unbefugten das Betreten des Geländes verboten ist. Allerdings ist es nur mit einem Baustellenzaun abgesperrt, dessen einzelne Elemente man bei Bedarf aus den Betonfüßen heben kann. Aimee erkennt dahinter eine Baracke mit Wellblechdach und drei große weiße Zelte mit Holzfußboden.

Schon als sie einparkt, bemerkt Aimee, dass sie nicht allein ist. Ein Pärchen steht im Schatten der Felsen, dicht beieinander. Sie ist klein und dunkelhaarig und trägt ein buntes leichtes Sommerkleid. Sie mag vielleicht Mitte 30 sein, doch den Mann schätzt Aimee etwa zehn Jahre älter. Hier mitten im Nirgendwo wirkt er fehl am Platz mit seiner Hornbrille, schwarzer Stoffhose, polierten Halbschuhen und einem gebügelten schneeweißen Hemd.

Die beiden sind zunächst noch in ein Gespräch vertieft, doch das herannahende Auto lässt sie aufschauen. Kurz wechseln sie noch ein paar Worte auf Spanisch, dann schlingt die Mexikanerin ihre Arme um den Hals ihres Schatzes, zieht ihn zu sich herab und küsst ihn leidenschaftlich. Ihm ist das sichtlich peinlich, doch die Frau winkt Aimee fröhlich zu, steigt in den Ford und fährt weg.

Der Mann streicht verlegen sein Hemd glatt und geht auf Aimee zu, die inzwischen ausgestiegen ist. Steif und mit einem verlegenen Lächeln steht er vor ihr und streckt ihr seine Hand entgegen. „Sie müssen die Journalistin sein, die Dr. Gutierrez erwartet. Willkommen. Mein Name ist Richard Jenkins.“

Er ist offensichtlich kein Mexikaner, sondern spricht mit einem britischen Akzent, der in Aimees Kopf Bilder von altehrwürdigen Universitäten und pompösen Herrenhäusern mit Reitställen heraufbeschwört. Der Name sagt Aimee nichts, und doch kommt der Mann ihr vage bekannt vor.
« Letzte Änderung: 25. September 2016, 10:34:25 von Makkharezz »
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #26 am: 22. September 2016, 15:16:51 »
"Aimee Connor, ganz richtig, sehr erfreut. Sind Sie das Empfangskomitee?" Aus irgendeinem Grund möchte sie den Mann vor den Kopf stoßen, ob es an seinem Akzent liegt, an seinem offensichtlich "peinlich berührt sein", etwas an ihm reizt sie und so fügt sie noch hinzu: "Komme ich zu einem schlechten Zeitpunkt?" Und zieht nur einen Augenblick lang die Augenbrauen hoch und lässt ihren Blick dabei zu dem in einer Staubwolke verschwundenen Ford wandern.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #27 am: 23. September 2016, 19:36:01 »
Er wird knallrot. „Oh, das..nein, nein…es ist nur…also, das ist...“

Dann strafft er die Schultern, hört auf, mit den Händen in der Luft herumzuwedeln und atmet einmal tief durch. „Keineswegs. Ich freue mich, Sie begrüßen zu dürfen. Wenn Sie mir bitte folgen wollen. Dr. Gutierrez ist vorhin in die Höhle hinabgestiegen, um noch einmal einen schnellen Blick auf eine der Wandmalereien zu werfen, aber wir erwarten ihn jeden Augenblick zurück.“

Er zieht den Zaun noch ein Stück beiseite, um die Lücke zu vergrößern, die ihm als Eingangstür gedient hat und fordert Aimee mit einer Geste auf, vorzugehen.

„Wie Sie sehen, hausen wir hier ein wenig rustikal“, meint er und deutet auf ein abseits stehendes aus Brettern gezimmertes Herzhäuschen und eine ebenso provisorisch errichtete Duschkabine. Daran hat jemand ein Schild mit einer Sonne und dem Slogan „Save the Polar, go solar!“ angebracht.

Vor einem der Zelte sitzen zwei junge Leute Anfang 20 auf einer Bierzeltgarnitur und diskutieren auf Spanisch über irgendwelche Notizen. „Darf ich Ihnen Miss Lorena Flores und Mister Angel Hernandez vorstellen. Sie sind Studenten von Dr. Gutierrez aus Tijuana.“

Auf Spanisch stellt er den beiden Aimee als Journalistin aus den USA vor, doch die beiden wechseln mühelos in recht akzeptables Englisch, begrüßen sie und machen ein bisschen Smalltalk.

Von hier aus kann Aimee auch in hundert Meter Entfernung den Eingang der Höhle sehen. Das Gitter, mit dem die Öffnung abgesperrt werden kann, steht offen, und nun kommt daraus ein Mann hervor, den Aimee von den Fotos als Dr. Hector Gutierrez erkennt. Er ist Mitte 50, mit dunklen Haaren, einer Halbglatze und einem schwarzen, mit Grau durchzogenen Vollbart. Mit seiner Outdoor-Hose und einem kurzärmeligen Tropenhemd wirkt er kaum wie ein Professor.

Als er sich nähert, steht Mr. Jenkins mit dem Rücken zu ihm und ist außerdem in das Gespräch mit Aimee und den Studenten vertieft, also ergreift der Professor selbst die Initiative. „Du langweilst unseren Gast hoffentlich nicht mit deinen Vorträgen, Richard“, bemerkt er mit einem Schmunzeln und klopft dem Briten freundschaftlich auf die Schulter. „Das ist schließlich mein Job.“

Er streckt Aimee die Hand entgegen. „Buenas Dias. Sie müssen Miss Connor sein. Hector Gutierrez. Herzlich willkommen.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #28 am: 24. September 2016, 15:06:44 »
Aimee ergreift Hectors Hand und erwidert die Begrüßung herzlich. "Ich freue mich sehr, dass sie so spontan Zeit für mich gefunden haben. Ich möchte gerne eine Reportage rund um den Alltag einer Ausgrabung sowie den Reiz dahinter bringen. Sozusagen die Archäologie von mehreren Seiten beleuchten. Wie sind Sie zum Beispiel ausgerechnet auf diese Höhlen gestoßen? Und vielleicht könnte ich gleich ein paar Aufnahmen von ihnen, hier vor dem Gelände, machen?" Eifrig beginnt sie in ihrer Tasche zu kramen.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #29 am: 25. September 2016, 10:55:36 »
„Wir können ein bisschen gute Presse dringend gebrauchen, das Studienfach ist nicht gerade überlaufen. Viele von den jungen Leuten denken, es muss stinklangweilig sein, den lieben langen Tag mit einer Schaufel und einem Pinsel Tonscherben auszubuddeln.“

Er lässt sich von Aimee zeigen, wo er sich am besten für das Foto hinstellen soll und erzählt nebenbei weiter. „In diesem Fall waren es keine wissenschaftliche Studien, die uns hergeführt haben, sondern purer Zufall. In dieser Gegend gibt es Bergwerke, und eine Firma hat Probebohrungen in Auftrag gegeben, um weitere Erzvorkommen zu finden. Dafür sind die Ingenieure in die Höhlen vorgedrungen und haben dabei Reste des verschütteten Gebäudes gefunden. Wie es sich herausstellte, ist das Gebiet für die Firma wenig ergiebig, für uns Wissenschaftler aber sehr wohl.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.