Skeyfare

Orfinlir => Xpoch 1860 => Thema gestartet von: Tiscio am 13. April 2010, 10:53:56

Titel: Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 13. April 2010, 10:53:56
Eine Woche lang gibt es immer wieder Tage, in denen Tiscio grübelnd neben den anderen durch die Feldstraße läuft, auch dass Alna wieder bei ihnen ist und Lilly ihm ab und an ein Lächeln schenkt läßt seine Laune auf Dauer nicht besser werden.
Eines Morgens kommt er mit einem blauen Auge zum Treffpunkt, mürrisch gibt er schließlich preis, dass er zuhause auf eine verbale Attacke seines Stiefvaters mit der Faust geantwortet hat und die Quittung dafür kassiert hat.
Am nächsten Tag murmelt er: "Kann heute abend nicht zum Marqin. Hab was vor." Mehr läßt er nicht raus.
Er fährt gleich von der Fabrik aus mit der Schiene zum Tempelbezirk, er fühlt sich unwohl ohne die Sicherheit der Gruppe, aber das hier ist etwas, dass er alleine, nur für sich, klären will. Geradeaus starrend geht er mit eiligen Schritten zu dem Platz, an dem er Vilet vermutet und stellt sich still in die Reihe der Wartenden. Als sie ihn schließlich freundlich lächelnd begrüßt platzt es aus ihm heraus. "Ich wills endlich lernen!"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 14. April 2010, 21:04:30
"Setz dich erst einmal. Panas?" Sie schenkt ihm ein.
"Das du etwas lernen willst, ist doch schon einmal ein guter Anfang. Aber erzähl mir doch erst einmal mehr."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 14. April 2010, 22:30:21
Tiscio klammert sich an den Becher, er scheint sehr froh, dass seine Hände an einem sicheren Ort untergebracht sind. "Was soll ich erzählen?", brummt er. "Ihr habt doch gesagt, Ihr könnt mich lehren . . . damit ich nicht immer gleich zuschlage, wenn einer was sagt, das mir nicht passt. Ihr habt gesagt, Ihr könnt das." Er traut sich zuerst nicht, Vilet anzusehen, aber am Ende blickt er hoch, in seinen Augen eine Mischung aus Trotz und Hoffnung.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 15. April 2010, 14:07:12
Sie lächelt verständnisvoll und auch ein wenig amüsiert (man denke Galadriel zu Gimli). "Ich kann dich bestimmt viel lehren. Aber warum solltest du mir so sehr vertrauen, dass du meine Lehren beherzigst. Ich bin nur eine Frau, die im Tempelbezirk herumsitzt."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 15. April 2010, 18:24:39
Tiscio starrt die Frau ungläubig an. „Aber Ihr könnt in die Zukunft sehen und Ihr habt uns geholfen Alna zu retten. Ihr seid klüger als unser Lehrer und als meine Mutter sowieso.“ Und leise nuschelt er noch: „Und Ihr hört mir zu.“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 16. April 2010, 16:39:42
"Das ist sehr schmeichelhaft, aber das meiste, was du über mich denkst, ist nicht wahr." Sie blickt nach unten und Tiscio kann ahnen, dass sie lächelt. "Ich kann nicht in die Zukunft 'sehen'. Ich habe Ahnungen und sehe Dinge, die andere nicht sehen. Ja, ich habe euch geholfen, aber ich habe euch nur einen Weg gezeigt, den ihr gehen mußtet. Und ich bin gewiss nicht besonders klug. Aber ich höre dir zu, dass ist wahr. Bevor du aber weiter Ratschläge von mir hörst, sollst du wissen, dass ich, wenn ich irgendwo anders als hier leben würde, von den Hetradoniden als Ketzerin hingerichet würde. Das muß dir klar sein, wenn du dich auf das einläßt, was ich zu sagen habe."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 16. April 2010, 20:49:57
Der Junge weiss nicht, wie er reagieren soll. „Glaubt Ihr denn nicht an Hetrados?“ Er überlegt. „Aber der König läßt Euch doch nicht verfolgen . . . mögen die Priester des Hetrados Euch nicht, weil Ihr Sachen könnt, die sich nicht können?“ Er sieht sich in dem Tempelbezirk um. „An wen glaubt Ihr denn?“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 17. April 2010, 13:29:46
"Ja, der König läßt mich, aber die Priester würden mich vermutlich trotzdem nicht mögen, wenn sie auf mich aufmerksam würden. Und ja, ich glaube nicht an Hetrados. Ich glaube an gar keinen Gott, nur an an eine Macht, die die ganze Welt erfüllt. Ich habe bis vor ein paar Jahren noch an Hetrados geglaubt, aber inzwischen denke ich, dass man damaliger Glaube nicht der richtige war."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 18. April 2010, 12:29:50
Tiscio überlegt krampfhaft, dann sieht er Vilet mit zusammengekniffenen Augen an und fragt misstrauisch: „Ist das schon eine Prüfung? Muss ich das wissen? Was soll das sein, sowas wie echte Magie?“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 22. April 2010, 17:26:04
Vilet lächelt, etwas amüsierter als sonst. "Nenn es eine Prüfung. Nenn es eine Warnung. Zu viel Zeit mit mir zu verbringen oder auf meine Ratschläge zu hören, könnte ernstere Konsequenzen für dich haben, als du dir wünschen würdest."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 23. April 2010, 09:42:11
Etwas trotzig antwortet er: "Hab schon nachgedacht ehe ich zu Euch gekommen bin. Hat aber alles keinen Zweck so, noch mehr Schläge kanns nicht geben. Ausserdem haben wir nen Plan . . .", er zögert, "und die anderen lassen mich nur mitmachen, wenn ich mich beherrschen kann."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 23. April 2010, 10:40:25
jetzt sieht Vilet tatsächlich ein wenig traurig aus.
"Ich will nicht abstreiten, dass du nachgedacht hast. Nun gut. Dann wollen wir mal sehen, was wir tun können. Bevor ich dir jedoch helfen kann, mußt du mir einen Stein bringen. Es ist ein Stein, von Moos überwachsen. Du findest ihn am Ufer des Gresgorgrabens. Es gibt viele Steine dort, du nimmst einen, der nicht größer als dein Daumen ist. Bevor du ihn aber aufhebst, muß du dich vor ihn knien und ihn dir genau ansehen. Denk über ihn nach, berühre ihn aber nicht. versuche seine Form, seine Farbe genau zu erkennen. Erst nachdem du dort mindestens eine halbe Stunde gekniet hast, darfst du ihn aufheben und mußt ihn mir innerhalb einer weiteren halben Stunde bringen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 23. April 2010, 12:19:45
Tiscio ist überrascht, aber da er es gewohnt ist, Befehle auszuführen, nickt er nur. Er trinkt den Panas aus, reicht Vilet den Becher und steht auf. "Kann ich Euch morgen wieder hier finden?"

Auf dem Heimweg überlegt er, doch da er weiss, dass er nicht herausfinden wird, warum Vilet ihm diese seltsame Aufgabe gestellt hat, zuckt er schließlich mit den Schultern und versucht sich beim abendlichen Marqin abzulenken. Aber seine Gedanken kehren noch oft zu dem abendlichen Gespräch zurück und jedes Mal schleicht sich ein kleines, hoffnungsvolles Lächeln auf sein Gesicht.

Am nächsten Abend fährt er mit der Bahn bis zu einer Station, von der es zum Gresgorgraben (und von hier in den Tempelbezirk) nicht allzu weit ist.
Etwas verlegen sieht er sich um, damit ihn niemand beobachtet wie er an dem Graben kniet, dann geht er in die Hocke und sucht einen Stein in der angegebenen Größe, er nimmt den ersten, den er sieht und kann sich gerade noch zurückhalten ihn hochzuheben. Er setzt sich gemütlicher hin, sieht den Stein eine Weile an und als er meint, jede Riefe und jedes Mooshügelchen zu kennen schweift sein Blick ab über die Stadt, ihre Häuser, den Qualm, der aus den Schloten quillt und vergisst fast die Zeit. Er springt auf, vergisst fast den Stein, packt ihn und umklammert ihn.
Mit eiligen Schritten begibt er sich in den Tempelbezirk und als er Vilet sieht streckt er ihr den Stein entgegen, unsicher, ob er richtig gehandelt hat.
"Meintet Ihr so einen?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 23. April 2010, 12:52:40
Der Gresgorgraben stinkt unbeschreiblich und sieht wirklich nicht appetitlich aus. Die Steine am Ufer sind darüberinaus glitschig und eigentlich ist es insgesamt kein Ort an dem man gerne ist.

Bei Vilet
"Ja, genauso einen meinte ich. Würdest du ihn bitte dort drüben in den Mülleimer werfen?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 23. April 2010, 13:36:33
Tiscio wischt sich die Hände verstohlen an seiner Hose ab, er ist froh, den stinkenden Stein loszuwerden. Er grinst: "Das war wieder eine Prüfung, oder?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 23. April 2010, 13:53:52
"Ja. Stimmt. Und jetzt möchte ich, dass du dir überlegst, was ich da eigentlich mit dir getan habe und warum du nicht wütend geworden bist."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 24. April 2010, 10:39:09
"Wütend? Jetzt?" Er stutzt. "das wäre ja so, als ob ich meinen Schmiedemeister nicht leiden könnte, nur weil er mein Wasser ins Feuer schüttet." Er grinst. "Ne, ich hab die Aufgabe, die Ihr mir gegeben habt erfüllt und ich hab noch rausgefunden, dass es ne Probe war. Ihr sagt ja nicht 'Raparo, Idiot, zu dumm nen Stein zu tragen . . ."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 24. April 2010, 10:49:29
"Tiscio, sieh es mal richig: Ich habe dir eine sinnlose Aufgabe gestellt, dich viel von deiner Wertvollen Zeit verschwenden lassen. Du bist dabei dreckig geworden, mußtest im Dreck knien für nichts und wieder nichts. Du bist ein Idiot, wenn du das nicht wenigstens ein wenig hinterfragst. Der Test war vollkommen wilkürlich. Er hatte keinen Sinn. Aber da er dir ja nichts ausgemacht hat: Mach es bitte gleich noch mal. Auf wiedersehen bis morgen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 24. April 2010, 19:24:37
Vilet sieht, wie sich Tiscios Hände in seinen Jackentaschen zu Fäusten ballen, er stößt zwischen zusammengebissenen Zähnen grimmig hervor: „Ich bin kein Idiot!“
Dann dreht er sich ohne weitere Worte um und verschwindet zwischen den anderen Wartenden.
Am nächsten Tag taucht er nicht bei Vilet auf, erst am darauffolgenden Abend, so spät, dass Vilet schon beginnt, ihre Sachen zusammenzuräumen, steht er wieder vor ihr, allerdings ohne einen Stein. Er brummt leise: „Konnte gestern nicht, ich musste auf meine Schwester aufpassen. Habs heute gerade so geschafft.“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 25. April 2010, 08:59:17
"Ich glaube, du mußt dich entscheiden. Entweder du bist ein Idiot, weil du unnütze Sachen machst, die ich dir auftrage, oder du bist ein ungezogener Trottel, weil du hierher kommst, ohne das zu tun, was ich dir sage, oder du bist ein dummer Schläger, weil du die Sachen so machst, wie du sie bisher immer gemacht hast. Was soll es sein? Oder fällt dir noch eine Möglichkeit ein?"
Sie sieht Tiscio ernst an.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 25. April 2010, 13:14:04
Jegliches Blut weicht aus Tiscios Gesicht und einen Moment scheint es so als wolle nach vorne stürzen, dann macht er einen hektischen Schritt nach hinten. "Ihr seid wie alle Erwachsenen! Warum sagt Ihr so etwas!?" Er starrt Vilet an.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 25. April 2010, 14:09:02
Vilet blickt ihn sehr traurig an. "Ja, ich bin wie alle Erwachsenen. Und du bist wie alle jungen Männer. Das mußt du erst verstehen. Ich will dir helfen, aber du hast mir noch nicht geantwortet: Gibt es noch eine Möglichkeit, was du sein könntest?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 25. April 2010, 18:16:21
Ein oder zwei Minuten vergehen. Zuerst ist es offensichtlich seine Wut, die Tiscio daran hindert, Vilets Worte aufzunehmen, dann sieht er Vilet unsicher aus den Augenwinkeln an, in ihrem Gesicht nach einer Reaktion suchend, doch als sie nur abwartet versucht er ihre Frage zu verstehen. Am Ende brummt er: „Ich wollte es richtig machen, von Anfang an diesmal. Ich wollts wirklich.“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 25. April 2010, 20:39:35
Vilet nimmt ihn in den Arm, auch gegen den Widerstand. Erst nach einiger Zeit läßt sie ihn wieder lost.
"Du mußt nicht alles richtig machen, aber du hast schon etwas richtig gemacht. Weißt du was?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 26. April 2010, 11:28:22
Zuerst sperrt er sich gegen die Umarmung, aber dann schmiegt er sich tatsächlich für einen kurzen Moment an Vilet.
Als sie ihn wieder losläßt blickt Tiscio zunächst auf den Boden, als er schließlich hochblickt sieht Vilet, dass er noch gewaltig unter dem Eindruck dieses Beweises von Sympathie steht. Er schluckt und mit belegter Stimme rät er: "Ich habe nicht zugeschlagen und bin wiedergekommen?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 26. April 2010, 12:01:07
Vilet lächelt einfach nur. "Und weißt du was: ich wußte, dass du es nicht tun würdest. Du kannst dich nämlich beherrschen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 26. April 2010, 16:25:32
Tiscio sieht Vilet prüfend ins Gesicht und als er dort keine Häme entdecken kann lächelt er glücklich zurück. "Ich wollts einfach nicht wahrhaben, dass Ihr das ernst gemeint habt. Habt Ihr doch nicht, oder?" Nun wirkt er wieder reichlich verunsichert.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 26. April 2010, 16:39:04
"Ist das wichtig? Du hast nur deine Hände zusammengeballt und doch nicht zugeschlagen. Du hast dich beherscht."
Titel: Re:Tiscio, Vilet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 26. April 2010, 19:46:57
"Ja, weil ich doch irgendwie wusste, dass dus nicht so meinst . . .", Tiscio zögert, ". . . und wenn, dann nicht um dich über mich lustig zu machen, sondern, weil du . .", nun sucht er nach Worten, "mir helfen willst." Er nickt, wie um sich selbst seine Worte zu bestätigen. "Aber die meisten meinens so." Fügt er etwas resigniert hinzu.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 26. April 2010, 20:31:31
"Die meisten wissen gar nicht, was sie meinen. Sie wollen dich nur ärgern. Sie sind nicht anders als ich. Sie wollen etwas erreichen. Aber ich denke, wenn es dir nichts ausmacht, dann hole ich zum nächsten Mal einen meiner Besucher dazu. Der kann etwas, was dich evtl. interessieren könnte."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 27. April 2010, 10:17:23
Neugierig sieht Tiscio Vilet an. "Klar, gerne! " sein Gesicht verdüstert sich. "Aber ich kann erst übermorgen wieder herkommen, vorher gehts nicht."
Er überlegt. "Ich verstehs noch nich, sie wissen doch, dass ich ihnen nen paar knalle, wenn se mich ärgern." Er fällt in den Neustädter Dialekt, versteift die Worte so, dass Vilet Mühe hat, ihn zu verstehen. "Was kann ich denn üben bis da, gibts was, das ich statt hauen tun kann?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 27. April 2010, 10:58:43
"Stell dir vor, es wäre ich, den du da schlagen müßtest, wenn jemand dich ärgert."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 27. April 2010, 12:56:29
Nicht sehr überzeugt nickt er. „Wills probieren.“ Nachdem Tiscio mit Vilet eine Zeit ausgemacht hat verabschiedet  er sich von ihr, er zögert einen Moment bevor er geht, dann nickt er ihr kurz zu und verschwindet.
Zum nächsten Treffen kommt Tiscio sehr pünktlich, ungeduldig wartet er bis er Vilet für sich alleine hat, dabei sieht er sich neugierig um, ob er den geheimnisvollen Besuch schon erspähen kann. Er begrüßt Vilet, als sie einen Blick auf seine Hand wirft, die dick und geschwollen ist beeilt er sich zu sagen: „Das ist in der Fabrik heute passiert, hab sie mir ordentlich gestaucht, nicht so schlimm. Gekloppt habe ich mich nur einmal, mit Walter, aber der hatte es auch verdient. Und als Walmo ihn verteidigt hat hab ich nicht zurückgehauen.“ Aufgebracht dann: „Walter hat gesagt, du wärst ne Vettel und ich dein Wasserträger.“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 27. April 2010, 13:32:33
Vilet winkt Tiscio zu sich, während noch ein alter mann neben ihr sitzt. Bei genauerem betrachten handelt es sich bei dem Mann um einen Schrat. Während Vilet sich zum begrüßen erhebt, bleibt er sitzen.
"Dies ist Chanu. Seinen richtigen Namen kann ich leider nicht aussprechen und er hat mich gebeten, es auch nicht wieder zu versuchen. Er war einst ein Priester einer der verschwundenen Gottheiten."
"Möge die Frühlingskönigin dir immer holt sein." Auf seine Worte wirft Vilet ihm einen bösen Blick zu.
Auf Tiscios Worte antwortet sie schließlich, während sie ihm mit ein wenig Wasser die Hand säubert und schließlich einen leichten Verband darum wickelt:
"So, hat er? Na, dann sag ihm, dass er in einer Wüste nichts sehnlicher erwünschen wird, als einen Wasserträger. Oder, um nicht so weit fortzugehen: Ohne den Wasserträger würden die meisten Maschinen nicht laufen. Aber genug geschwatzt. Chanu will dir etwas zeigen."
Der alte Schrat zündet eine kleine Kerze an und beugt sich zu Tiscio rüber. "Hör mir gut zu, mein Junge. Ich bin alt, viel älter als du jemals werden wirst. Deshalb erbitte ich mir Respekt und verlange, dass du keine dummen Fragen stellst, sonst wird nichts aus der ganzen Geschichte hier. Verstanden?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 27. April 2010, 18:40:29
Tiscio blickt voller Ehrfurcht auf den weissen Verband, der nun seine Hand ziert, Vilets Worte nimmt er mit einer gewissen Genugtuung auf. "Ich kanns zwar nicht mit Euren Worten, aber ich werd ihm schon was ausrichten." Er grinst.
Dann hockt er sich gegenüber von Chanu auf den Boden und starrt ihn unverhohlen an, als er merkt, dass der Alte auf eine Antwort wartet nickt er. "Ich höre zu, Ehrenwort."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 27. April 2010, 21:10:48
"Sitz erst mal still. Und entspann dich. Nein, nicht so." Auf diese Weise geht es mehrere Minuten weiter. Er korrigiert die Haltung von Arm, Bein, Fuß, Kopf, Rücken, wieder und wieder. Und Atmen muß Tiscio. Mund aus, Nase ein. Und immer wieder traktiert er ihn mit leichten hieben eines kleinen Stockes.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 28. April 2010, 12:54:03
Tiscio gibt sich anfangs wirklich Mühe, es dem Schrat recht zu machen, doch nach der 10. Ermahnung merkt er, wie sowohl Geist wie Körper ausschalten. "Wofür ist das wichtig, gerade zu sitzen?" fragt er, eines seiner Beine aus der Reichweite des Stockes ziehend.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 28. April 2010, 14:15:59
"So schnell brichst du Versprechen." Klatsch und noch ein kleiner Hieb
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 28. April 2010, 14:48:52
"Das war keine dumme Frage! Und ich breche meine Versprechen nicht."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 28. April 2010, 16:14:55
Es setzt gleich wieder einen Hieb, aber Vilet fasst ihn an der Schulter und blickt ihn ernst an. Chanu entspannt sich ein wenig und antwortet dann: "Du sollst meditieren, dass heißt, dass du lange still sein wirst. Dazu muß dein Körper in der richtigen Haltung sein."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 29. April 2010, 10:18:45
Tiscio nickt und presst die Lippen aufeinander, es ist deutlich zu sehen, dass er sich wieder Mühe gibt den Anweisungen des Alten zu folgen.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 29. April 2010, 11:01:38
Na, dann mach mal einen Wis-Check
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 29. April 2010, 12:35:44
Mit Abzug 10
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 29. April 2010, 12:48:06
Tiscio ist reichlich frustiert, weil sich da irgendwie nichts einstellen will mit Entspannung u.a.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 29. April 2010, 13:08:37
Irgendwann macht sein Körper nicht mehr mit und Tiscio läßt sich einfach nach hinten fallen, platt auf dem Rücken liegend sagt er leise: "Ich kapiers einfach nicht. Tut mir leid."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 29. April 2010, 13:26:32
Vilet  beugt sich über ihn und hilft ihm hoch: "Wir machen übermorgen weiter." Sie redet kurz mit dem alten Priester, der grummelt ein wenig, nickt dann aber.
"wir möchten dich nur bitten, ein wenig auf deine Atmung zu achten in den nächsten Tagen."
Titel: Re:Tiscio, Vilet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 29. April 2010, 13:46:18
Mit hängenden Schultern ist Tiscio anzusehen, wie sehr ihn diese erneute Niederlage mitnimmt, er nickt zwar zu Vilets Bitte, sie ist sich aber sicher, dass er nicht genau weiss, auf was er achten soll. "Mach ich."

Am übernächsten Tag ist er wieder da, der Verband ist mittlerweile schmutziggrau, aber er trägt ihn immer noch und er wirkt munter. "Soll ich wieder sitzen üben?" Sein Magen knurrt laut und etwas verlegen fügt er hinzu: "Ihr habt nicht zufällig einen Knust übrig?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 29. April 2010, 14:09:39
Die Wunde scheint verheilt zu sein unter dem Verband, zumindest spürt er sie nicht mehr. Vilet gibt ihm ein wenig Wegbrot, hart aber nahrhaft.
"Ja, es wäre gut, wenn du dich schon mal richtig hinsetzen würdest. Hast du auch ein wenig geatmet?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 29. April 2010, 17:03:18
"Äh, ja, Nase rein, Mund raus . . naja, bis Walmo mich gehänselt hat, ich wär wie nen Stier vorm Schlachthof. Da hats mir gelangt, der hat doch keine Ahnung!" Tiscio reibt die Faust in einer Handfläche.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 29. April 2010, 17:31:37
Vilet schüttelt den Kopf. "Und was hat dir das gebracht?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 29. April 2010, 19:24:50
Seine gute Laune ist wie weggeblasen, er schiebt ein Steinchen mit dem Fuß über den Boden. "War das einzige Mal, dass ich ausgerastet bin." Mehr fällt ihm nicht ein, er schielt nach Vilets Gesichtsausdruck, dann probiert er ein Ablenkungsmanöver: "Soll ich mich jetzt hinsetzen? Und wie genau?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 29. April 2010, 21:28:21
"Ja, setz dich hin und atme wie ein Walross. Oder mach es besser nicht so offensichtlich." Vilet klingt streng.
Kurz darauf kommt Chanu.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 30. April 2010, 10:12:44
Tiscio ist verunsichert, er setzt sich hin, möglichst so aufrecht wie Chanu es ihm versucht hat zu zeigen und sieht den Schrat mit einer Mischung aus Hoffnung und Misstrauen an.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 30. April 2010, 10:31:32
Vilet beginnt zu stricken. Chanu betrachtet aufmerksam Tiscios Haltung. "Besser als beim letzten Mal. Nun versuch nur auf deinen Atem zu achten. Achte nicht auf die Straße, nicht auf Vilet. Höre deinem Atem zu ..." und so geht es weiter. Bitte Wis.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 30. April 2010, 10:44:08
Zuerst etwas missmutig, aber dann, durch das halbe Lob motiviert konzentriert sich Tiscio tatsächlich auf die Worte des Alten . . [14]
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 30. April 2010, 11:29:39
Tiscio schafft es tatsächlich kurz, nur auf seinen Atem zu achten. Es ist ein etwas seltsames Gefühl. [Mach, was du willst draus]
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 30. April 2010, 18:56:55
Es ist wie ein Traum, aus dem er viel zu schnell erwacht; ein Traum, in dem es kein heiss und kalt, keinen Hunger und keine Sorgen gab, nur das gleichmäßige Verrinnen der Zeit. Ein bisher unbekanntes Gefühl und so schnappt Tiscio förmlich nach Luft als der Moment vorbei ist. "Wolltet Ihr mir das zeigen?" platzt es aus ihm heraus.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 30. April 2010, 21:02:58
"Was denn?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 01. Mai 2010, 09:57:02
"Na, dass es so einen Moment gibt . .", bei der Suche nach den richtigen Worten beginnt er zu zappeln, "wo man ganz für sich ist . . . und nichts einen ablenkt." Er überlegt kurz, dann ganz aufgeregt und furchtbar schnell: "Kann ich das machen und dann einfach quasi nicht da ein, wenn einer mich zur Weissglut bringen will?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 01. Mai 2010, 15:04:34
"Wenn du es richtig gut kannst, schon."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 01. Mai 2010, 19:10:15
Ein neuer Eifer ist bei Tiscio zu spüren. "Das wär schon was, einfach nicht hören was die anderen so sagen . . . gibt es denn was, damits mir besser gelingt?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 01. Mai 2010, 20:15:47
"Üben. Du mußt viel üben."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 02. Mai 2010, 10:57:58
Tiscio runzelt die Stirn. "Soll ich immer nur auf meinen Atem achten? Das reicht?" Etwas frustrierter wieder. "Aber die Ruhe hab ich eh nie irgendwo dazu."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 04. Mai 2010, 13:40:06
Während Chanu die Stirn runzelt lacht Vilet. "Du hast überall dazu Zeit. Deine Atmung ist wichtig. Aber es wäre zu einfach, wenn das ausreichen würde. Diese Übungen sind nur ein Hilfsmittel. Es gibt so viel, was man machen kann, zum Beispiel könntest du für jeden Wutausbruch einen Groschen spenden, aber das wäre zu sehr eine Strafe. Wir versuchen erst einmal sanfteres, nicht war?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 04. Mai 2010, 16:26:58
Bei Vilets erstem Vorschlag springt Tiscio fast auf, empört stößt er aus: „Das ist ungerecht! Einen Groschen, so viel habe ich in der Woche nicht übrig!“ Dann, als er merkt, dass sie weiterspricht setzt er sich wieder hin und hört etwas kleinlaut zu, schließlich nickt er. „Soll mir ja wie nen Vorbild sein, ne?“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 04. Mai 2010, 23:52:41
"Und jetzt erzähl mir mal, warum du eigentlich immer wütend wirst?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 05. Mai 2010, 11:18:10
"Äh . . das passiert halt. Immer, wenn einer was sagt um mich zu ärgern." Er verstummt, weil er merkt, dass das keine Erklärung ist. "Ich werd wütend, wenn einer was über mich sagt, das nicht stimmt - oder was sagt, das zwar stimmt, ich aber nicht hören will. Sowas wie 'du Dummkopf" stimmt irgendwie, trotzdem will ichs nicht hören. Ich finds auch nicht gut, wenn einer über uns alle herzieht ohne uns zu kennen oder einfach nur, um zu beleidigen. Malandro kann dann was Kluges sagen und der andere hört auf, mir fällt nichts anderes ein als ihm die Fresse zu polieren. dann ist er auch still."
Dann druckst er herum, bis er hinzufügt: "Manchmal bin ich auch einfach auf die ganze Welt sauer, weil manche Sachen einfach ungerecht sind. "
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 05. Mai 2010, 12:52:27
Vilet wartet weiter.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 06. Mai 2010, 10:25:40
„Was solls sonst sein? Ich arbeite genauso viel wie Walmo oder Skimir und passe auf Dori und Frenz auf, aber ich hab nen Stiefvater, der mich trotzdem verprügelt, wenn er schlecht drauf ist. Dabei mach ich nichts falsch! Ich wünsch mir, ich könnte mich vor ihn stellen und mit ihm reden und ihm sagen, dass er aufhören soll, aber dann fällt mir wieder nichts ein und ich seh rot. Ausserdem würd ers eh nicht verstehen.“ Tiscio redet sich langsam in Rage, seine Hände sind schon geballt und er starrt an Vilet vorbei.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 07. Mai 2010, 10:56:45
"Dann brauchst du es auch nicht versuchen. Aber hast du schon einmal versucht, von zuhause wegzugehen?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 07. Mai 2010, 12:44:43
"Hab schon drüber nachgedacht, aber für alleine irgendwo wohnen bin ich zu jung und Herrn Kargerheim zu fragen trau ich mich nicht, obwohl die anderen es ne gute Idee finden. Aber ich will ja schon, dass er mir ne Empfehlung für die Berties ausstellt, und das macht er bestimmt nicht, wenn er mitkriegt, wie ich immer alle kloppe." Dann, leiser: "Meine Mutter hat sofort eingeschnappt und gesagt, ich hätte noch nie Familiensinn gehabt. Hab ich dann wohl nich. Is ja auch gar nicht meine Familie . . ."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 08. Mai 2010, 10:24:58
"Wenn es dir nichts ausmacht, kannst du erst einmal bei mir leben. Du müstest mir allerdings auch Tags über helfen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 08. Mai 2010, 10:57:55
Dem Jungen bleibt der Mund offen stehen, er sieht Vilet ungläubig an. Erst nach dem zweiten trockenen Schlucken bekommt er überhaupt einen Ton heraus: "Ich??? Bei dir???" Sie sieht den Funken Hoffnung, ehe Tiscio wegsieht und heftig den Kopf schüttelt. "Das geht nicht, ich gehöre doch in die Feldstraße . . und ich muss doch arbeiten gehen . . hab nämlich nen ziemlichen Hunger, musst du wissen . . und wer soll dann auf Dori aufpassen?" Er klingt immer verzweifelter.

[Kannst du mir mal ne kurze Beschreibung von Vilet geben?]
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 08. Mai 2010, 11:03:51
http://xpoch.orfinlir.de/index.php?id=Vilet%20Freifrieder (http://xpoch.orfinlir.de/index.php?id=Vilet%20Freifrieder)

"Du solltest deine Geschwister mitbringen. Ich kann auch gerne mit deiner Mutter sprechen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 08. Mai 2010, 13:39:14
[Danke    :)  ]

Nun kommt gar kein Ton mehr aus Tiscios Mund, er starrt Vilet nur noch an. Erst als er merkt, dass sie auf seine Antwort wartet bringt er heraus: „Sie wird nicht mit Euch sprechen, und wenn, dann erzählt sie es sofort unserem Vater und dann sind wir alle fällig. Wir, wir sind doch . . . da ist doch Frenz und Erif und Dori und Ihr könnt doch nicht uns alle . . .“, eine solche Entscheidung ist zuviel für Tiscio, er muss wegsehen und kann nicht weitersprechen. Man sieht, wie sehr es ihn ärgert, sich nicht im Griff zu haben, er ballt wieder die Faust, so sehr, dass sie ganz weiss wird und hockt tief zusammengesunken vor Vilet.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 08. Mai 2010, 14:18:21
"Ich kann mit deinem Vater umgehen und ich kann auch mit deiner Mutter umgehen. Aber dir muß dann auch klar sein, dass du dich dann um deine Geschwister kümmern, regelmäßig zur Schule gehen, dich regelmäßig Waschen und mir bei der täglichen Arbeit helfen mußt. Das würde auch bedeuten, dass du deine Arbeit aufgeben müßtest, ich würde aber für dich sorgen. Natürlich kannst du dich weiter mit deinen Freunden treffen, aber ich habe so einige Ansprüche an dich und würde dir auch nicht alles durchgehen lassen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 08. Mai 2010, 19:55:12
Tiscio versucht erneut, Vilets Worte zu verstehen. „Wie  . . . wie willst du das denn machen? Wenn ich kein Geld verdiene, Vater gibt dir bestimmt keins, nein, der kommt und holt uns zurück, der braucht doch auch mein Geld um alles zu bezahlen. Das geht einfach nicht!“ Die letzten Worte laut, verzweifelt.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 08. Mai 2010, 20:09:09
"Ich habe ein wenig Geld. Ich erhalte auch ein paar spenden und um Nahrung brauchen wir uns keine Sorgen machen. Mach dir darum keine Sorgen. Und auch nicht um deine Eltern. Und viel beengter wird es bei mir vohl auch nicht sein."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 08. Mai 2010, 21:25:15
Ganz langsam scheint Tiscio zu begreifen, dass Vilets Worte tatsächlich wahr werden könnten. „Ihr wollt Euer Geld für uns ausgeben? Und den Zorn meines Vaters auf Euch ziehen? Und den doofen Frenz ertragen?“ Er grübelt und findet keine Antwort. „Warum wollt Ihr das Alles für mich tun?“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 09. Mai 2010, 20:57:52
"Ich habe keine Kinder, ich bin ziemlich allein. Und bald werde ich hier auch nicht mehr sitzen, dann ist meine Zeit hier vorbei und eine andere wird meinen Platz einnehmen. Mein bischen Handwerk, dass ich nebenher mache, ist nieht wirklich erfüllend. Das ist meine Seite. Deine Seite ist, dass es dir nicht gut geht und ich dir helfen kann. Es liegt aber an dir, ob du dir auch helfen lassen möchtest."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 10. Mai 2010, 12:36:35
Jetzt ist Tiscio völlig verwirrt. "Ihr geht hier wieder weg? Wohin? Wir können aber nicht zurück zu unserem Vater! Und wenn ich meine Arbeit aufgebe weiss ich nicht, ob sie mich hinterher wieder nehmen, Drückeberger gibts bei uns nicht heisst es dann ganz schnell." Dann werden ihm die weiteren Worte Vilets bewußt und er gerät ins Stocken. "Hab ich noch nie gehabt, dass jemand mir so helfen will," nuschelt er, "uns alle nehmen . . . dann seid Ihr nicht mehr alleine." Tiscio muss grinsen, dann kommt wieder die Angst. "Aber was ist, wenn Ihr feststellt, dass es alleine viel besser war, Frenz ist ne Nervensäge und Dori auch, nur Erif, der ist süß. Und ich bin auch irgendwie nicht so einfach . . . ich würd ja schon zu Euch wollen . .", er traut sich nicht, Vilet anszusehen und ihre endgültige Entscheidung zu hören. "Vielleicht wollt Ihr ja nochmal drüber nachdenken . . .?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 10. Mai 2010, 13:49:51
"Oh, ich habe da schon drüber nachgedacht. Sehr gründlich. Ich nehme euch, aber ihr müßt euch sicher sein, dass ihr es wolt, und euch muß klar sein, dass ihr ständig zur Schule gehen müßt."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 10. Mai 2010, 16:57:51
Jetzt endlich ist es bei Tiscio angekommen, dass es tatsächlich jetzt nur noch an ihm liegt, ob ein neues Leben für ihn anfangen kann und dementsprechend wird er erst rot und dann ganz blass.  Schließlich steht er auf. "Ich kann jetzt nur sagen, dass ich das machen will, Euch helfen und zur Schule gehen und überhaupt, aber ich muss erstmal die anderen fragen. Sonst funktionierts nicht, Frenz ist nämlich ne Petze, wenn der nicht will rennt er gleich zurück und aus ist die Kiste.
Er wischt sich die Hand an der Hose ab und streckt sie Vilet entgegen: "Wenn Ihr warten könnt bis morgen und die anderen wollen, dann nehme ich das an, das Angebot." Tiscio sieht Vilet an und seine Augen leuchten.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 10. Mai 2010, 17:19:08
Vilet schlägt ein und sagt: "Du kannst auch ohne sie kommen, aber ich verstehe, wenn du nur mit ihnen kommen willst, Aber wenn du willst, dann kann ich zu dir mit nach Hause kommen, um mit ihnen zu sprechen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 11. Mai 2010, 09:43:21
Da Tiscio beschlossen hat, dass dies ein Tag der Wunder ist nickt er nur noch. "Ohne sie mach ichs nicht, obwohl ich es wahrscheinlich in 10 Minuten bereut habe. Und ich wüßt nicht, wers ihnen besser erklären könnte als Ihr. Nur . . . der Vater ist auch da, könnts also verstehen, wenn Ihr es Euch nochmal anders überlegt, dann können wir auch morgen mittag gehen. Aber Ihr wolltet ja sowieso mit ihm sprechen?" Der letzte Satz als Frage formuiert.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 11. Mai 2010, 09:52:07
"ich müßte am Wochenende kommen, denn in der Woche bist du nicht da und Abends habe ich keine Zeit."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 11. Mai 2010, 11:28:15
Er wirkt enttäuscht, läßt den Kopf hängen und meint: "Gut, am Sonntag nach dem Gottesdienst, wisst Ihr, wo wir wohnen?" Dann reisst er den Kopf hoch und mit einem Zittern in der Stimme: "Ihr haltet doch Wort??"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 11. Mai 2010, 11:34:54
"Ich werde mich durchfragen und ich halte mein Wort."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 11. Mai 2010, 16:56:07
Er nickt wieder, seiner Miene ist schwer zu entnehmen, ob er Vilet glaubt. "Bis Sonntag dann." Und langsam macht er sich auf den Weg nach Hause.
Die nächsten Tage wirkt Tiscio noch grimmiger als sonst; so sehr, dass es tatächlich weniger Prügeleien gibt, da niemand sich mit ihm anlegen möchte. Er spricht mit niemandem über Vilets Angebot, weder mit Mal oder Walmo noch mit seinen Gewschwistern.
Am Sonntag dann ist er ganz früh wach, mit Mühe erträgt er dieses Mal den Gottesdienst, obwohl Frappi wieder als Ministrandin dient. Ab Mittag ist er auf der Feldstraße unterwegs, mal vor der Haustür, mal an der Kreuzung, nach Vilet Ausschau haltend.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 11. Mai 2010, 17:08:10
Vilet steht nach dem Gottesdienst bereits vor der Tür des Hauses.
[Kommt Tiscio mit der familie zurück?]
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 11. Mai 2010, 18:29:54
[Ja.]

Als er sie sieht wird er automatisch schneller, doch dann stoppt er und lächelt Vilet glücklich an, doch als er sich wieder seiner Familie zuwendet kann Vilet die Angst in seinem Gesicht sehen. Er sieht seine Mutter an. "Da ist jemand, den ich kennengelernt habe. Sie möchte mit euch sprechen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 11. Mai 2010, 20:46:59
Tiscios Vater baut sich vor Vilet auf, nicht bedrohlich, aber schon bestimmt. "Was können wir für sie tun."
Vilet hat sich ordentliche Sachen angezogen, sieht aber trotzdem auf den ersten Blick verlassen vor dem breiten Mann aus.
"Entschuldigen sie bitte, dass ich uneingeladen zu ihnen komme, aber ich habe ein Anliegen, dass ich nicht weiter aufschieben möchte. Es geht um ihren Sohn."
Der Vater kuckt schon sehr kritisch zu seinem Sohn. "Was hat er angestellt?"
"Lassen sie uns bitte erst einmal in ihre Wohnung gehen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 12. Mai 2010, 10:20:53
Als sein Stiefvater sich so vor Vilet aufbaut schiebt Tiscio sich neben sie und starrt seinen Vater schon fast trotzig an, die Fäuste in der Jackentasche, doch man sieht deutlich, dass sie geballt sind. Wortlos verfolgt er das Gespräch.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 12. Mai 2010, 12:57:18
Tiscios Eltern gehen vor. "Gut, dann kommen sie mit."

In der Wohnung angekommen bietet Vilet ihnen noch einmal die Hand, die die Mutter annehmen will, aber unter den Blicken des Vaters zurückschrickt.

"Nun erzählen sie uns."

"Es gibt nichts zu erzählen. Ich will Tiscio, Frenz, Dori und Erif adoptieren."
Erst sieht der Vater sie ungläubig an, dann lacht er.
"Sie machen einen Spaß, nich?"
Vilet sieht ihn weiter freundlich aber ernst an.
"Und wenn ihre Mutter sie begleiten möchte, kann sie gerne bei mir wohnen. Für sie, mein Herr, würde eine kleine Pension dabei herausspringen, die sie über den Verlust des Geldes ihrer Kinder hinwegtrösten wird."
Bei diesen Worten färbt sich das Gesicht des Vaters schlagartig rot und er baut sich erneut vor Vilet auf, die jedoch nicht zurückzuckt.
"Was haben sie gesagt?"
"Ich denke, sie haben mich verstanden, aber ich wiederhole es gerne noch einmal in einfachen Worten: Sie brauchen ihren Kinder nicht mehr ihr Geld wegnehmen, damit sie sich zu viel Bier kaufen können."
Auch als er ausholt, bleibt Vilet standhaft.
"Und nur ein Feigling würde Frauen schlagen. Und sie, mein Herr, sind ein Feigling."
Der Schlag erfolgt mit ungeheurer Wucht, aber nur Vilets Kopf dreht sich zur Seite.
Entsetzt sieht der Vater die Frau vor sich an, deren Augen nun dunkel blitzen. Die Wärme im Zimmer flieht durch die Ritzen, der Frühlingsduft, den man um Vilet herum immer wahrnehmen kann, verschwindet und wird durch den kalten Hauch des Herbstes ersetzt.
Auch die anderen weichen von ihr zurück. Sie bleibt aber weiter an ihrem Platz.
"Wollen sie noch einmal zuschlagen? Ich bin nur eine kleine Frau, die sich um ihre Kinder kümmern will. Es ist nicht meine Art, jemanden zu schlagen, aber ich verspreche ihnen, dass ich sie schlagen werde, wenn sie mich, ihre Frau oder eines ihrer Kinder erneut anfassen. Ich biete ihnen etwas an." Der Frühling kehrt zurück.
"Tiscio ist ein wackerer Junge, und ich zweifle nicht daran, dass seine Geschwister ebenfalls klug sind. Geben sie mir die Möglichkeit, für sie zu sorgen. Dann erhalten sie ihr lebe lang unterhalt."
Und in diesem Moment schleicht ein seltsames Lächeln über sein Gesicht. "Ja, geht alle, ich will euch nicht mehr sehen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 12. Mai 2010, 15:46:04
Tiscio hat die ganze Szene sprachlos verfolgt, etwas hat ihn zurückgehalten, ob es die Wut in den Augen seines Vaters, dessen letzten Worte oder Vilets Standhaftigkeit war kann er nicht sagen. Noch immer dröhnen die unfassbaren Worte von Vilet in seinen Ohren und er kann nicht glauben, dass sein Vater sie alle, die Zeugen dieser Auseinandersetzung waren, unbehelligt ziehen läßt, zu oft hat er schon die unglaublichsten Lügen aus seinem Mund gehört.
Er versucht aus Vilets Miene herauszulesen, was sie von der Aussage hält, dann sieht er zum ersten Mal zu seinen Geschwistern um ihre Reaktion zu sehen und dann zu seiner Mutter.
Sie, die nie viel sagt, sie immer nur rumscheucht, meist wortlos das Essen auf den Tisch stellt und selbst zu müde ist, Erif zurechtzuweisen, wenn er mal wieder mit den Fingern isst.  Selten, dass er sie lachen gehört hat, mit einer der anderen Frauen im Haus vielleicht, auf der Treppe.
Tiscio merkt erst jetzt, dass er die Luft angehalten hat, er läßt sie langsam entweichen und starrt seine Mutter an und plötzlich wünscht er sich, sie würde sie begleiten. Die Veranwortung für seine drei Geschwister alleine, ohne einen Job kommt ihm plötzlich absolut verrückt vor.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 12. Mai 2010, 15:56:27
Die Mutter sieht ihren Mann nur entsetzt an, dann zu Vilet: "Du Hexe! Du hast meinen Mann verhext!" Und rennt auf sie zu, Tränen in den Augen, und beginnt auf Vilet einzutrommeln. Der Vater setzt sich schließlich auf einen Stuhl, auch er beginnt zu weinen.
Vilet läßt alles über sich ergehen, bis die Mutter in ihren Armen zusammenbricht. Erst in diesem Moment beginnt sie ruhig, tröstent und liebevoll auf sie einzureden.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 12. Mai 2010, 16:46:22
Noch nie hat Tiscio seinen Vater weinen sehen, es ist fast so unheimlich wie der Schlag, den Vilet einfach so weggesteckt er hat. Er kennt die Schlagkraft seine Vaters, gerade wenn er nicht betrunken ist und weiss, was er tut und die Wucht läßt einen nach hinten taumeln.
Aber dann fällt ihm ein, dass es für Dori und Erif, na gut, auch für Frenz, noch viel schlimmer sein muss, denn sie kennen Vilet nicht. Er macht einen Schritt zu Dori und Erif, greift nach Doris Hand und murmelt. „Alles wird gut, ganz bestimmt, glaubt mir.“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 12. Mai 2010, 18:16:36
"Warum will die Frau dass wir bei ihr wohnen? Was hat sie Papa getan?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 13. Mai 2010, 10:24:48
"Nichts hat sie ihm getan, nur die Wahrheit gesagt und das ist er nicht gewohnt. Und sie will, dass wir alle bei ihr wohnen, damit wirs besser haben, Mama kann mitkommen."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 13. Mai 2010, 10:38:14
"Was hat Mama?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 13. Mai 2010, 11:37:40
"Mama ist traurig, denn sie muss entscheiden, was sie will. Die Frau, die gekommen ist bietet ihr an, ohne Papa ein besseres Leben zu haben. Sie heisst Vilet. Und sie würde für uns sorgen. Das ist ganz neu für Mama." Er drückt Doris Hand ganz fest.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 13. Mai 2010, 14:09:27
"Ich will Mama aber nicht verlassen?"
Von Frenz: "Habt ihr eigentlich alle einen Sockenschuß? Da kommt eine wildfremde Frau und wir sollen mit ihr gehen?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 13. Mai 2010, 16:36:34
"Wenn Vilet Mama alles erklärt hat, dann kommt sie mit uns. Sie will dich doch auch nicht alleine lassen."
Zu Frenz sich hinwendend: "Klappe, du kennst sie nicht, ich aber. Und ich sage dir, es ist allemal besser, als die Prügel beziehen, die dir gilt. Überlegs dir also, denn ich bin auf alle Fälle weg."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 13. Mai 2010, 16:43:17
"Für dich vielleicht. Du hast sie ja auch angeschleppt. Aber was sollen wir bei ihr?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 14. Mai 2010, 09:39:57
"Du kannst in Ruhe zur Schule gehen und wenn du dir einen Job suchst kannst du dein Geld behalten und dir selber nen Wecken kaufen und brauchst nicht immer schnorren kommen. Und du musst nicht immer horchen wie die Luft zuhaus ist und den Kopf einziehen, wenn Vater mal wieder besoffen ist. Ich finde, dass das ganz gut klingt."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 14. Mai 2010, 10:02:23
Frenz ist für einen Moment sprachlos: "Und was ist der Haken?"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 14. Mai 2010, 10:43:11
Tiscio grinst. "Du musst dich benehmen, schwänzen is nich und fluchen wohl auch nicht."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 14. Mai 2010, 10:47:21
"Die hat dich voll eingewickelt."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 14. Mai 2010, 11:11:28
"Wir sinds halt nicht gewohnt, Erwachsenen zu glauben. aber lern sie erstmal kennen, wirst schon sehen, was sie sagt, das meint sie auch so."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 14. Mai 2010, 12:13:15
[Wow, ist Tiscios Weisheit in den letzten Tagen um 10 Punkte gestiegen?]

"Die hat dich verhext, nicht Vater."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 14. Mai 2010, 19:55:07
[Oh, das wird nicht lange anhalten, wirst gleich sehen   8)  ]

"Mann, red nicht son kompletten Schwachsinn!" Und er versetzt Frenz einen Boxhieb an die Schulter. "Dich sollte sie mal verzaubern, vielleicht kommt dann was Gescheiteres bei raus."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 14. Mai 2010, 21:22:36
Frenz sieht Tiscio entsetzt an: "Sie hat dich verhext. Du verhältst dich ganz anders."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 15. Mai 2010, 10:55:17
Die ersten Fragen von Frenz hat Tiscio noch ernsthaft beantwortet, aber nun, wo der Jüngere seine Pläne immer mehr in Frage stellt, platzt Tiscio der Kragen.
Er stürzt sich endgültig auf Frenz und verpasst ihm eine. "Du hast einfach keine Ahnung, alles musst du kaputt machen!"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 15. Mai 2010, 11:18:02
Frenz reagiert entsprechend heftig: "Du machst hier alle kaputt. Du bringst hier irgendeine reiche Tuss her, die Mama spielen will."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 17. Mai 2010, 17:15:50
„Ach, du kapierst es ja eh nicht, ich will nur auch ne Chance haben! Und tu nicht so, als wärs irgendwie nett bei uns.“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 18. Mai 2010, 09:30:45
"Nett? Darum geht es doch nicht. Es geht darum, dass du nur dein Ding durchziehen willst."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 18. Mai 2010, 11:07:23
"Klar, deswegen habe ich ja Vilet auch zu uns mitgenommen. damit sie merkt wie blöd du bist und sie nur mich aufnimmt. Kapiers endlich, du kannst hier selbst was entscheiden. wenn du lieber bei Vater bleiben willst und weiter seine Kotze vom Boden kratzen, ich halt dich nicht auf."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 18. Mai 2010, 11:09:51
"Das hättest du wohl gerne. Irgendwer muß auf die kleinen Aufpassen, du treibst dich schließlich nur rum."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 18. Mai 2010, 13:08:18
"Na, da tausche ich doch gerne mit dir, wenn du dann in die Fabrik gehst."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 18. Mai 2010, 13:25:50
"ja, bestimmt, wenn du dann dich wirklich mal um die kleinen kümmerst und nicht immer nur wenns dir gerade mal passt."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 19. Mai 2010, 10:32:21
Über die dreiste Lüge von Frenz ist Tiscio erstmal so sprachlos, dass er ihm einfach noch eine verpasst. „Du erzählst immer nur Lügen, damit du gut dastehst und ich kriegs wieder ab!“
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 19. Mai 2010, 10:39:26
"Das sind keine Lügen, und das weißt du. Du hängst mit ihnen rum, wenn du von der Arbeit kommst, ich kümmer mich die ganze Zeit um sie, schleppe sie hinter mir her, passe auf, dass Papa ... Auf jeden Fall bin ich mehr für sie da als du, aber du bist ja der tolle große Bruder."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 20. Mai 2010, 11:07:37
[Hat Frenz plötzlich nen Heiligenschein, bis jetzt war er immer der Petzer, der nicht mal in die Bande aufgenommen wurde.  ???  ]

Tiscio reisst sich zusammen, denn er weiss, eine Diskussion mit Frenz endet irgendwann in dessen Heulerei, einer Backpfeife für ihn und einem Bollchen für Frenz. "Dann freu dich doch, wenn Vilet freiwillig auf sie aufpassen will."

Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 20. Mai 2010, 11:50:40
[Nein, Frenz verbringt nur tatsächlich mehr Zeit mit den Geschwistern, hat einen älteren Bruder, der vergöttert wird und will auch sein eigenes Ding machen. Ein allgemeines Problem der Zweitgeborenen.]

Frenz wendet sich wütend ab und geht zu eurem Vater. Inzwischen hat Vilet mit der Mutter gesprochen, leise und liebevoll.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 22. Mai 2010, 11:09:46
Etwas hilflos steht Tiscio zwischen den beiden Parteien, schließlich geht er zu Vilet und seiner Mutter hinüber, Dori wieder an der Hand. "Was sagst du zu dem Vorschlag?" fragt er seine Mutter.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 22. Mai 2010, 13:07:45
"Ich weiß es nicht." Mit einem Blick zu ihrem Mann. "Die Priester haben bestimmt etwas dagegen, wenn ich meinen Mann verlasse. Aber ich will es versuche."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 23. Mai 2010, 16:49:31
"Aber er hat doch eben selbst gesagt, er will lieber das Geld als uns!"
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 25. Mai 2010, 09:59:23
Vilet streichelt der Mutter über die Wange und Antwortet Tiscio ohne ihn anzusehen: "Was man selber will und was sich in der Gesellschaft gehört sind oft genug zweierlei Dinge."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 25. Mai 2010, 10:39:33
Unangenehm berührt durch die Vertrautheit der beiden Frauen weiss Tiscio nicht, was er tun soll. Am liebsten würde er irgendwo gegenschlagen, um dieses Gefühl der Hilflosigkeit loszuwerden, er reisst sich aber zusammen. "Was soll ich denn jetzt machen?" fragt er Vilet.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 26. Mai 2010, 10:22:20
"Packt die Sachen, die wirklich euch gehören." Sie sieht Frenz an: "Ich zwinge dich nicht mitzukommen. Du kannst bei deinem Vater bleiben, der deine Hilfe brauchen kann. Aber es steht dir auch offen, mitzukommen. Oder auch nachzu kommen."
Zu den anderen wieder: "Ihr anderen seit herzlich in meiner Wohnung willkommen. Ich werde versuchen, euch Tante und Schwester zu sein."
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 26. Mai 2010, 12:36:53
Tiscio, froh, von der Untätigkeit erlöst zu sein, beginnt seine wenigen Habseligkeiten zusammenzusuchen und fordert Dori und Erif auf, es ihm gleich zu tun. Er hofft, dass Frenz nicht versuchen wird, sie davon abzuhalten - und weiss nicht, ob er sich wünscht, dass Frenz hier bleibt oder sie begleitet und so starrt er Frenz an und wartet dessen Entscheidung ab.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 26. Mai 2010, 12:50:06
Die beiden kleinen sind reichlich eingeschüchtert. Die Mutter packt gar nichts. Aber schließlich könnt ihr aufbrechen. Frenz bleibt bei seinem Vater. Vilet sieht ihn traurig aber zustimmend an. Dann verlaßt ihr das Haus, geht zur Schiene und gelangt hinein, ohne zu bezahlen.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: Tiscio am 26. Mai 2010, 13:06:13
Tiscio schluckt als er Frenz dort so alleine stehen sieht und haut ihm, nun freundschaftlich, auf die Schulter. "Pass auf dich auf. Ich sag dir morgen Bescheid, wo du uns finden kannst. Aber behalts für dich", fügt er noch hinzu. Von seinem Vater verabschiedet er sich nicht.

In der Sup ist er ganz still, es ist ungewohnt mit der ganzen Familie Bahn zu fahren, gleichzeitig ist er neugierig, wo Vilet wohnt. Absurderweise kreisen seine Gedanken darum, ob es dort wohl auch eine Straßenbande gibt, ob sie ihn aufnehmen und was aus ihrem Plan, für Kargerheim zu arbeiten, wohl werden wird.
Aufgeregt drückt er Doris Hand.
Titel: Re:Tiscio, Violet und die liebe Wut
Beitrag von: kolvar am 27. Mai 2010, 15:50:03
Die ganze Familie ist ziemlich verschreckt. Ihr kommt aber bald bei Vilet an. In der Altstadt, Handwerkerviertel, obere Etage eines Hauses. Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Abstellkammer, Arbeitszimmer. Vilet hat ihr Doppelbett für drei Personen fertig gemacht, sowie eine Schlafgelegenheit im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer.
Toilette ist im Hof, bzw. der Nachttopf in der Abstellkammer. Frisches Brot, Käse sowie eine Marmelade steht auf dem Küchentisch. Die Gegend ist nicht reich, für die Altstadt, aber überhaupt nicht mit der Feldstraße zu vergleichen. Auf der Straße spielen einige Kinder, die Vilet grüßen, als ihr auf die Aussentreppe  in den ersten Stock zugeht kommt ein Mann mittleren Alters aus dem Schuhladen im Erdgeschoss und grüßt ebenfalls herzlich. Vilet grüßt alle mit einem freundlichen, herzöffnenden Lächeln zurück und stellt euch dem Schumacher als ihre neuen Untermieter vor, gute Freunde. die auf unbestimmte Zeit hier wohnen. Zuerst kuckt der Mann kritisch, lächelt dann aber Vilet an und sagt, dass ihr alle herzlich zur Sonnenwendfeier zum Frühstück eingeladen seid.

Und hier machen wir schluß, denn ab hier können wir dann mit den anderen spielen. (und sollten es wohl auch).