• Login:

    • Web
      www.orfinlir.de


Protagonisten

Es haben eine ganze Menge Spielercharaktere inzwischen auf Orfinlir ihre Spuren hinterlassen. An dieser Stelle sollen Sie sich alle finden (mit Kürzeln der Namen der Spieler und möglichst einer kurzen Beschreibung. Manchmal fiel mir aber leider nicht mehr der Name ein.



Die ersten Jahre

  • Blade (PS1, 1312): Ein Krieger, der sich im kleinen Burgenland Rolof anschloß.
  • Brian Brandistock (JM, 1306-1313): zwergischer Kämpfer, der den gleichen Weg nahm, wie Dursul
  • Dursul (AB, 1306-1313): menschlicher Waldläufer, der immer weiße Farbe dabei hatte, um seine Pfeile anzupinseln. Verschwand in einem Weltentor
  • Cronan (HP, 1306-1313): menschlicher Kämpfer, der den Staborden wieder zur Blüte brachte. Ebenfalls in einem Weltentor verschollen.
  • Dorisande (BK, 1306): Die erste Psionikerin überhaupt. Brannte sich auch ein paar mal fast das Gehirn weg.
  • Elana (PS1, 1308): Psibegabte Hexe, die nur ein einziges Abenteuer bestand hatte (und danach vergessen wurde).
  • Elßir (BK, 1316): Das "ß" muß man richtig zischeln, damit man diesem echenmenschischen Krieger gerecht wird.
  • Ersi (PS1, 1306-1500+): wie es sich für einen Gnom gehört, hat dieser wackere Dieb eigentlich einen viel Längeren Namen. Er starb einmal (und wurde wiedererweckt) als er von einer Mauer fiel.
  • Fenek (BW, 1313-1633): Ein häßlicher Schneeelfendieb, der einer Falle zu wenig auswich.
  • Frinia (BW, 1308-1309)Ein Uldra Barde, der auch nur sehr kurz gespielt wurde.
  • Fjällra (SK, 1316): Eine Hexe, die auch nicht schlecht im Kämpfen war.
  • Galamer Sathangandrir (PS2, 1308-07.02.1310): Erster und einziger Priester Eshanas, der einem agadanischen Balistapfeil zum Opfer fiel.
  • Ilruna (PS2, 1308): Bardin, die am besten für den Tod einiger Agadanen bekannt ist, die sie in einem Haus verbrennen ließ. An das, was die Agadanen vorher mit ihr gemacht haben erinnert sich komischerweise keiner mehr.
  • Jabba Hucktei (GX, 1306): Ein zwergischer Priester Makicos, der sich in einen Maulwurf verwandeln konnte.
  • Kolvar (PS2, 1306+): Ursprünglich ein ganz normaler Barde (1st Edition), der dann aber mit unfreiwilliger Zeitreise begann und viel in Bewegung setzte.
  • Mandaley (MN, 16.01.1271-24.08.1310): Assassinin, die dummerweise in die falschen Hände geriet und das Herz verlor (das bei einem Ungehorsam (sie wollte ihre Freunde nicht töten) zerdrückt wurde).
  • Miran Dul (PS2, 1308): Psioniker/ Assassine, sehr böse, sehr cool.
  • Nara Estorath (PS1, 1306+): Gotteskind und Psionikerin, erster Ojincharakter und Mutter eines später sehr beliebten NSCs.
  • Nashu (AA, 1316): Ich glaube es war ein Naithar, der hier Rohlof das Pferd stahl.
  • Rikk (BW, 1308-1640): ein Elementarmagier, der leider von seiner vornehmen Familie verstoßen wurde.
  • Rim (NV, 1306): Eine weigliche Magierin, die nach ihrer Reinkarnationen zuerst zu einem männlichen Gnom und dann als Bär unspielbar wurde.
  • Rohlof (HT, 1306-1314): Der Kämpfer, der am besten wegen seiner fast-Hinrichtung bekannt ist.
  • Sturm (1636): Gnomischer Krieger, der zum Mitbegründer des herrscherinnen Ordens wurde.
  • Tashi (AA, 1306-1636): Halbelfischer Waldläufer, dessen wahre Liebe zum Leichnam wurde und bei deren Erlösung er starb.
  • Tim (JM, 1306-1313): ein mächtiger Magier (wie sollte es anders sein).
  • Yindi (HT, 1316): Eine Inselelfische Archäologin. Bei dem Namen blieb wohl auch nichts anderes übrig.
  • (BW, 1633): Chuorkrieger haben von jeher in den Hügelstätten keine hohe überlebenschance gehabt.
  • (AA, 1316): Ein Schrat. Muß man noch mehr sagen?



Decline of the Gods:

  • Chez (AH, 1630): Drogenabhängiger Dieb, der auch nur einen sehr kurzen Auftritt hatte.
  • Chilin (AA, 1310): Ach ja, und dann war da noch eine Druidin, die leider im entscheidenden Moment patzte.
  • Der Sostar (FH, 1630): Priester des Sonnengottes und nach dem Untergang der Götter begründer eines neuen Sonnenkultes.
  • Enox Jasparnox (XX, 1636): Koboldischer Naturpaladin.
    Succubus verwandelt, bis es nicht mehr ging.
  • Demi (UG, 1308): Dieser Graumantel war wohl einer der beständigsten Charaktere, die in dieser Campagne gespielt wurde.
  • Maruk (HF, 1630): Ein Dieb, der Zwangsweise Psioniker wurde, nachdem er nicht mehr zur See fahren konnte.
  • Mena von Nirgo (PS2, 1630): Ein 60 Jahre alter Genturianer, Veteran der Chuor-Kriege und sehr schwer gepanzert.
  • Micturi (DA, 1630): Und mal ein Charakter, der zuerst zum Vampir und dann zum Werwolf wurde.
  • Palink (NA, 1308): Ein weiterer Psioniker, der öfter als die meisten verrückt wurde.
  • Pirilli (AA, 1308): Gelflinge wurden auch ziemlich selten gespielt. Dieser mußte auf eine Kindergruppe aufpassen (sprich: die anderen Charaktere).
  • Rhaca (1636): Hexe mit einem Iltis als Vertrauten.
  • Sorlachtai (LW, 1630): Yaragujin Samurai, der in einem Kampf den Unterleib verlor und eine nekromantische Prothese erhielt.
  • Timbua (CA, 1308): Noch ein Gelfling, der sich opferte, um eine Welt zu retten (nicht Orfinlir)
  • (OB, 1630): Psioniker/ Assassine. Starb, weil er sich nicht auf eine Sache konzentrieren konnte.
  • (OB, 1630): Purer Meister Psioniker, wie alle Psioniker mit einem leichten Dachschaden und vielen Einsatzmöglichkeiten.
  • (AW, 1630): Ein Dämon, von Haus aus, der allerdings auch den Weg alles Irdischen ging.
  • (DA, 1630): Und noch einer, einäugig, einarmig und sehr mächtig im Psi.
  • (AX, 1630): Schloß einen Pakt mit einem Dämon und wurde langsam in einen


Conjurer's Gambit Campagne I:

  • Aaron (JJ, 1524/ 50): Psioniker, der, bevor er überhaupt richtig Psioniker wurde, sich selbst schon ettliche Male fast getötet hatte.
  • Arrelin (SB, 1524): Menschliche Schamanin.
  • Birka (BN, 1524): Waldgnomin, die sich dem Teufel verschrieb.
  • Chacota (AA, 1526): In Ungnade gefallener Paladin, der es schaffte, wieder in Gnade zu kommen.
  • Fachtna (MB, 1524/ 50): junger Krieger, der in seiner Jugend von Dämonenpriestern geopfert werden sollte, da er in der Vergangenheit bei dem Sieg über einen Dämon geholfen hatte.
  • Finn von Uland (AA, 1524): Ein Ritter, der bei der Befreiung der damals sehr jungen Charaktere sein Leben opferte
  • Go (LN, 1525): Halboger, folgte seiner Neugier aus einer Semi-Ebene in das nichts und wurde später als Untoter von der Gruppe vernichtet.

  • Henet (JF, 1525): Runenmeister mit starken Armen
  • Kugo (LN, 1526): Dieser Yaragujin kam zur Gruppe, weil er Hilfe im Kampf gegen die schwarze Festung suchte.
  • Kweta (MK, 1525): Diebin aus Yakirl, die sich nach dem Abenteuer in der Heimat der Chuor der Gruppe anschloß. Wurde später Druidin, um für eine alte Sünde Wiedergutmachung zu leisten. Bekam kurz darauf ein Kind.
  • Rchof (LN, 1525): Flüchtiger Chuor, starb bei einem Kampf gegen unbekannte Wesen aus einer anderen Welt.
  • Suraki (HT, 1524): Vom NSC zum SC aufgestiegene Soldatin, die der Spezialeinheit Chacotas angehörte.
  • Tenkura (BN, 1525): Sehr junger, darndianischer Freiheitskämpfer, der mit einem Feuerball von Birka getötet wurde und als Geist Saakje half. Starb endgültig bei einem Kampf gegen einen Lich.
  • Yolande (JF, 1526): Freizügige Bardin aus Xpoch.



Lawful Campaign

  • Andral Silborn (JW, 1525): arbeitsscheuer, aber sehr fähiger Magier, der zZ mehr in Euther Betten als an der Front zu finden ist.
  • Comodo de Rann (JJ, 1525): junger Ritter im Orden des Stabes, der seinen Platz noch nicht gefunden hat.
  • Cugh Caine (LN, 1525): Mönch und Mitglieddes Stabordens, da sein Orden bei der Einnahme von Breiscol vernichtet wurde.
  • Dimbal (MS, 1525): Gnom, der seit der Konferenz von Haemdral viele Tote gesehen hat.
  • Kalim Kilian (SB, 1525): Als Kundschafter im Staborden, frisch verheiratet und Vater geworden.
  • Jonas Yadale (AC, 1525): junger, von sich überzeugter Paladin, der als kleiner Junge von den Yadales adoptiert wurde. Knappe von Kaja Halov.
  • Severim (TB, 1525): rechtschaffener Schnee-Elf, der als Kopfgeldjäger für die Armee arbeite, bis er 1526 der Gruppe gegen den Halbdämon Miserim half.
  • Silvana ad Tanos (JF, 1525): junge Paladine, seit Feb 1526 mit Ascabar Tihar ein Paar; die nicht weiss, ob sie kämpfen oder lieber Mutter werden soll. Trägerin des Schwertes von Torneo de Espada.
  • Toldan (KS, 1525): Zwerg, der, seit sein Clan von Höhlenschraten vertrieben wurde, um Unterstützung für eine Rückeroberung der Höhlen sucht.


Online Campaigns

  • Ersdarumin (PS1, -900): Ehemaliger Sklave und später Händler im Linen-Scherec-Reich.
  • Mu Kola (PS2, 1528): Zuerst ein Scout, später Händler geworden.
  • Rangoon (AA, 1492): Xpochsche Diebin, die von zur Spionin ausgebildet werden sollte.
  • Trispin (PS1, 1492): Xpochscher Nobler, der sich in Rangoon verliebte.
  • Verdugo (AA, -900): Reisender Henker im Linen-Scherek Reich.



Demon Flood:

  • Benan Dul (PS, 1720): Kind von Nara Estorath, halb NSC, halb SC, Gefährte von Sina Luka und Ojinkrieger.

  • Carl Cordirssohn (NV, 1724): Bruder Sinas, Kämpfer, starb an Herzversagen aufgrund einer schrecklichen Illusion.
  • Durinia (BW, 1720+): Als Babysitter gebeutelte, elfische Diebin.
  • Ivana (HT, 1720): Diebin, die fast zur Dämonin wurde, da sie sich mit einem teuflischen Glauben einließ und sich mit einem Teufelsanbeter verheiratete. Von ihm bekam sie ein Kind (er war eigentlich ganz nett)
  • Sina Luka (AA, 1720+): Tochter eines Schwerttruchtins und einer adligen Elfin, entfernt mit Tashi verwandt und inzwischen Mutter


Birka
Chacota
Comodo de Rann
Cugh Caine
Die Spezialeinheit
Dursul
Jonas Yadale
Kalim Kilian
Kweta
Mu Kola
Silvana ad Tanos
Tawee



Material