Skeyfare

12. Februar 2022, 14:01:27
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Unmoderierte Welten » Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse

Autor Thema: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse  (Gelesen 101960 mal)

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #165 am: 29. Januar 2008, 12:35:24 »
"Ja", bestätigt Lasquall offen, "ich war viel zu neugierig auf die Welt draußen und das Volk meines Vaters als dass ich mein Leben im Elfenwald verbringen könnte. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich mich die letzten zwei Jahre dort mehr oder weniger versteckt habe - manchmal gibt es auch zu viele Probleme in eurer Welt für mich. Es ist nicht die Gefahr, die ich meide, das nicht, aber hin und wieder verstehe ich die einfachsten Dinge nicht und zusammen mit meiner Art, Probleme anzusprechen bringt mich das manches Mal in Schwierigkeiten."

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #166 am: 29. Januar 2008, 13:25:41 »
„Wie ich das sehe, ist es dir auch jetzt wieder gelungen, dich in Schwierigkeiten zu bringen.“ Lasquall ist überrascht, wie ernst Jessan plötzlich klingt, nachdem er eben noch entspannt über seine Familie geplaudert hat. „Wie gesagt, alle, die uns helfen, laufen Gefahr, des Verrats bezichtigt zu werden, falls sie entdeckt werden. Und ich frage mich immer noch, was dich bewogen hat, Canios deine Hilfe anzubieten, obwohl du ihn gerade erst kennen gelernt hattest. Falls es Leichtsinn gewesen ist, oder falls dir nicht klar war, worauf du dich einlässt, solltest du deine Entscheidung vielleicht noch einmal überdenken.“ Sein Blick lässt keinen Zweifel daran, dass er nicht locker lassen wird, bevor er nicht eine zufrieden stellende Antwort bekommen hat.

We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #167 am: 29. Januar 2008, 18:05:42 »
Lasquall überlegt nicht: "Es ist kein Leichtsinn, doch du magst meine Neugier so nennen, ja, zum Teil will ich helfen, weil ich neugierig bin, aber sei dir gewiss, ich weiß, worauf ich mich einlasse. Wenn es brenzlig wird gibt es für mich viele Wege, die Stadt zu verlassen und ein Haftbefehl stört mich nicht." Einen Moment beobachtet er Jessan ehe er weiterspricht. "Und ich habe Canios als einen Mann kennengelernt, der ein guter Herzog sein kann und ein Hilfe, wenn wir sie gegen Karrakal benötigen sollten." Er zuckt mit den Schultern und sagt leicht. "Offene Worte, doch die wolltest du doch, nicht wahr?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #168 am: 29. Januar 2008, 20:47:43 »
Er nickt. "Das wollte ich, und ich werde ebenso offen zu dir sprechen. Es ist mir wichtig zu wissen,  woran ich bei dir bin. Denn so dringend wir auch Hilfe brauchen, bin ich doch nicht gewillt, alles aufs Spiel zu setzen, das wir bisher erreicht haben, nur weil einen Hans-Guck-in-die-Luft die Abenteuerlust gepackt hat. Und vor allem werde ich dafür nicht die Menschen in Gefahr bringen, die uns gegen alle Widrigkeiten die Treue halten." Er schaut Lasquall noch einmal prüfend an, dann steht er auf und nimmt einen Tonkrug und drei kleine Becher aus einem Regal. "Aber wie es scheint, muss ich mir darum keine Sorgen machen", meint er wie beiläufig, schenkt einen kleinen Schluck in jeden Becher und reicht Lasquall und Koyan einen davon.

Er hebt seinen Becher. "Auf den Herzog. Mögen die Götter ihn schützen und ihm in dunklen Stunden zur Seite stehen."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #169 am: 30. Januar 2008, 09:17:23 »
Lasquall hebt seinen Becher ebenfalls. "Möge Ataras Wohlwollen Canios begleiten."

Er nimmt einen Schluck und fragt, wobei die Neugier in seiner Stimme nicht zu überhören ist: "Wie beginnen wir nun unsere Nachforschungen, gibt es eine Person im Herzogtum, die alle Neuigkeiten weiß und die wir fragen können?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #170 am: 31. Januar 2008, 19:04:09 »
Er legt die Stirn in Falten. „Damit gibt es ein Problem. Ich habe vorhin mit meinem Schwiegersohn gesprochen. Er sollte den Kontakt zu unseren Verbündeten halten, während ich weg war. Aber die Frau, die normalerweise Informationen zwischen mir und unseren Leuten auf der Burg transportiert, ist seit ein paar Tagen nicht mehr gesehen worden. Das gefällt mir gar nicht. Nicht nur, weil wir nun nicht auf dem Laufenden sind, sondern weil viele unserer Freunde in Gefahr sind, falls sie entdeckt wurde.

Das einzige, was ich gehört habe, ist dass Moreo sich im Moment auf der Burg befindet. Und dass einige der größeren Adelsfamilien inzwischen ungemütlich werden. Moreo hatte ihnen für ihre Unterstützung viele Versprechungen gemacht, bezüglich neuer Handelsabkommen mit den Nordprovinzen und den Zwergen. Aber so gewaltig, wie er es vorhergesagt hatte, floriert die Wirtschaft nun doch nicht, und das schmeckt seinen Gefolgsleuten ganz und gar nicht.“ Nachdenklich trommelt er mit den Fingern auf der Sessellehne. „Das wird uns nicht dabei helfen, die Mordanschuldigungen zu entkräften. Aber es ist ein gutes Zeichen. Vielleicht ergibt sich die Chance, neue Verbündete zu gewinnen.“

„Was ist mit Ydara?“ fragt Koyan betreten. „Sollten wir nicht zuerst nach ihr suchen?“

„Wir können sehen, ob wir in ihrer Hütte einen Hinweis finden, wohin sie verschwunden sein könnte. Ehrlich gesagt mache ich mir aber keine allzu großen Hoffnungen.“ Er schaut seinen jungen Freund an und seufzt. „Aber du hast recht. Wir müssen es zumindest versuchen.“

Und zu Lasquall gewandt. „Wie sieht es aus? Bist du mit von der Partie?“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #171 am: 02. Februar 2008, 11:01:44 »
"Was haltet ihr für wichtiger; soll ich zur Burg und versuchen herauszufinden, wie Moreos Stand derzeit ist oder ist es vielleicht hilfreicher, ihm die Entführung Ydaras nachweisen zu können? Obwohl auch dafür ich vielleicht auf der Burg schneller fündig werde als in ihrer Hütte. Besitzt Moreo selber denn ein Anwesen, dann wäre es auch gut, dieses auszuspähen." Er wirkt Feuer und Flamme.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #172 am: 03. Februar 2008, 17:49:38 »
"Wir sollten vielleicht gemeinsam vorgehen: Ydaras Hütte ist nicht weit von hier, wir können also einfach auf dem Weg nach Falster einen Abstecher machen und schauen, was wir dort herausbekommen. Danach muss ich sowieso zur Burg und Koyan wieder zuhause abliefern.
Seiner Mutter hatten wir erzählt, dass er mich auf einer geschäftlichen Reise begleitet, aber ich hatte angekündigt, dass wir nur ungefähr eine Woche unterwegs sein werden. Er kann dir bei deinen Ermittlungen nützlich sein, denn er kann dir vorher einen Lageplan der Gebäude aufzeichnen, damit du dich zurechtfindest. Außerdem kann es nicht schaden, einen Freund in der Nähe zu haben, falls etwas schiefgeht.

Die Frage ist noch, ob du irgendwie ungesehen in die Burg gelangen kannst. Wenn nicht, müssen wir uns irgendeine Geschichte ausdenken, um deine Anwesenheit zu erklären, aber wenn es möglich ist, sollten wir das vermeiden. Es gibt zu viele neugierige Augen und Ohren auf der Burg."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #173 am: 05. Februar 2008, 10:48:29 »
"Koyan, du lebst auf der Burg?" Lasquall blickt verblüfft zu Koyan. Dann: "Gut, dann besuchen wir erst Ydaras Hütte, auf die Burg komme ich ohne Probleme; wenn Koyan mir jetzt einen Überblick über die Burg gibt dann weiss ich, wo ich in die Burg kommen kann und auch ungesehen bleibe."

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #174 am: 05. Februar 2008, 12:56:27 »
Ihr beschließt, früh am nächsten Morgen aufzubrechen und brütet den restlichen Abend über Skizzen der Burg. Koyan gibt Lasquall alle Informationen, die ihm nützlich erscheinen, zum Beispiel welche Bereiche frei zugänglich sind und welche bewacht werden.

[Die Grundrisse schick ich die Tage per Mail. Ich muss nur fix noch meine Scanner-Software auf dem Notebook installieren]

Es gibt noch ein schnelles Frühstück und ein kurzes Abschiednehmen von der Familie Aubenhoff, dann seid ihr auch schon unterwegs. Ihr reitet nur etwa zwei Kilometer bis ihr Ydaras Behausung erreicht. Mit Wänden aus Stein und einem reetgedeckten Dach macht die Hütte einen kleinen, aber sehr soliden Eindruck. Neben dem Gebäude seht ihr einen kleinen Holzschuppen, unter dessen Vordach Feuerholz lagert, und ein gepflegtes Gemüse- und Kräuterbeet. Einen Brunnen könnt ihr nicht entdecken, hört aber ganz in der Nähe einen Bach plätschern.

Vor der Hütte sind jede Menge Fußabdrücke und Hufspuren zu sehen. Lasquall überlegt gerade, ob er bei genauerer Untersuchung aus dem Gewirr vielleicht Rückschlüsse ziehen kann, als ihr von einem lauten Geräusch aufgeschreckt werdet. Schon im nächsten Moment wird euch aber klar, dass es nur das durchdringende Geschrei eines Esels gewesen ist, der scheinbar seinen Unmut lauthals kundtun wollte.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #175 am: 06. Februar 2008, 11:45:25 »
Lasquall bittet Jessan, nicht in das Wirrwarr der Spuren zu treten, dann geht er zu dem Esel, überzeugt sich zuerst, dass er Wasser und Heu hat, dann spricht er einen "speak with animals" und begrüßt den Esel, sollte er unfreundlich gestimmt sein spricht er zusätzlich ein "calm animals". "Sei gegrüßt, Langohr. Wie lange bist du schon so alleine?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #176 am: 06. Februar 2008, 13:07:24 »
Die Hütte hat noch eine kleine Hintertür, von der aus sich ein kleiner Pfad durch die Bäume windet. Nach 50 Metern endet er am Ufer des Baches. Hier gibt es eine Stelle, an der die Bäume lichter sind und das Gras wild wuchert. Dort findet Lasquall den Esel angepflockt. Obwohl er sieht, dass die Leine bis zum Bach reicht und auch genügend Gras zum Weiden vorhanden ist, beschwert sich der Esel noch einmal mit seinem schrillen I-A und hört erst auf, als Lasquall ihn beruhigt und mit ihm redet.

Dann antwortet er mürrisch „Lange! Ich kriege keine Möhre, keinen Apfel, und niemand krault mich hinter den Ohren! Schon sooo lange nicht.“ Wenn ihm noch einmal klargemacht wird, dass es wichtig ist, wie viele Tage schon niemand mehr bei ihm war, denkt er kurz nach und sagt dann „Drei Tage.“ Dann fängt er an, Lasqualls Hände und Hosentaschen zu beschnuppern, falls dort irgendwo ein Leckerbissen für ihn versteckt ist.

["Everything is better with pirates donkeys"]  ;D
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #177 am: 07. Februar 2008, 14:13:35 »
Lasquall lacht und kramt einen, zugegeben schon etwas mürben, Apfel aus der Tasche und reicht ihn dem Esel, dann löst er die Leine und beginnt, das Grautier an den langen Löffeln zu kratzen. Dabei fragt er ihn: "Wann hast du denn deinen Menschen das letzte Mal gesehen, wir suchen sie nämlich, deine Frau, die Ydara heisst."

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #178 am: 07. Februar 2008, 18:10:24 »

Wenn ihm noch einmal klargemacht wird, dass es wichtig ist, wie viele Tage schon niemand mehr bei ihm war, denkt er kurz nach und sagt dann „Drei Tage.“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re: Ansur - Wieder auf Reisen - Lasqualls Erlebnisse
« Antwort #179 am: 09. Februar 2008, 13:01:37 »
Er krault weiter während er weiterfragt: "War sie alleine? Und war sie traurig oder aufgeregt? Hast du seitdem Menschen gesehen oder gehört, oben am Haus vielleicht?"