Skeyfare

25. November 2020, 05:57:44
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Skeyfare » Andere Welten » Unmoderierte Welten » Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot

Autor Thema: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot  (Gelesen 34542 mal)

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #30 am: 05. Juli 2013, 11:00:58 »
Nachdenklich wiegt Franzine den Kopf hin und her. „Schwer zu sagen, bei solchen Veranstaltungen kommt oft eine bunte Mischung aus Interessenten zusammen.“ Sie deutet auf einen der weiter entfernten Tische. „Der da hinten zum Beispiel, blauer Anzug, rote Krawatte. Das ist Jerry Hanigan, Frühstücksdirektor bei Qualcomm, und die Dame neben ihm ist nicht etwa seine Tochter, sondern seine Ehefrau.“ Ihr Blick lässt erkennen, was sie von der Beziehung hält. „Hanigan würde eine echte Antiquität nicht mal erkennen, wenn sie ihn in den Hintern beißt. Aber wenn es seiner Frau plötzlich in den Kopf kommt, dass sie eins der teuren Stücke haben will, muss sie nur mit ihren blauen Augen klimpern. Jeder ernsthafte Bieter würde dann Probleme haben, mitzuhalten.“

Sie dreht sich suchend um, dann zeigt sie dezent auf eine Gruppe von zwei Männern und einer Frau, die zusammenstehen und angeregt diskutieren. „Die dort drüben, das sind echte Kenner. Die Frau kenne ich nicht, aber die beiden anderen sind professionell im Geschäft. Der blonde langhaarige besitzt eine Kunstgalerie in Downtown, und der ältere mit dem Ziegenbärtchen einen Antiquitätenhandel, der schon seit Generationen von seiner Familie betrieben wird. Wenn einer von denen auf etwas bietet, dann können Sie sicher sein, dass es sich auch lohnt.“

Sie zuckt die Schultern. „Natürlich kenne ich nicht alle Leute hier, aber selbst wenn, kann man nie vorhersagen, was bei einer solchen Auktion passiert.“ Sie lässt ein verschmitztes Lächeln sehen. „Das macht es ja so spannend.“
« Letzte Änderung: 05. Juli 2013, 11:03:20 von Makkharezz »
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #31 am: 06. Juli 2013, 12:16:02 »
Aimee spitzt die Ohren als sie Qualcomm hört, doch stellt sie fest, das ihr Interesse sich bei ihm vorzustellen in Grenzen hält, das Katz- und Mausspiel an deisem Abend ist viel mehr nach ihrem Geschmack.
Sie deutet auf den rothaarigen Changeling und fragt neugierig: "Der Herr dort schien mir beim Betrachten der Auktionsgegenstände auch sehr interessiert, ist er auch ein Kenner von Antiquitäten?"
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #32 am: 06. Juli 2013, 14:38:07 »
Beide spähen neugierig zu dem Verlorenen hinüber, und Milo antwortet. „Ich habe ihn noch nie gesehen. Du, Schatz?“ Auch Franzine schüttelt den Kopf. „Er wäre mir bestimmt aufgefallen. Er sieht so gar nicht nach einem der Schönen und Reichen aus. Eher nach einem Künstler. Vielleicht hat er eins seiner Werke für die Auktion gestiftet.“ Mit einem spitzbübischen Grinsen schaut sie in die Runde. „Soll ich zu ihm hinübergehen und es rausfinden?“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #33 am: 08. Juli 2013, 18:37:19 »
Aimee zögert kurz, doch dann denkt sie: "Er hat mich doch sowieso schon gesehen, warum ihm also nicht offiziell meine Anwesenheit kundtun? Damit weiss er immer noch nicht, was ich hier mache . . "

"Ja, das wäre wunderbar, ich bin doch immer so neugierig! Warte bitte noch einen Augenblick, ich möchte Denny noch einweihen."
Sie steht auf und zwinkert Franzine kurz zu. "Er fühlt sich manchmal etwas übergangen." Dann schlendert sie zu Calanor hinüber und raunt ihm zu: "Unsere Tischnachbarin wird unserem Rothaarigen mal etwas auf den Zahn fühlen."
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #34 am: 09. Juli 2013, 17:41:33 »
Calanor begleitet Aimee zurück zum Tisch. Kurz darauf macht Franzine sich auf den Weg. Die beiden Männer bemühen sich, nicht allzu sehr aufzufallen, aber sie werfen dennoch immer wieder einen Blick zu Franzine hinüber, als sie mit dem Verlorenen spricht. Der macht einen sehr nervösen Eindruck, und seine Körperhaltung ist angespannt.
 
Es dauert auch nicht lange, ehe Franzine zurückkehrt. „Was für ein komischer Kauz“, bemerkt sie und beugt sich vor, damit alle sie hören können, als sie in leisem Ton das Ergebnis ihrer Nachforschungen darlegt. „Wenn der mir die Wahrheit gesagt hat, fress ich einen Besen, er konnte mir ja kaum in die Augen sehen.“
 
Sie leert mit einem Zug ihren Aperitif und beginnt zu berichten. „Stanley Green heißt er, und er sagt, er betreibt in Santa Barbara einen Antiquitätenhandel, für den er vielleicht etwas ersteigern will. Aber als ich ihn auf ein paar der Maler angesprochen habe, deren Bilder heute unter den Hammer kommen, hat er sich nur irgendwas in seinen Bart gebrummelt, ‚Ein paar schöne Stücke‘ oder so etwas in der Art. Keine Ahnung, ob er wirklich etwas kaufen will, aber offensichtlich hat er nicht wirklich Ahnung von Kunst. Andererseits gehört er aber auch nicht zu denen, die sich hier nur unter die Schönen und Reichen mischen wollen.“ Sie tauscht amüsierten Blick mit ihrem Gatten aus und schüttelt den Kopf. „Und erst recht gehört er selbst nicht zu den Schönen und Reichen.“
 
Calanor wirft Aimee einen fragenden Blick zu.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #35 am: 10. Juli 2013, 16:35:05 »
Für wen ist er hier? Oder will er das Kästchen für sich selbst ersteigern? Oder verschwinden lassen? Wieder tauchen die Bilder von dem Treffen des Königs mit dem Rothaarigen aus ihrer Erinnerung auf, so dass sie unwillkürlich den Kopf schüttelt.

"Danke, Franzine, nun ist meine Neugierde etwas gestillt."
Sie wendet sich an Calanor/Denny: "Siehst du, er will bestimmt nicht diese schnuckelige Vase haben, auf die du so scharf bist." Sie zwinkert ihm zu.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #36 am: 15. Juli 2013, 10:18:53 »
Für eine Weile überlässt Calanor Aimee den Smalltalk und beschränkt sich darauf, ab und zu etwas einzuwerfen, während er weiterhin das Treiben im Ballsaal im Auge behält.

Als sie merkt, wie ihr Begleiter plötzlich angespannt wirkt, folgt Aimee seinem Blick und sieht, wie ein junger Mann mit einem Klemmbrett und Kugelschreiber den Changeling anspricht und dann mit ihm in den Gang verschwindet, der zu dem Ausstellungsraum führt. Calanor legt eine Hand auf Aimees Schulter, lächelt die Graftons an an und sagt. „Entschuldigen Sie mich für einen Moment.“ Schon steht er auf und folgt dem Changeling.

Doch kurz darauf sieht Aimee den Vampir  wieder im Türrahmen auftauchen. Aus der Entfernung fängt er Aimees Blick auf und gibt ihr dezent ein Zeichen, zu ihm zu kommen.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #37 am: 15. Juli 2013, 17:58:04 »
Auch Aimee entschuldigt sich von ihren Tischnachbarn und schlendert zu Calanor hinüber. Sie lehnt sich gegen ihn als genieße sie seine Nähe, lässt dem Blick über den Saal schweifen und fragt ihn neugierig: "Was hast du herausbekommen?"
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #38 am: 15. Juli 2013, 18:17:17 »
„So genau weiß ich das auch nicht, aber irgendwas geht hier vor“, flüstert er zurück und tief aus seiner Kehle ist ein leises Knurren zu hören, das auszudrücken scheint, wie wenig ihm das in den Kram passt. „Er ist mit diesem Typen Richtung Ausstellungsraum gegangen. Ich habe ihnen ein bisschen Vorsprung gegeben, und als ich dann dort ankam, waren sie nirgends zu sehen. Müssen wohl unterwegs eine der anderen Türen genommen haben. Vielleicht besprechen sie nur irgendwo etwas Geschäftliches, aber ich hab von irgendwoher ein paar Geräusche gehört, Poltern und Stöhnen.“ Unentschlossen schaut er Aimee an. „Sollen wir uns raushalten und lieber Jezbel im Auge behalten, oder wollen wir herausfinden, was hier los ist?“
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #39 am: 16. Juli 2013, 19:02:10 »
"Einige Minuten haben wir noch ehe die Versteigerung beginnt, lass uns herausfinden, welches falsches Spiel dieser Mr. Green spielt. Komm!"

Wie selbstverständlich spaziert sie Richtung Ausstellungsraum; langsam geht sie and en Türen vorbei und lauscht auf ein Gespräch oder andere Geräusche, die ihr verraten, dass sich jemand hinter der Tür aufhält.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #40 am: 16. Juli 2013, 19:14:59 »
An einer Tür will Aimee schon vorbeigehen, weil sie nichts gehört hat, aber Calanor fasst sie am Arm und hält sie zurück. Er legt den Kopf schief und lauscht ebenfalls. Schließlich deutet er mit einem Nicken auf die Tür.

Er greift nach dem Türknauf und dreht ihn ganz langsam und lautlos. Als er sich dagegen stemmt, gibt die Tür aber nicht nach. Er runzelt die Stirn und imitiert mit einer Handbewegung das Umdrehen eines Schlüssels.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #41 am: 17. Juli 2013, 11:14:32 »
Aimee bedeutet ihm mit einer Handbewegung vor der Tür zu warten während sie in den Saal mit den Ausstellungsstücken eilt und nachsieht ob das Kästchen sich noch dort befindet.
Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #42 am: 17. Juli 2013, 17:06:46 »
Nach wir vor steht vor dem Raum ein Wachmann, und ein weiterer geht drinnen auf und ab. Außer ihm befindet sich noch ein Pärchen im Raum, das gerade ein Aquarell betrachtet.
 
Das Holzkästchen steht an seinem Platz, und als Aimee es näher betrachtet, hat sie wieder dasselbe Gefühl wie vorhin, als sei der Zerberus lebendig, wodurch sie sicher ist, dass es sich auch um das Original handelt.
 
Als Aimee zu Calanor zurückkommt, horcht er an der Tür und fischt gleichzeitig etwas Metallisches aus seinem Jackett. „Keine Stimmen“, flüstert er ihr zu, „aber jemand rumort da drinnen herum, und ich glaube, ich habe ein Stöhnen gehört.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.

Offline Aimee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 428
  • Karma: 3
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #43 am: 17. Juli 2013, 18:32:32 »
Kurzentschlossen dreht sich Aimee um und geht zu dem Wachmann: "Entschuldigen Sie bitte, aber fürchte, einer der Angestellten ist in eine sehr missliche Lage gekommen. Können Sie diese Tür schnell öffnen?"

Hinter ihrem Rücken macht sie Calanor ein Zeichen, seinen Dietrich wieder einzustecken.

Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot."
Die Schneekönigin

Offline Makkharezz

  • Sage
  • ******
  • Beiträge: 2022
  • Karma: 7
  • Semper Vigilans
    • Profil anzeigen
Re: Changeling - Homecoming - Das höchste Gebot
« Antwort #44 am: 18. Juli 2013, 16:50:16 »
"Was ist denn passiert?" fragt der Wachmann konsterniert, doch gleichzeitig kramt er schon den Schlüsselbund hervor und steckt den Kopf in den Ausstellungsraum. "Ich muss kurz mal nach dem Rechten sehen", informiert er seinen Kollegen.

Er folgt Aimee um die Ecke, wo Calanor mit den Händen in den Hosentaschen und einer filmreifen Unschuldsmiene im Flur steht. Als der Mann des Sicherheitsdienstes mit seinem Generalschlüssel die Tür öffnet, sehen Aimee und Calanor über seine Schulter in einen kleinen Besprechungsraum mit U-förmig angeordneten Tischen, Beamer und Flip-Chart.

Vor der Fensterfront liegt der Changeling auf dem Boden. Er ist an einen Stuhl gefesselt, der umgekippt ist, wahrscheinlich durch seine eigenen Befreiungsversuche. Er ist geknebelt, und über seinem Jochbein hat sich ein hässlicher Bluterguss gebildet.

"Ach du Schreck", bemerkt der Wachmann, und für einen Moment ist er so verdutzt, dass er nur regungslos dasteht und den Unglücksraben anstarrt.
We stopped looking for monsters under our bed when we realized that they were inside us.