Skeyfare

17. Oktober 2021, 01:33:14
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Profil von Mealanea » Beiträge anzeigen » Themen

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Mealanea

Seiten: [1]
1
Die Suche / während der "Schlacht der Söhne"
« am: 07. August 2008, 10:31:22 »
Irgendwo in einer Senke liegend, dichtes Unterholz über ihnen, liegt Mea neben C hacota auf dem Boden, lauscht und späht in die Dunkelheit hinein, jeden Moment einen neuen Angriff der Söhne Veshnas erwartend. Haidan hat einen Platz einige Meter entfernt, an der anderen Seite der Senke, und versucht in dieser Richtung etwas zu entdecken.
Behutsam nähert sich Meas Gesicht an Chacota, sie sucht sein Ohr mit dem Mund, berührt es fast, und der Paladin kann den warmen Atem der Elfin spüren, während sie ihm, kaum hörbar, ins Ohr flüstert.

"Chacota, das hier ist doch Wahnsinn. So einen sinnlosen Kampf habe ich, glaube ich, überhaupt noch nicht erlebt. Und ich bin mir sicher, dass es mit Haidans Tod enden wird. Lass uns bei diesem Spiel nicht mehr mitmachen, ihnen nicht die Genugtuung geben, dass wir es auf ihre Weise machen."

Sie stützt sich mit einer Hand auf Chacos Rücken ab, damit sie beim Hinüberbeugen besser das Gleichgewicht halten kann. Der Paladin fühlt, wie diese Hand etwas zittert.

"Lass uns die Geiseln befereien, es können nicht viele Wachen bei ihnen sein. Vermutlich rechnen sie auch nicht mit einer solchen Aktion. [etwas heftiger flüsternd] Ich kann das hier nicht mehr aushalten. Es macht mich wahnsinnig!"

Soweit man das im Dunkeln erkennen kann, meint Chacota, eine Mischung aus Angst und Aufforderung und Frage in Meas weit aufgerissenen Elfenaugen zu sehen.

2
Conjurers Gambit II / Auftäge in Euth
« am: 24. April 2004, 21:34:08 »
Am folgenden Tag macht sich Mea auf den Weg nach Euth, zunächst mal direkt zum Baumeister. Hennet, dabei?

3
Conjurers Gambit II / Mealanea und Chacota 3
« am: 16. Juli 2003, 13:29:59 »
Plötzlich wird Chacota einer Stimme gewahr, die ihn leise von hinten erreicht.
"Einen gesegneten Morgen, Chacota. Möge die Mutter diesen Tag und alle Tage mit dir gehen."
Als er sich umdreht steht Mealanea mit schüchternem Lächeln und in den weiten Ärmeln gefalteten Händen vor ihm.

Seiten: [1]