Skeyfare

16. August 2020, 23:06:47
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Profil von Antaras » Beiträge anzeigen » Nachrichten

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Antaras

Seiten: [1] 2 3 ... 14
1
Campaign Endor / Re: Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 06. April 2011, 21:21:16 »
Ceri spürt wie ein Schaudern durch Antaras' Körper geht, einen Moment lang zögert er, dann drückt er sie an sich und zieht sie in das Dunkel des Weinkellers, seine Lippen auf ihren.

Eine Viertelstunde später liegen sie auf dem kalten Boden des Kellers, Antaras zieht Ceri in seine Arme, aber sie spürt, dass er mit seinen Gedanken schon weit draussen in der Nacht ist.
"Ich muss zu Corion, sonst breche ich mein Wort. Und du musst schlafen gehen." Ceri spürt mehr als dass sie das Bedauern in seiner Stimme hört, aber es ist da.

2
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 25. Dezember 2010, 10:50:08 »
"Ich kann dich nicht mit zu Corion nehmen, aber ich kann ihn etwas warten lassen." Er grinst und man kann dabei seine verlängerten Eckzähne erahnen.

3
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 21. Dezember 2010, 17:55:48 »
Er tritt noch einen Schritt näher und raunt ihr ins Ohr: "Was willst du denn tun?"

4
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 17. Dezember 2010, 11:09:32 »
Wie immer am Abend, wenn er aus seinem totenähnlichen Schlaf erwacht ist er einen Moment lang desorientiert, die Gier nach Blut ist sofort wach, das Staunen über die Unversehrheit des Körpers noch immer stark und auch das Bedauern, diese Entscheidung getroffen zu haben. Wegen dieses Wirrwarrs an Gefühlen, die er nicht beherrscht ist er gerne in den ersten Minuten des Erwachens alleine, doch Ceri ignoriert häufig diesen Wunsch und auch heute nacht kann Antaras nur mühsam seinen Unmut darüber unterdrücken. Er steht sehr schnell auf – kaum zu sehen für Ceri, dann steht er plötzlich neben ihr. „Ich bin mit Corion verabredet, ich habe nicht viel Zeit.“

5
Als er schon fast zur Tür hinaus ist hört er Antaras' Stimme: "Mehr erwarte ich auch nicht. Darf ich nicht erwarten. Es wäre töricht."

6
Antaras sieht Erwin an und einen Augenblick lang scheint es als wolle er etwas erwidern, doch dann nickt er ihm nur zu und sieht zu Boden.

7
"Ich werde in Minas bleiben." Antaras sagt es ruhig, ein kurzer Seitenblick zu Ceri, dann fügt er hinzu: "Es gibt viele Informationen, die wir hier sammeln können und vielleicht sogar müssen. Ich werde versuchen so viel es geht herauszufinden über die verschiedenen Fraktionen und Interessengemeinschaften  . .  und über die Baa."

8
Antaras hat Ceridwen und Erwin zugehört, in die kurze Pause hinein sagt er: "Ich denke auch, dass wir bei den Aufgaben, die noch auf uns warten, jede Hilfe einkaufen sollten, die wir bekommen können. Ich habe schon genug ausgegeben für meine Bedürfnisse."

Dann sieht er Ceri mit einem Blick an, der ausschließlich ihr gilt, voller Liebe. "Du wirst der Aufgabe gewachsen sein, vertraue Kiri Jolith." Die letzten Worte mit einer seltsamen Nachdrücklichkeit.

9
Campaign Endor / Re:Teil 14b - Corions Fate
« am: 15. Oktober 2010, 20:22:56 »
Antaras holt am 30. November in der Parfümerie seine Bestellung ab, ansonsten nutzt er die Zeit um herauszufinden:
1. Wieviele andere Vampire es in MT gibt
2. Woher die BAA ihre Lebensmittel bekommen, die sie auf den Pelenor verteilen (Lieferungen? Von wo?)
3. Den BAA-Tmepel weiter auspähen, um so viele Informationen wie möglich zu bekommen.

Bei keiner der Aktionen wird er ein größeres Risiko eingehen.

10
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 13. Oktober 2010, 17:00:36 »
Antaras wirkt erleichtert, er ergreift Ceris Hand und hält sie fest. "Warum Zeit vergeuden?", fragt er und sieht sie mit einem fordernden Blick an.

11
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 23. September 2010, 15:44:16 »
Er steht auf und tritt neben sie. „Ich trage dein Bild in mir, nichts könnte heller strahlen“, sagt er leise. Er fügt lächelnd hinzu: „Und ich denke nicht, dass es einem der Che Quai gelingt, dich von deinen Überzeugungen abzubringen.“
Er zögert, dann: „Ich bin es eher, der deinen Rat vermissen wird. Umso mehr werde ich darauf achten, welche Entscheidungen ich treffe. Auch wenn einige deine Zustimmung nicht bekommen würden.“

12
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 22. September 2010, 12:07:31 »
"Ceridwen, bitte." Seine Stimme fest. "Renn doch nicht beleidigt fort, das ist unserer doch nicht würdig." Er wartet, ob sie stehenbleibt und ihm weiter zuhört. "Kannst du mich nicht verstehen? Es hat nichts mit meiner Liebe zu dir zu tun."

13
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 20. September 2010, 19:04:28 »
Etwas verwirrt entgegnet er: "Es muss doch auch dir klar gewesen sein,  ass durch meine Verwandlung unsere Wege nicht mehr so eng nebeneinander verlaufen können wie es früher der Fall war. Wir gehören zusammen, wir dienen derselben Sache - aber doch nur, wenn jeder seine Fähigkeiten so gut er kann auch einsetzen kann. Ich kann dir nicht helfen, den Che Quai eine neue Heimat aufzubauen und du kannst nicht den BAA-Tempel ausspähen, so wie ich es kann."

14
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 19. September 2010, 17:04:05 »
„Ich kann hier einfach so viel mehr erreichen für unsere Sache als wenn ich mit euch gen Westen ziehe. Die Che Quai dulden mich, nicht mehr. Du hast es wesentlich einfacher ohne mich.“ Er zögert, dann fügt er hinzu: „Ausserdem habe ich Corion zugesagt, ihm zu helfen.“

15
Campaign Endor / Re:Vertrauliches Gespräch Ceri und Anti
« am: 17. September 2010, 14:42:13 »
Entschieden sein Tonfall. "Ich werde hier in Minas bleiben und versuchen, so viele Informationen zu unserem Feind und möglichen Verbündeten zu sammeln wie ich nur kann. ich werde nicht mit dir und Gradlon die Che Quai begleiten."

Seiten: [1] 2 3 ... 14