Skeyfare

14. Februar 2018, 05:36:07
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Orfinlir » Conjurers Gambit II (Moderator: kolvar) » Der lange Weg

Autor Thema: Der lange Weg  (Gelesen 7901 mal)

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Der lange Weg
« am: 19. April 2004, 20:01:09 »
Später dann, als die Aufgaben verteilt und die Freunde sich getrennt haben sitzt Chacota einen Abend neben Grunchudad. Erst wirkt es so, als wolle er diesen Abend schweigend verbringen, doch dann scheint es, als bemerke er die Anwesenheit seines Weggefährten und als dieser aufblickt trifft ihn ein Blick voller Zuneigung von dem Seraphen.
"Seit deiner Warnung vor Finans Ausbruch bleiben mir deine Gedanken verborgen. Und doch benötige ich deinen Rat nun vielleicht nötiger denn je. Denn ich stehe vor der Entscheidung, ob dein Leben nicht wichtiger als meine Erlösung ist." Aufmerksam blickt er den Priester an. "Ich will nicht, dass du mir erneut nach Yakirl folgst." Seine Stimme nachdenklich, fast zögerlich.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #1 am: 20. April 2004, 11:30:40 »
"Fühlst du dich erlöst? Wenn ja, dann ist meine Aufgabe getan, wenn nein, dann kann mich keine Macht der Welt daran hindern, wenigstens zu versuchen bei dir zu sein."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #2 am: 20. April 2004, 21:29:46 »
Chacota lächelt vorsichtig. "Aber du verstehst doch, dass ich es probieren musste?" Er zögert erneut, dann schüttelt er den Kopf: "Nein, noch bin ich nicht frei. Aber immer häufiger spüre ich eine Aufforderung, etwas, das mich drängt, die Klammer um mein Herz zu lösen. Ich muss es nur zulassen . . . sag mir, wie fühlt es sich an, dieses Gefühl der Erlösung?"
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #3 am: 21. April 2004, 11:47:19 »
"Besser" er lächelt.
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #4 am: 21. April 2004, 17:26:58 »
Chacota bleibt ernst. "Das meine ich nicht, ich will wisssen, wie man damit leben kann."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #5 am: 21. April 2004, 23:12:18 »
"Besser?" Er kuckt ihn schräg an. "Was soll ich sagen? Man wird kein besserer Mensch dadurch, daß man von einer Last befreit wurde. Es gibt noch viele andere Lasten. Aber es hilft, die Dinge etwas neutraler zu sehen. Man gewinnt etwas Gleichmut, aber auch das verhindert nicht, daß man unter einer neuen Last zusammenbrechen kann. Man ist schließlich nicht von allem weltlichen erlöst, sondern nur von der Last, für die man um Erlösung sich bemüht hat. Aber da dies eine Last ist, die das Leben nahezu unerträglich gemacht hat, lebt man besser ohne sie. Oder überhaupt wieder."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #6 am: 22. April 2004, 13:03:42 »
Chacota hat Grunchudad aufmerksam zugehört, am Ende nickt er. "Es ist gut zu wissen, dass das Weltliche nicht endet, aber irgendetwas wird auch beginnen. Ich träume - keine Alpträume mehr, sondern von der Freiheit des Windes und dem Rauschen von Federn." Ein von Ungewissheit erfüllter Blick trifft nun Grunchudad. "Ich weiss nicht, was geschehen wird, wenn ich mir vergebe."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'D
« Antwort #7 am: 22. April 2004, 14:25:47 »
"Vermutlich wirst du was neues finden, was du dir vorwerfen kanns." Grunchudad lacht kurz auf.
"Oder du wandelst dich tatsächlich so sehr, daß du auch ohne Vorwürfe leben können wirst. Denn darauf kann ich dich nicht vorbereiten."
« Letzte Änderung: 23. April 2004, 20:01:54 von kolvar »
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #8 am: 23. April 2004, 16:46:28 »
Auch Chacota muss lachen, leise, aber durchweg erheitert. "Das werden wir dann sehen. Sag mir jetzt, wo ich noch an mir arbeiten muss."
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #9 am: 24. April 2004, 08:32:07 »
"An deinem Verantwortungsgefühl."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #10 am: 24. April 2004, 17:06:21 »
"Weil ich Verantwortung für dich empfinde? Ist es nicht menschlich um die zu fürchten, die dem Herzen nahe stehen? Wie sollte ich meine Fähigkeiten besser einsetzen können als zu versuchen sie zu schützen?"
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #11 am: 24. April 2004, 22:22:08 »
"Nein, weil du Verantwortung für jeden empfindest, der dir auch nur in die Nähe kommt. Das ist grundsätzlich nicht schlecht, aber du kannst diese Verantwortung nicht loslassen."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #12 am: 26. April 2004, 16:49:44 »
Chacota überlegt lange, dann nickt er langsam, er erwidert bedächtig. "Damit magst du Recht haben. Aber sag mir, wen ich aus meiner Verantwortung entlassen soll." Er wirkt plötzlich bedrückt, seine Stimme belegt, er blickt zu Boden, sein Hand spielt mit einem Zweig.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\

Offline kolvar

  • Lord of the Board
  • Administrator
  • Sage
  • *****
  • Beiträge: 4550
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
    • Orfinlir - Die Welt
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #13 am: 26. April 2004, 19:39:01 »
"Bevor die Schlacht beginnt ... alle."
"Jeder, der  genaustens Buch über seine geistige Stabilität führt, kann sich sicher sein, daß er etwas vergessen hat, zu notieren."
Aus: Die freundilchen Weisheiten des Kolvar, Bd 1,5,26

Offline Chacota

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2748
  • Karma: 8
    • Profil anzeigen
Replying to Topic 'Der lange Weg'
« Antwort #14 am: 27. April 2004, 11:09:52 »
Chacota hebt ruckartig den Kopf und starrt den Priester an, lange, sein Stimme dann bebend vor Emotion. "Willst du mir sagen, dass Asha wünscht, ich solle für mich alleine kämpfen?" Er richtet sich auf, seine Stimme sicherer: "Nein, das kann ich nicht. Und will ich auch nicht können. Wir können den Sieg nur erringen, indem wir zusammen alles in unserer Macht Stehende geben. Ich wäre nur eine leere Hülle, würde ich nicht meine Gaben nutzen, um das Leben meiner Freunde zu retten. Dies ist vielleicht eine der Grundfesten meines Selbst und sie aufzugeben hiesse den Grund meiner Existenz zu verleugnen. Kannst du mich verstehen? Ich bin Paladin - und werde es bis zu meinem Tod bleiben." Tränen laufen ihm über das Gesicht, er bemerkt sie nicht.
\„Es gibt nichts mehr zu beginnen, nichts zu entscheiden. Ich muss es nur noch vollenden.“\