Skeyfare

13. Oktober 2021, 12:39:58
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Unmoderierte Welten » Ansur - Lasquall - Dämonenbrut

Autor Thema: Ansur - Lasquall - Dämonenbrut  (Gelesen 104735 mal)

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #45 am: 23. Februar 2010, 13:40:32 »
Aufmerksamer nun lauscht Lasquall den Worten Mirdos' und ihm entgeht auch nicht dessen Grauen bei der Vorstellung, möglicherweise gegen die eigenen Freunde kämpfen zu müssen, über die andere Möglichkeit weigert auch er sich nachzudenken.

Er versucht jetzt, die Informationen zu verarbeiten, die er behalten hat. "Wir sollen also zu diesem Friedhof und dort erst die näheren Instruktionen erhalten. Darfst du uns also nicht sagen, wen wir dort suchen sollen? Und warum gerade dort, wo es vor Untoten nur so wimmeln wird?"
Er greift nach dem Becher, nimmt einen großen Schluck, starrt dann darauf, zuckt kurz mit den Schultern und nimmt einen weiteren. "Weisst du, inwieweit wir unentdeckt bleiben müssen?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #46 am: 23. Februar 2010, 16:38:26 »
„Tut mir leid, aber Ich schätze, über euren Auftrag weiß ich auch nicht mehr als ihr. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll diese Person in Priverias Auftrag die Dämonen infiltrieren, ihnen falsche Informationen weitergeben und sie zu Entscheidungen überreden, die uns in die Hände spielen. Deshalb muss sie natürlich dorthin gehen, wo sie etwas bewegen kann, und das ist eben an diesem Ort, wo sich eine starke Gruppe unserer Gegner versammelt hat.“

Er kratzt sich die Bartstoppeln und denkt über die andere Frage nach. „Tja, und wie ihr dabei am besten vorgehen solltet, ist dann wohl eher eine Frage eurer Fähigkeiten und Vorlieben. Ich für meinen Teil halte mich gern im Hintergrund, und wenn ich die Wahl habe, liege ich lieber drei Tage lang in einem Gebüsch und belausche einen Trupp Dämonen als mich ihnen zu zeigen. Wenn eure Talente eher darin liegen, euch eine Tarnung auszudenken und ihnen die Hucke vollzulügen, kann es natürlich sein, dass ihr damit mehr Erfolg habt und dann umso leichter mit eurem Freund im Schlepptau abhauen könnt.“

Nachdem er schon mitbekommen hat, dass Lasquall ihm vorhin nicht so genau zugehört hat, fühlt er sich verpflichtet, noch ein wenig ausführlicher zu werden. „Die Frage ist wohl weniger, ob ihr entdeckt werden dürft, sondern welche Konsequenzen das für euren Auftrag hat. Wenn ihr den Dämonen offen entgegentretet und mit einer schwachen Geschichte ihr Misstrauen erweckt, ist das natürlich ein Risiko. Zum einen setzt ihr euer eigenes Leben aufs Spiel, und zum anderen gefährdet es euren Auftrag, denn hinterher werden sie umso wachsamer sein. Wenn ihr euch aber diese Scharade so sicher beherrscht, dass eure wahren Absichten unentdeckt bleiben, bis ihr eure Zielperson geschnappt und weggebracht habt, dann schert es Priveria einen feuchten Furz, wenn die Dämonen später herausbekommen, dass ihr sie gelinkt habt. “ Kritisch schaut er erst Marina und dann Lasquall an. „Meint ihr denn, dass ihr kaltschnäuzig genug seid, den Dämonen ins Gesicht zu schauen und eure Story  überzeugend zu verkaufen?“

[Na, den Lasquall werden wir schon noch zum Alkoholiker machen  ;D]
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #47 am: 24. Februar 2010, 14:19:12 »
[Wo er doch nichts verträgt     ::)  ]

Lasquall wirft einen skeptischen Blick zu Marina ehe er antwortet: "In dieser Gestalt bin ich zu vielen Lügen fähig, aber ob mein Geschick soweit reicht, mich als Dämonenfreund zu präsentieren, muss ich bezweifeln. Aber in einer anderen Form lenkt schon mein Äußeres von Vielen ab. Aber noch haben wir keinen Plan, deshalb danke für deine ganzen Hinweise."
Er wendet sich Marina zu. "Ich habe genug gehört, möchtest du noch etwas erfahren?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #48 am: 24. Februar 2010, 19:27:08 »
"Nicht so ungeduldig", antwortet sie, aber mit einem Schmunzeln, "allerdings gibt es noch einiges, dass ich gern wissen möchte." Damit wendet sie sich Mirdos zu. "Ich habe Erfahrungen mit Dämonen gesammelt, aber Untoten bin ich bisher selten begegnet. Mich interessiert, worauf wir uns einstellen müssen, wenn wir auf sie treffen, und wie wir uns am besten gegen sie zur Wehr setzen können."

"Verständlich", stimmt Mirdos zu, lehnt sich vor, stützt die Unterarme auf den Tisch und sieht euch ernst an. "Es gibt viele verschiedene Arten von Untoten, aber ein paar Merkmale, Stärken und Schwächen haben sie gemeinsam, die ihr kennen solltet."

[An dieser Stelle gibt er euch die Infos, die ich dir gemailt hatte.]

Am Ende, als auch Marina keine Fragen mehr stellt, zieht Mirdos noch einen ledernen Zylinder aus dem Regal, eine Dokumentenhülle. "Eure Befehle." sagt er knapp und wirft Marina die Rolle zu. "Morgen könnt ihr noch Vorbereitungen treffen und Euren Liebsten einen Schmatzer auf die Wange drücken, Abmarsch ist für übermorgen geplant." Trotz seiner schnodderigen Art liegt Respekt in seinem Blick. "Na, dann, viel Erfolg. Tretet den Dämonen kräftig in den Arsch", meint er noch und schüttelt erst Marina und dann Lasquall die Hand.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #49 am: 25. Februar 2010, 16:16:55 »
Lasquall hört Mirdos' Ausführungen aufmerksam zu, er stellt jedoch keine Fragen und am Ende sieht er ihn etwas befremdet an als er so flapsig von ihrer bevorstehenden Verabschiedung spricht.
Er schüttelt ihm jedoch freundschaftlich die Hand und bedankt sich für seine Informationen. Eine Frage hat er am Ende doch noch: "Sag, hast du schon einmal gegen Untote gekämpft?" Irgendwie schient ihm diese Frage sehr wichtig zu sein, konzentriert auf sein Gegenüber wie selten wartet der Druide auf die Antwort.

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #50 am: 25. Februar 2010, 20:01:34 »
"Allerdings habe ich das", gibt Mirdos zurück, aber es ist nur eine Feststellung; er scheint sich nicht damit brüsten zu wollen. "Nicht freiwillig, das muss ich zugeben. Ich bin schon mehrmals als Späher in Seelenfressers Gebiet unterwegs gewesen, und ich wollte  nicht mehr als mich still und heimlich dort hinein zu schleichen, ein paar nützliche Informationen zu sammeln und mich wieder aus dem Staub zu machen. Aber einmal haben mich zwei Ghoule in einer Höhle überrascht, ich hatte keine andere Wahl als mich ihnen zum Kampf zu stellen. Ein anderes Mal war ich mit zwei Kumpanen unterwegs, als uns ein Wraith angriff."

Er legt die Stirn in Falten. "Warum fragst du? Wenn du dich versichern willst, dass ich weiß, wovon ich rede, kannst du dich gern über mich erkundigen." Er tut, als würde ihm das nichts ausmachen, aber ein wenig fühlt er sich wohl doch in seiner Ehre getroffen.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #51 am: 26. Februar 2010, 10:20:09 »
Lasquall ist offensichtlich überrascht über Mirdos' Reaktion, er hebt abwehrend die Hände: "Entschuldige, ich wollte in keinster Weise deine Urteilskraft anzweifeln."
Er wirft einen halb verzweifelten, halb Bestätigung suchenden Blick zu Marina. "Es ging mir nur darum zu erfahren, wie es ist gegen einen Untoten zu kämpfen, ich habe das noch nie getan und würde gerne wissen, ob man das Gefühl hat, den Menschen, der es einmal war zu töten oder ihn von seinem widernatürlichen Dasein zu befreien. Ich töte nicht gerne Lebewesen, auch wenn sie sich mir entgegenstellen, aber hier könnte der Fall tatsächlich anders liegen."
Nach Worten suchend sieht er schließlich Mirdos direkt an und sagt: "Ich würde gerne deine Meinung hören, denn ich vertraue dir."

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #52 am: 26. Februar 2010, 16:34:05 »
Marina mischt sich nicht ein, nutzt aber die Gelegenheit, um die beiden anderen genau zu beobachten. Sie scheint ebenso gespannt auf die Antwort zu warten.

Nachdem er verstanden hat, worauf Lasquall hinaus will, wirkt Mirdos auch sofort wieder zugänglich und gibt sich sichtlich Mühe, eine brauchbare Antwort zu geben. "Ich bin kein Religionsgelehrter und kann dir nur meine eigene Ansicht erklären." Nachdem ihm diese Vorwarnung recht zögerlich über die Lippen geht, ist der Rest seiner Ansprache schnell durch Leidenschaft eingefärbt. "Die Kreaturen, gegen die ich gekämpft habem hatten nichts Menschliches an sich. Eher hatte ich das Gefühl, sie seien nur erschaffen worden, um die Menschen und ihr Leben zu verhöhnen. Nun gibt es verschiedene Arten von Untoten, wie du weißt. Manche von ihnen besitzen keinen eigenen Verstand, sondern werden erschaffen, um das unheilige Werk ihres Meisters auszuführen. Für sie ist der Tod bestimmt eine Erlösung. Manche folgen dem Seelenfresser aber aus freiem Willen und sind sehr wohl in der Lage, die Konsequenzen zu beurteilen. Einige haben sich sogar aus freien Stücken für ein Dasein als Untoter entschieden, um so unsterblich zu werden. Sie könnte man als Lebewesen ansehen, wenn man denn eine Seele als Maßstab ansetzt."

Seine Augen verengen sich, und seine Worte sind kalt. "So oder so: Sie haben sich den Dämonen angeschlossen, und damit sehe ich sie als Feinde an. Sie bedrohen meine Verwandten und Freunde, und wenn ich sie ins Jenseits schicke, weine ich ihnen keine Träne nach."

Schließlich wird seine Stimme wieder sanfter. "Wenn du dir nicht sicher bist, dann geh ihnen am besten aus dem Weg. Niemand erwartet von dir, dass du losziehst und wie ein Racheengel unter ihnen wütest. Wenn dich aber einer von ihnen ohne Provokation angreift, handelst du in Notwehr, und dann macht es keinen Unterschied, ob du ein Lebewesen vor dir hast oder ein seelenloses Scheusal."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #53 am: 26. Februar 2010, 21:32:47 »
"Ich danke dir für deine Antwort, ich muss noch etwas darüber nachdenken. Aber du hast natürlich recht, in dem Moment, wo wir angegriffen werden ist es keine Frage, da werde ich uns beschützen," mit einem Seitenblick zu Marina, "und es ist auch nicht so, dass ich noch nie jemanden getötet hätte. Aber es hat immer eine Narbe hinterlassen, einen Zweifel, ob es notwendig war, dieses Blut zu vergießen. Untote sind für mich etwas Widernatürliches, doch ohne sie zu kennen darf ich mir kein Urteil über ihr Recht zu existieren erlauben. Ich werde, wo ich kann, ihnen aus dem Weg gehen."

Nach der langen Rede schluckt er einmal, doch dann lächelt er schon wieder und sagt, nun an beide gewandt. "Ich brauche für so etwas immer etwas länger, aber doch besser hier als dort, wenn wir auf dem Friedhof von ihnen umzingelt sind, oder?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #54 am: 27. Februar 2010, 06:57:45 »
Es ist Marina, die antwortet. "Du meldest dich hier für ein gefährliches Vorhaben freiwillig. Wenn du  vorher genau erfahren willst, worauf du dich einlässt, werde ich dir das bestimmt nicht übel nehmen. Frag also alles, was du wissen möchtest, und überleg dir, was du mit deinem Gewissen vereinbaren kannst und was nicht. Du hast ja recht: lieber vorher etwas Zeit darauf verwenden, als später, wenn wir schon mitten im Schlamassel stecken."

Auch Mirdos nickt zustimmend. "Ich weiß wie es ist, da draußen im Feindesland zu sein, und ich will alles tun, damit ihr wenigstens gut vorbereitet seid. Wenn es also noch mehr gibt, was ihr besprechen möchtet, schießt los."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #55 am: 05. März 2010, 22:21:22 »
Lasquall nickt. "Ja, da ist etwas, das ich noch wissen muss. Ist dir bekannt, ob jemand, den du kanntest von dem Seelenfresser zu einer seiner untoten Marionetten gemacht wurde - gegen seinen Willen? Wenn so etwas passieren kann, dann will ich von dir, Marina, das Versprechen, dass du mich tötest -  und ich muss von dir wissen, was in einem solchen Fall dein Wunsch ist."

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #56 am: 06. März 2010, 10:40:05 »
Besonders wohl fühlt Mirdos sich bei diesem Thema nicht, aber nach kurzem Zögern gibt er Auskunft. "Persönlich bekannt ist mir niemand, der ein solches Schicksal erlitten hat, den Göttern sei Dank. Aber ich weiß, dass es passiert ist: in der Schlacht gegen den Silberwolf sind gefallene Kameraden als Untote wieder auferstanden. Sehr wahrscheinlich, dass es der Seelnefresser war, der damals seine Finger im Spiel hatte. Und eins kannst du mir glauben: niemand, der auf diese Weise in ein untotes Leben gezwungen wird, ist damit einverstanden."

Er schaut Marina an, die Lasquall noch eine Antwort schuldig ist. Sie muss nicht lange überlegen. "Wenn ich im Kampf fallen sollte, dann habe ich will ich auch in Frieden ruhen. Sollte mein Körper auf solch unheilige Weise missbraucht werden, dann musst du keine Skrupel haben: das bin nicht ich, nur eine widernatürliche Kreatur. Ich würde mir wünschen, erlöst zu werden. Das selbe werde ich auch für dich tun, sollte es nötig werden." Nachdem die Stimmung unter euch dreien so gedrückt ist, fühlt sie sich verpflichtet, Lasquall ein bisschen aufzumuntern. "Lieber wäre es mir allerdings, wenn ich das nicht unter Beweis stellen müsste. Wir haben uns ja nun so gut vorbereitet, wie es eben geht, und wenn wir dann noch schön vorsichtig vorgehen, werden wir schon mit heiler Haut zurückkommen. Immerhin habe ich dir noch gar nicht meine Familie vorgestellt. Wir könnten sie mal gemeinsam besuchen, wenn wir zurück sind, und dann kannst du mal Augen machen, was für prachtvolle Pferde meine Leute züchten."
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #57 am: 06. März 2010, 12:24:45 »
Lasquall wirkt sehr erleichtert, dass Marina das Gespräch auf ein leichteres Thema lenkt und lächelt sie an. "Ich nehme dich beim Wort."
Dann wendet er sich noch einmal Mirdos zu und streckt ihm die Hand hin. "Ich danke dir für deine Worte, es tut gut, die Gefahren einmal offen anzusprechen. Jetzt weiss ich auch noch besser, warum ich bei dieser Mission teilnehme. Und möge Atara deine Schritte stets sicher durch den Wald führen."

Kurz danach vor der Tür: "Ein paar Dinge muss ich noch besorgen, aber dan können wir jederzeit aufbrechen. das Einzge, was mir noch sogre bereitet ist, ob Tax uns tatsächlich begleiten sollte. Inzwischen wäre es mir fast lieber, er würde hier auf uns warten. Was meinst du?"

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #58 am: 06. März 2010, 17:58:13 »
Mirdos ergreift noch einmal die hingestreckte Hand. "Ich wünsche euch, dass die Götter euch schützen", erwidert er, "passt auf euch auf." Dann öffnet er euch die Tür uns entlässt euch in den ungemütlichen Herbstabend.

Etwas ratlos ist Marina schon, als Lasquall sie nach Tax fragt. "Du weißt das sicherlich am besten..." sagt sie zögernd, will sich aber auch nicht vor der Entscheidung drücken. "Ich könnte mir schon vorstellen, dass  Tax eine Begegnung mit Untoten in ziemliche Panik versetzen könnte. Mir läuft es ja schon kalt den Rücken herunter, wenn ich daran denke, und ich weiß wenigstens, was  mich erwartet." Sie zuckt die Schultern. "Wahrscheinlich tust du ihm keinen Gefallen damit, ihn mitzunehmen."

An einer Kreuzung bleibt sie stehen. "Du willst wahrscheinlich bei deinen Freunden übernachten, oder? Du kannst sonst auch ein Zimmer im Hauptquartier bekommen, du musst nur dem Quartiermeister Bescheid sagen. Treffen wir uns morgen abend nochmal und schauen, ob wir alles an Ausrüstung beisammen haben, was wir brauchen?"
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Lasquall

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: 2
    • Profil anzeigen
Re:Ansur - Lasquall - Dämonenbrut
« Antwort #59 am: 09. März 2010, 12:53:50 »
Lasquall nickt, noch immer in Gedanken. "Ich werde bei Gondan und den anderen übernachten und am Tag zusammensuchen, was ich mitnehmen möchte. Treffpunkt morgen abend bei dir." Er nimmt Marina kurz in den Arm, dann schnürt er in Richtung Haus der Freunde, kurz vor der Biegung sieht Marina noch, wie ein Schatten an seine Seiute springt und zusammen mit ihm die Straße entlangläuft.

Den Abend und den darauffolgenden Tag verbringt Lasquall damit, seine Habseligkeiten zu flicken und zu vervollständigen, seine Kräuterbeutel so weit es geht aufzufüllen und seinen Quartestaff zu prüfen. Schließlich bleibt ihm nichts mehr zu tun und schweren Herzens macht er sich daran, Tax zum Zurückbleiben zu überreden, er geht ihm mit noch einmal auf die Jagd und befiehlt ihm am Ende, hier in der Nähe der Stadt auf ihn zu warten.
Plötzlich, ohne den vertrauten Gafährten an seiner Seite, fühlt er sich einsam und er beeilt sich, seinen Rucksack zu schultern und etwas zu früh trifft er im Hauptquartier ein.