Skeyfare

30. Dezember 2020, 18:36:28
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Unmoderierte Welten » Changeling - Auf der Flucht

Autor Thema: Changeling - Auf der Flucht  (Gelesen 38190 mal)

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #315 am: 22. April 2020, 08:15:49 »
Je mehr Aimee erzählt, desto mehr verfinstert sich seine Miene. Er springt er auf und läuft ein paarmal im Zimmer auf und ab, bevor er vor Aimee stehenbleibt. „Eins muss man dir lassen, du machst keine halben Sachen. Wenn du in Schwierigkeiten bist, dann aber richtig.“

Nervös fährt er sich mit der Hand durch die Haare und atmet einmal tief durch. „Naja, mit Jammern hat noch keiner eine Schlacht gewonnen. Also, was ist unser Plan?“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #316 am: 24. April 2020, 12:54:28 »
Aimee atmet sichtlich erleichtert auf, Arminius an ihrer Seite zu wissen, lässt die Probleme ein wenig kleiner erscheinen.
"Thurgil wird nicht allzu lange brauchen, um mich in San Diego aufzuspüren .. aber ihn den Jägern auszuliefern, das schaffe ich nicht. Aber vielleicht gelingt es mir, ihm so viel Angst zu machen, dass er von seinen Racheplänen ablässt. Ich will ihm eine Falle stellen, aus der er nur mit meiner Hilfe herauskommt und ich habe da an die Hecke gedacht ..." sie sieht Arminius prüfend an, was er von ihrer vagen Idee wohl hält.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #317 am: 26. April 2020, 11:17:50 »
[Der arme Kerl heißt Thuril, nicht Thurgil  ;) ]

„Immerhin würden wir es in der Hecke zwischen uns Verlorenen austragen, ohne Thurils Helfer, und auch ohne die Jäger. Oder willst du sie etwa mit durch das Tor bringen?“ 
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #318 am: 29. April 2020, 13:04:07 »
[Tja, das bleibt abzuwarten  ;D]

Aimee schüttelt entsetzt den Kopf. "Auf keinen Fall! Wenn es mir gelingt, ihn damit zu überraschen, dann sind wir 2 gegen 1, das müsste ihn in die Defensive drängen. Vielleicht kann ich einen Übergang finden oder so tarnen, so dass er nicht gleich entdeckt, was ich vorhabe."
Sie fragte Arminius, ob ihm ein Ort einfallen würde, der für ihre Falle geeignet wäre.

Mit dieser Info kontaktiert Aimee mit klopfenden Herzen am nächsten Morgen Ben, um ihm mitzuteilen, dass sie gedenkt, an jenem Ort die Falle für Thuril aufzubauen, es aber aufgrund der Örtlichkeit wohl besser wäre, wenn er höchstens ein oder zwei Begleitpersonen mitbrächte.
Dann gibt sich Aimee einen Ruck und bittet Melas für sie herauszufinden, wann Thuril in San Diego auftaucht. Und sie trifft sich mit Al-Ghazali und versucht aus ihm herauszubekommen, ob man einen Changeling in der Hecke festsetzen kann.
« Letzte Änderung: 01. Mai 2020, 13:32:52 von Aimee »
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #319 am: 04. Mai 2020, 19:39:46 »
Arminius überlegt und meint schließlich: "Ich glaube nicht, dass wir Thuril durch ein Trod treten lassen können, ohne dass er es bemerkt. Schließlich ist die Hecke ein magischer Ort, die jedem Verlorenen im Blut liegt. Und vergiss nicht: und um ein Tor zu öffnen, braucht es zumindest ein kurzes Ritual [Meistens ist das so etwas wie das Aufsagen eines Kinderreims, das Absolvieren einer kurzen Sequenz von Bewegungen oder Ähnliches]. Selbst wenn du das Tor öffnest und Thuril mit durchschlüpfen lassen wolltest, würde er es bemerken. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass er dich in seiner Rachsucht durch ein Tor verfolgt, wenn du so tust als wenn du vor ihm flüchtest. Dafür wäre vielleicht ein Tor im Gewerbegebiet günstig, wo zumindest nachts keine Menschen herumlungern, die uns beobachten könnten. Und dort finden sicherlich auch deine Jäger genügend Verstecke, um so zu tun, als würden sie euch verfolgen und euch so zum Trod zu treiben."

Für eine entsprechende Gegenleistung lässt Melas sich auf den Handel ein. Er bietet Aimee außerdem eine weitere Leistung an: er könnte dafür sorgen, dass Thuril Gerüchte über Aimees Aufenthaltsort zu Ohren kommen. Als Aimee zögert, grinst er frech. "Ich weiß, das ist ein Risiko für dich, und billig ist es auch nicht. Aber überlegs dir, und lass mich wissen, wie du dich entscheidest."

Al-Ghazali diskutiert begeistert eine halbe Stunde lang mit Aimee über viele verschiedene Möglichkeiten, aber wie so oft ist das meiste wirres Gerede, von dem Aimee nur die Hälfte versteht, und Al-Ghazali selbst wahrscheinlich auch nicht alles. Letztendlich ist aber folgendes klar: Es gibt unendlich viele Trods, so dass es unmöglich scheint, alle diese Ausgänge für einen Verlorenen zu schließen.

Man könnte ihn höchsten an einem Ort in der Hecke gefangen setzen, aber allein der Gedanke daran, einen anderen Changeling einzusperren, genauso wie die wahren Feen es mit ihr gemacht haben, bereitet Aimee Bauschschmerzen. Ihr scheint es, als bliebe ihr nur die ursprüngliche Idee, Thuril zu bedrohen, und ihm dann im Gegenzug für seine Unversehrtheit das Versprechen abzunehmen, sie in Ruhe zu lassen.

Die Jäger verlangen genau zu wissen, was Aimee vorhat, denn ihnen ist wichtig, dass Thuril aus dem Verkehr gezogen wird und mit seinen menschlichen Handlangern auch keine Menschen mehr gefährden kann. [Welche Informationen gibt Aime preis? Oder welche Lügen erzählt sie?]
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Auf der Flucht
« Antwort #320 am: 09. Mai 2020, 18:26:26 »
Aimee stimmt Arminius' Vorschlag zu, einen Trod im Gewerbegebiet zu nutzen.
"Mit den Jägern spreche ich, das wird schon klappen." Aber wieder schlägt ihr Herz eindeutig zu schnell.

Zähneknirschend stimmt sie Melas Vorschlag zu. Egal, was es kostet, es ist besser als Thuril an den Fersen zu haben.
El-Ghazali dankt sie für die lebhafte Diskussion, auch wenn er keine neuen Erkenntnisse für sie hatte, so hat sie doch den Abend mit ihm genossen. Und Thuril einuzispreen kommt für sie nicht in Frage.

Aimee erzählt Ben und den Jägern, dass sie gedenkt, Thuril eine Falle zu stellen, von der Hecke als Fluchtmöglichkeit erzählt sie jedoch nur, wenn sie herausfindet, dass die Jäger diese Info bereits besitzen. Dann erzählt sie die Halbwahrheit, nämlich, dass sie ihr Wissen über Changelings nutzen kann, um ihn zur Raison zu bringen. "Ich weiss, womit ich ihn dazu bringen kann, Ruhe zu geben." Dass ihr nicht weiter eingefallen ist, als ihm Angst einzujagen, erzählt sie nicht.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin