Skeyfare

01. August 2022, 12:22:55
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Campaign Endor (Moderator: Gideon) » Erwin bei Par Salian

Autor Thema: Erwin bei Par Salian  (Gelesen 28213 mal)

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #30 am: 28. Oktober 2008, 18:45:28 »
Einen Moment herrscht Stille. "Ein Magier mit Selbstbewußstsein. Ich war schon immer der Meinung, daß du die falschen Roben gewählt hattest und ich Teile deine Meinung über die beiden anderen. Und natürlich bin ich auch schlauer als die beiden." Für einen Moment hast Du das Gefühl, das Schmunzeln auf ihren Lippen zu sehen. Doch plötzlich vernimmst du eine zunehmende Schärfe in ihrer Stimme "Aber wenn Du glaubst, du wärst der einzige Magier mit Verstand und ausreichend Weitsicht, um derartige Dinge zu begreifen, dann unterschätzt du deine Kollegen bei weitem."
Plötzlich merkst du wie sich deine Kehle zuschnürt und das Atmen fällt dir schwer. Ein Stechen durchzieht deine Brust und du spürst Panik in dir aufsteigen. Schwindelgefühl macht dich benommen. Würdest Du nicht auf dem Boden liegen, müßtest du dich hinsetzen. Du wälzt dich herum. "Ganz ab davon, daß du dich nicht in einer Verhandlungsposition befindest, die es dir erlauben würde, Forderungen zu stellen." Ihr Stimme wird zynisch."Hätte eine Diletantin der Magie doch nichts, was sie einem so mächtigen Magier anbieten könnte."
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #31 am: 29. Oktober 2008, 13:02:04 »
Erwin versucht, mit aller Macht, die ihm von seiner Wut auf diese alte Hexe verliehen wird, in die Matrix einzutauchen, und ihr alles was geht an Lichtenergie um die Ohren zu hauen!    :-[
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #32 am: 29. Oktober 2008, 17:00:54 »
[Bitte um Präzisierung: Wie und in welcher Form willst Du Energie kanalisieren? Hast Du einen bestimmten Spruch im Sinn? In welche Richtung willst Du eventuelle Energie lenken? etc.]
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #33 am: 29. Oktober 2008, 17:56:14 »
Da Erwin gefesselt und im Dunkeln rumliegend, noch dazu unter Einfluss irgendwelcher schmerzverursachender Magie bestimmt nicht einen "normalen" Spruch zaubern kann, will er einfach nur in die Matrix und "irgendwie" Energie auf Ladonna feuern. In die Fresse, wenn es genauer sein muss.
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #34 am: 02. November 2008, 11:39:22 »

Während du noch versuchst Energie zu kanalisieren, hörst Du Ladonnas enttäuschte Stimme.
"Schade, ich hätte gerne mit dir zusammengearbeitet. Ich bin überzeugt, daß wir trotz oder gerade wegen deiner neuen, magischen Spielereien viel hätten erreichen können."

Du versuchst dich in die Matrix einzuklinken, doch der magische Griff, der sich um deinen Geist gelegt hat, blockiert fast deine ganze Konzentration. Immer wieder versuchst du die Energie zu greifen, doch sie rinnt dir durch die Finger wie Wasser. Du spürst wie der Griff um deinen Verstand immer fester und fester wird. Wie sich Schmerzen, erst nur in deinem Kopf, dann im ganzen Körper breit machen. Du zuckst unwillkürlich kurz zusammen, als du unerwartet Ladonnas unbeherrschte, brüllende Stimme vernimmst, :"JETZT GIB MIR WAS ICH WISSEN WILL!"

Deine Sinne Schwinden und mit einem letzten Kraftakt greifst du nochmals nach einem großen Strang Energie.

Dann wird alles ganz hell und leicht um dich herum. Keine Schmerzen. Angenehme Leichte. Bekannt kommt dir die Umgebung vor: Einzelne Erdtrümmer schweben in einem Nichts. DER Turm unter dir. Du siehst wieder die Gestalt. Ein zeitloses Gesicht. Dann erschrickt sein Blick, er zeigt auf etwas hinter dir. Warnend. Du drehst dich um. Das letzte was du siehst bevor du wieder ohnmächtig wirst ist Ladonnas wütend verzerrtes Gesicht. Ein schwerer Schlag trifft dich am Kopf.

Wieviel Zeit vergangen ist, weißt du nicht. Als Du auf wachst liegst du in deinem Bett. Das Zimmer ist provisorisch hergerichtet. Brandspuren und Brandgeruch sind noch erkennbar. Aber insbesondere das Bett scheint ein neues zu sein.

Du richtest dich auf. An Stelle der Fesseln, siehst du aufgschürfte Haut...   
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #35 am: 04. November 2008, 13:49:18 »
Sofort macht Erwin erstmal einen Mental-Check bei sich selbst: Hat er etwas verraten, konnte die Lichtexplosion den Angriff Ladonnas brechen?

Dann folgt ein kurzer Körperscheck. Alles dran?

Dann springt er auf, renn auf den Gang und rennt dorthin, wo er meint Par Salian am ehesten finden zu können. Falls er unterwegs jemanden trifft, erkundigt er sich nach Pars Aufenthalt.
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #36 am: 04. November 2008, 16:33:16 »
[Ob Erwin was "verraten" hat und inwieweit seine Lichtexplosion etwas be- oder entgegengewirkt, obliegt der Vermutung des Spielers (also deiner), da Erwin selbst auch nur diese Informationen hat. Am Körper sind auch die wesentlichen Teile vorhanden. Nur zwischen den Beinen, fehlt... nee nur Spass  :P ]

Du stürzt auf den Gang. Blickst dich um. Dunkelheit. Nur an wenigen Stellen einige magische Lichter die für Zwielicht sorgen. Dann realisierst Du: Es ist tiefste Nacht (vermutlich die zweite Stunde). Du trägst einen Pyjama. [Ich unterstelle, daß dir das egal ist (?)] Du wendest dich den Gang zu Par Salians Quartier. Es ist still. Nur das Patschen deiner nackigen Füße auf dem kalten Steinboden hallt durch den Gang. Du kommst an die Tür seines Quartiers und hämmerst wild dagegen. Es dauert auch nicht lange bis eine Reaktion erfolgt. Doch es ist nicht seine Tür, die sich öffnet, sondern die eines Adepten gegenüber. Zunächst etwas schlaftrunken, dann doch zielstrebig, kommt er auf dich zu, während du weiterhin gegen Par Salians Tür klopfst. "Herr Blamblower, haltet ein. Bitte! Ihr könnt zu so später nicht seine Durchlaucht stören. Ich bitte euch , so haltet doch ein..." Ein flehender Blick in deine Richtung. Dir körperlich Einhalt zu gebieten traut er sich, trotz fast doppelter Körpergröße nicht so recht....


« Letzte Änderung: 04. November 2008, 16:36:48 von Gideon »
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #37 am: 05. November 2008, 09:53:32 »
Erwin versucht sich etwas zu beruhigen und beendet erstmal seinen Angriff auf die Tür des Meisters der Hochmagie. Allerdings immer noch dringlich redet er auf den Adepten ein.

"Mein lieber Adeptus, mir ist gerade etwas schreckliches Widerfahren und ich MUSS dringend mit seiner Spektabilität sprechen, auch zu dieser Stunde.  Seid ihr euch sicher, dass er hier schläft? So alte Männer brauchen doch nicht mehr die ganze Nacht lang zu schlafen. Vielleicht geht er seinen Studien nach, oder ist im Observatorium. Könnt ihr mir nicht bitte Suchen helfen? Das wäre äußerst freundlich, mein Lieber."
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #38 am: 05. November 2008, 19:25:06 »
"Bei allem Verständnis. Was auch immer euch wiederfahren seien mag. Ihr könnt doch nicht... ich meine," er wird zunehmend unsicher, "ihr könnt doch hier nicht," er beginnt zu flüstern "hier so einen Radau feranstalten! Hat es denn nicht bis morgen Zeit?"

In diesem Moment öffnet sich die Tür von Par Salians Quartier. Schlaftrunken, desorientiert und mit Pyjama und Nachtmütze bekleidet blickt euch Par Salian fragend, fast ein wenig dümmlich an.
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #39 am: 06. November 2008, 10:51:17 »
Erwin dreht sich natürlich sofort zu Par Salian um.

"Ah, euer Spektabilität, es ist ein dringender Notfall. Ich muss sofort mit euch sprechen, am besten unter vier Augen. Ein wirklich unschöner Zwischenfall hat sich in meinem Quartier ereignet, falls ihr es noch nicht wisst, und ich muss unbedingt mit euch besprechen, wie sich das ganze zugetragen hat. Es könnte die schwerwiegendsten Konsequenzen auf die Sicherheit des Turmes und aller Magier hier ....."

Er stoppt sich abrupt, wirft einen kurzen Schulterblick zu dem Adeptus und wendet sich dann wieder Par zu.

"Also, können wir, bitte?"
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #40 am: 06. November 2008, 12:46:08 »
Mit einer Mischung aus Müdigkeit und Resignation, gibt dir Par Salian die Tür zu seinem Quartier frei. Dem Adepten gibt er einen beschwichtigenden Wink, woraufhin sich dieser mit einer kurzen Verbeugung zurückzieht.

Schlurfend und gähnend folgt dir Par Salian und setzt sich, nachdem er noch einen Scheit Holz in die Glut seines Kamines geworfen hat, in seinen Sessel. Ein müder, fragender Blick schlägt dir entgegen...
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #41 am: 06. November 2008, 14:14:30 »
Erwin folgt und lässt sich auf dem gegenüberliegenden Stuhl nieder, sein ganzer Körper verrät die Anspannung, unter der er steht.

"Meister Par Salian, ich habe euch eine ungeheure Begebenheit zu berichten, die mir in dieser Nacht wiederfahren ist. Ihr scheint noch nicht davon gehört zu haben? Jedenfalls wurde ich heimtückisch in meinem Zimmer überfallen und entführt. Er weist die Male der Fesseln vor. Es war Ladonna!"

Er wartet gespannt auf die Reaktion.
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #42 am: 06. November 2008, 15:16:57 »
"Entführt?"

Du merkst wie Par Salians Stimme zwischen Müdigkeit, Verwunderung und Neugier schwankt.

"Aber du bist doch hier!" Er nimmt isch eine Karaffe mit Wasser und schenkt zwei Becher ein, von denen er dir eines reicht. "Vielleicht solltest Du von vorne und in Gänze berichten..."
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.

Offline Erwin B.

  • RpgWikiMaster
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: 1
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #43 am: 07. November 2008, 12:17:19 »
Erwin atmet ein paar mal tief durch und nimmt einen Schluck Wasser. Dabei beruhigt er sich langsam ein wenig und lässt sich in den Stuhl zurücksinken. Dennoch redet er mit ziemlich hohem Tempo, ohne Punkt und Komma.

"Nach unserem Gespräch mit Justarius kehrte ich auf mein Zimmer zurück. Ich war gerade dabei, noch einmal den Informationen über den Turm nachzugehen und geriet dabei in eine kurze Vision lichtmagischer Natur. Es kam dabei zu einer unbeabsichtigtenEntladung von Energie, die mein Bett in Flammen setzte. Noch während ich versuchte die Flammen zu löschen drangen zwei Magier in meinen Raum ein und dann war ich auch schon Bewußtlos. Bei meinem Wiedererwachen fand ich mich in einem völlig dunklen Raum, gefesselt am Boden liegen. Vermutlich zwei Personen waren anwesend. Die Stimme der Frau, und auch ihren Aussagen nach zu schließen, Ladonna. Sie wollte, dass ich mein Wissen mit ihr teile. Konkreter hat sie es, glaube ich, nicht vormuliert, aber die Vermutung liegt nahe, dass sie die Lichtmagie meinte, vielleicht auch Informationen über die Weltentore und die Artefakte. Ich habe versucht, mich so gut wie möglich zu wehren. Schleißlich verfiel sie auf magische Versuche, in meinen Geist einzudringen, wogegen ich mich nur noch durch eine Flucht in die Matrix der Lichtmagie zu retten wusste. Dann wurde ich weider ohnmächtig und hatte nochmals eine Vision, diesmal tauchte Ladonna darin auf. Von dem, was ich in dieser Vision sah, könnte man schließen, dass sie ihr Ziel an Informationen von mir heranzukommen, nicht erreicht hat. Dann fand ich mich in meinem Bett wieder, dass inzwischen ausgetauscht worden war. So weit erst einmal in Kürze."
"You can´t take the Sky from me!"

Offline Gideon

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 297
  • Karma: 0
    • Profil anzeigen
    • Gideons Site
Re: Erwin bei Par Salian
« Antwort #44 am: 07. November 2008, 13:57:16 »
Es scheint als hätte Par Salian seine Müdigkeit ein wenig abgeschüttelt. Jedenfalls beginnt er während deiner Erzählungen zu Schmunzeln.

"Es ist schön zu sehen, wenn sich bestimmte Dinge genau so entwickeln, wie man es vorher gesehen hat." Bei diesem Satz, den du erst vor wenigen Stunden mit anderer Stimme gehört hast, zuckst du unwillkürlich zusammen.

"Nun, Erwin. Zunächst muß ich dir Sagen, daß mich das Vorgehen von Ladonna keineswegs verwundert. Du stehst außerhalb der Roben und damit auch außerhalb des Schutzes, der Neutralität, die diese Mauern jedem Angehörigen unserer Zunft garantieren würden." Deine sichtbare Entrüstung, gebietet er mit einer Handbewegung einhalt. "Es war sicherlich nicht die feine Art. Aber sei gewiß, wenn Ladonna in Fahrt kommt kann sie noch ganz anders. Auch teile ich deine Vermutung nicht, daß sie nichts herausgefunden hat. Ich denke, es ist ihr gelungen über ihre magische Klammer an deinen Verstand mit in die Vision zu schlüpfen und zu sehen was du gesehen hast. Zumindest sollten wir das in Betracht ziehen. Und wenn dem so ist, dann dürfte ihr dieses Ereignis mehr Wissen und Motivation gebracht haben als die Forschung der letzten zehn Jahre. Denn Ladonna ist, seit ich sie kenne hinter dem Geheimnis von Isengard her. Und du wirst sie, solange du deine Suche fortsetzt, immer in deinem Rücken vermuten müssen. Aber diese Aktion hat sie auch gezwungen, ihre Tarnung dir gegenüber aufzudecken. Schließlich beobachtet sie dich schon viel länger als du weißt. Und insofern können wir das als einen Erfolg werten. Sei also nicht Gram. Du hast die Vermutungen eines alten Magiers bestätigt. Du hast aber auch deinen Feind kennengelernt und weißt jetzt worauf du zu achten hast, so du deine Suche fortsetzen willst."
Wir definieren uns nicht in dem was wir tun, was wir sind oder was wir sein wollen.
Wir definieren uns darin, welche Erinnerungen die Nachwelt von uns bewahrt.